EC-Karte Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"EC-Karte" ist ein historischer Begriff.

Bis 2001 gab es in Deutschland und anderen europäischen Ländern den "Eurocheque", mit dem man in vielen Läden bezahlen und auch bei fremden Banken Geld abheben konnte. Zu diesen Schecks gehörte die "Eurocheque-Karte" ("EC-Karte" genannt), die bei der Zahlung mit einem solchen Scheck vorgelegt werden musste.

Seit den 1980er-Jahren gab es aber immer mehr Geldautomaten, und auch die Möglichkeit, direkt mit Karte und PIN zu zahlen setzte sich immer mehr durch, so dass das vergleichsweise umständliche Eurocheque-Verfahren 2001 abgeschafft wurde. Nur die EC-Karte gab es weiterhin, wobei "EC" jetzt für "electronic cash" stand.

Ab 2007 musste dann aus rechtlichen Gründen auf die Bezeichnung "EC" verzichtet werden, und die EC-Karte wurde in "Girocard" umbenannt, aber diese Bezeichnung wird bis heute kaum verwendet.

Wenn also in Deutschland heute jemand von "EC-Karte" spricht, meint er in der Regel die Girocard.

Visa wird zwar in Deutschland auch in immer mehr Geschäften akzeptiert, aber ist noch lange nicht so weit verbreitet wie die Girocard.

Das kann Dir wahrscheinlich jemand besser klären nur soviel, EC Karten (eigentlich Girocard, https://de.wikipedia.org/wiki/Girocard) sind die weit verbreitete Zahlungsart neben der Bargeldzahlung in Deutschland.

Ich vermute mal, das die viele Supermärkte nicht die technischen Vorraussetzungen für andere Karten haben.

Die beiden Karten unterscheiden sich optisch und auch die technische Handhabung ist unterschiedlich. 

Das zeigt sich beispielsweise bei der Abrechnung.  Wer mit der Girocard / EC-Karte an der Supermarktkasse zahlt, bezahlt im Prinzip cash. Der Rechnungsbetrag wird der kontoführenden Bank mitgeteilt, die das Geld umgehend vom Girokonto abbucht und dem Zahlungsempfänger gutschreibt. Der Kontoinhaber und Rechnungsempfänger muss für das notwendige Guthaben auf seinem Konto oder für einen nutzbaren Dispokredit sorgen.

Bei der Kreditkarte muss der Inhaber die Transaktionen wie Einkäufe oder Bargeldverfügung im Rahmen eines bestimmten Kreditkartenrahmens abwickeln können. Unter Umständen kann er dabei einen zinslosen Kredit für bis zu sechs Wochen nutzen. Außerdem gibt es Kartenangebote mit Teilzahlungsfunktion.

Was möchtest Du wissen?