Unter den gleichen Faktoren wie normaler Stahl, nur korrodiert Edelstahl unter wiedrigeren Umständen. Zum Beispiel bei Kontakt mit Säuren, Chlordämpfen, ect.

Die Korrosion am Edelstahl ist aber viel schwerer zu erkennen, da punktueller Rost auftritt, welcher aber tief in die Struktur hineinreicht. Es gab schon Unfälle aus genau diesem Grund, bei einem Schwimmbad brach das Dach zusammen, da man die sichtbare Korrosion als harmlos eingestuft hatte...

Mir geht es vor allem um Edelstahl Konstruktionen in Verbindung mit hoch reinem Wasser.

0

edelstahl heißt edelstahl weil dieser stahl nicht rostet!

außer man verbindet das mit anderen materialien, aber dann ist es nicht mehr edelstahl.

also: faktor = 0

Sorry, aber das ist eine absolut unqualifizierte, falsche Aussage.

1
@Pandur11

laut begriff der euro-norm muss edelstahl das sein! im gegensatz zu rostfreien (edel-) stahl. der muss nicht rostfrei sein!

in verbindung mit chlor, hitze oder säuren rostet das natürlich ...

wo ist die aussage falsch?

0

Wenn ich keine Ahnung habe dann sollte man keine Antworten abgeben! Solche sollten gleich den Doppelten Punkteabzug bekommen! Edelstahl heißt der der Phosphor und Schwefelgehalt unter 0,05% liegen muss! Das hat nichts mit nichtrostend zu tun! 

0

Was möchtest Du wissen?