edda buch

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kann es sein, dass essich bei dem Buch um ein Zigarettenbilderalbum handelt?

Die waren früher nicht so schäbig, wie die Stickeralben heute, sondern oft tatsächliche große, gut gebundene Bücher mit Textinhalt (z.B. Märchenbücher, geschichtliche Bücher...), die dann nur noch mit den entsprechenden Bildern versehen werden mussten. Die Bilder fand man dann in den Zigarettenschachteln, so wie heute Duplo, Hanuta....Sammelbilder in der Packung haben.

Wenn es ein solches Album ist (und das wäre beim Askanischen Verlag eigentlich gut vorstellbar, käme zumindest von der Zeit her ungefähr hin), dann erkennt man oft, dass die Bilder von Hand eingeklebt wurden und sich teilweise wieder lösen. Auch die Seiten wurden dann nicht immer alle getrennt, sondern als doppelbogen eingeheftet, so dass man sie noch am unteren (oder oberen) Ende (Ecke) auftrennen musste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von snuffy1989
24.06.2011, 11:11

ja aber dann wären die bilder ja geknickt oder?? also man müsste doch dann eine falte sehen können, weil ich die Schachteln waren ja früher nucht größer, wie die heute, nehme ich mal an.

Aber Stellenweise sind doch die Seiten noch zu, das ist das was wir nicht verstehen.

0

die druckboegen muessen aufgeschnitten werden, hier ein zeichen fuer hochwertiges papier, Das Buch ist ein Kunstwerk,siehe Einband,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?