Edelstahl von Lackresten befreien?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

keine nitroverdünnung, aceton ! ist (fast) das gleiche, greift aber viel besser. gibts auch im baumarkt. funktioniert aber alles nur wenn es wirklich lack ist. wenn das dispersion von der wandfarbe ist, wirds schwieriger. da geht das so nicht. nagellackentferner ist auch aceton.z.b. zum abweichen ein heftpflaster mit zusätzlich etwas watte über den fleck machen, dann aceton mit einer spritze oder pipette einträufeln. einweichen lassen und mit acetonwatte restlos entfernen. heftpflasterrester gehen da auch mit weg. endreinigung mit einfachem fensterputzmittel und gaaaanz weichem lappen.

f.f. (fiel fergnügen!!)

Vor diesem Problem stand ich, worauf hin ich mir dafür damals einiges angelesen hatte. Die beste Methode war dann für mich die Edelstahlfläche zu sandstrahlen, wofür ein möglichst feines Strahlmittel verwendet werden sollte (Glasperlen, kein Korund).

Was für ein immenser Aufwand wegen ein paar Farbspritzer! Unsinn!

0

Die Lackreste am besten mit Nitroverdünnung einweichen und und mit weichen Lappen abwischen, auch wenn es in der Wohnung extrem danach riecht. Anschließend die Schlieren auf der Edelstahl Oberfläche mit einem Edelstahl Pflegemittel einreiben bzw. nachbearbeiten. Keine sauren Reiniger aus dem Bad verwenden, keine Scheuermittel oder Putzschwämme verwenden.

Da hilft handelsübliche Nitroverdünnung. Gibts in jedem Bauhaus.

Versuch mal Nagellackentferner.

Was möchtest Du wissen?