Echt extreme Stimmungsschwankungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir alle haben hohe Erwartungen an uns, dabei sehen wir oft nicht mehr, was wir eigentlich bereits erreicht haben und wie gut es uns geht.

Setz dich in einem ruhigen Moment hin und denke darüber nach, was du alles in deinem Leben bis jetzt (geschafft) hast. Du kannst es auch aufschreiben. Dadurch wirst du vllt etwas ruhiger. Du kannst auch eine Liste mit Zielen für die nächsten fünf Jahre schreiben, die aber auch erreichbar sind. Es sind schon kleine Dinge, die das Leben lebenswert machen.

Wenn es Dich im Alltag wirklich stark beeinflusst, solltest Du allerdings zu einem Psychologen gehen.

Du kannst auch erstmal zu Deinem Hausarzt gehen und ihm die Situation schildern, er kann dann das weitere Vorgehen mit dir besprechen.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tbag2000
21.02.2016, 22:58

Danke :)

0

Heyy :) Anhand deines namens nehme ich mal an das du 15 oder schon 16 bist. Ich bin auch 15 und kenne das sehr gut. Ein wirklich sehr guter Freund von mir hat auch Hypochondrie und da ich selber an Depressionen leide, hat er mir damals seine Hilfe angeboten mit mir ein wenig zu schreiben, da er der Meinung war das es uns beiden ziemlich gut tun würde. Jetzt will ich das gleiche für dich tun. Wenn du willst können wir ein wenig schreiben und mir von deinen Problemen oder sorgen erzählen :) mit Hypochondrie kenne ich mich ya wie gesagt auch ziemlich gut aus :) würde dir vielleicht ganz gut tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liebemiki
21.02.2016, 23:26

Okay ya gut anhand deiner Kommentare hab ich gelesen das du 22 bist. Hast du schon mal überlegt ne Therapie zu machen??

0
Kommentar von liebemiki
22.02.2016, 17:11

Studieren is doch super :) ich will später auch Abi machen und Studieren und bin so beeindruckt von diesen ganzen Menschen die das schaffen

1
Kommentar von liebemiki
22.02.2016, 21:59

Wenn man nich wirklich gut in der Schule is, dann schon...

0

Hallo,

wenn du dich in der Pubertät befindest, kann es solche Stimmungsschwankungen geben...

Manchmal sind das versteckte Ängste, die Angst nicht geliebt zu werden oder zu versagen, die solche "Ansprüche" verursachen, eine gewisse Unsicherheit, mangelndes Selbstwertgefühl auch...

Beobachte das ein bißchen. Versuche es mit ganz normalen "Zielen".

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tbag2000
21.02.2016, 22:57

Bin 22. Pubertät ist durch :)

0

Was möchtest Du wissen?