Edelstahl-Aussenschornstein planen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde mir von verschiedenen lokalen Anbietern jeweils ein Angebot einholen.

Du kannst eine Maßzeichnung abgeben oder die Anbieter messen selber bei dir aus (das ist sicherer für dich).

Die Anbieter haben das Fachwissen und du kannst den preiswertesten und / oder seriösesten Anbieter auswählen. Ganz grob kannst du mit ca. 1.000€ pro Etage rechnen. Sollte ein Anbieter viel günstiger sein würde ich das Angebot SEHR genau prüfen.

nach meinen aktuellen informationen muss das ende des schornsteinrohrs mindestes 400 mm über der dachhaut liegen. am besten lässt du dich direkt im Fachhandel beraten. im Baumarkt erzählen se so wie so nur mist...

lg, Anna

Unsinn. Zuständig ist der Bezirksschornsteinfeger für Genehmigung und Abnahme.

0
@Seehausen

Bei allem respekt - auch bei uns in RLP muss der Schornstein mind 50cm über den First reichen. gemessen ab OK Dachstuhl, also noch Rohbau. Das mit den 400mm über Dachhaut kann nicht so verkehrt sein. Vielleicht ist es je nach Bundesland verschieden, was ich aber für unwahrscheinlich halte. 1m über First - dann müssten wohl 95% ein gutes Verhältnis zum Bezirksschornsteinfeger haben :-)

Im Fachmarkt sollte die Beratung sehr wohl genaue Auskunft über Bestimmungen geben können.

viele grüße

0

Hallo jarro,

ist mit Dachkasten eine Gaupe oder ein überdachter Balkon gemeint? Im Gebäude dürfen Edelstahlschornstein vermutlich auch bei Ihnen nicht hochgeführt werden. Ist eine Möglichkeit da eine Konsole (auf der steht der Schornstein) und mind. 1 Halterung stabil anzubringen? Nach der letzten Halterung darf der Schornstein dann noch 1,50 - 3,00 m frei hochgeführt werden. Das hängt von der Zulassung ab und ob der Schornstein billige Halterungen und Klemmbänder hat oder gute (Klemmbänder stabilisieren die zusammengefügten Elemente). Je nachdem, wie teuer er ist, hat er auch eine dünnwandige oder dickere Dämmung. Zwischen 500 und 1500 € wird man bei einem 3 - 4 Meter langen Schornstein rechnen dürfen, je nachdem, wo er herkommt (Osteuropa /China oder aus einem EU-Land).

Auch ja, die Mündung muss mind. 40 cm über First oder 2,30m waagerecht gemessen von der Dachfläche entfernt sein.

MfG.

Storteper

Normalerweise muss der Kamin 40 cm über den First ragen. Es gibt aber auch Ausnahmen, wenn der Kamin z.B. in der Nähe einer Aussenwand steht, also recht weit weg vom First. Kläre das mit dem dafür zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister aber vorher ab. Die geben lieber vorher Rat, als nachher irgendetwas genehmigen zu müssen.

Erstens:

Du brauchst eine Genehmigung und Abnahme vom zuständigen Schornsteinfeger

Zweitens:

Für Festbrennstoffe sind Edelstahlschornsteine nicht zulässig

Drittens:

Diese Schornsteine dürfen nicht in die Abstrandsflkäche nach Landesbauordnung hineinragen.

Viertens:

Abgasschorsteine müssen ein Meter über First hinausragen.

Was möchtest Du wissen?