Echte Eiderdaunen ohne Einnäher und Zertifikat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das muss kein Makel sein, denn letztlich macht der Händler den Einnäher selbst und wenn du mal darüber nachdenkst, wirst du mir zustimmen, dass man im Vorweg nicht für jede beliebige Menge X ein Zertifikat beim Erzeuger erstellen kann. Der weiß ja garnicht, was in welchen Mengen in der einzelnen Decke landet. Dennoch hat sich bei Daunen das Tracing durchgesetzt, das heißt, das jede Ware über entsprechende Dokumentationen bis zum Ursprung zurückverfolgt werden kann. Man versucht so, den immer wieder aufflackernden Lebendrupfdiskussionen zu begegne. Eiderdaunen werden ohnehin gesammelt und nicht gerupft.  Anbetracht der Eiderdaunenpreise, die gerade durch die Decke gehen, solltest du den Nachweis anfordern und bekommen. Neben der ganzen Zertifirerei müßte man einem guten Händler im Übrigen vertrauen können, meine ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wäre dann das Bettenhaus der direkte Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elysiaa
14.10.2016, 01:13

Schon klar, aber die sagen das sei so üblich….
Das schlechte Gefühl bleibt aber, deshalb auch die Frage hier.

0

Was möchtest Du wissen?