EBK mit im Mietvertrag, muß ich für eine Neue extra zahlen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jetzt hat Vermieter erklärt, er würde die Küche austauschen wollen aber nur unter der Bedingung, dass ich ZUSÄTZLICH weitere 20,--Euro bezahle. Ich habe eine 1-Zimmerwohnung mit 30 qm und zahle bereits 350,-- Euro kalt. kann er darauf bestehen?

Nein bestehen kann er nicht darauf, aber so lange die Küche einwandfrei funktioniert, muss er auch keine neue Küche einbauen lassen.

Defekte Geräte muss er reparieren lassen oder austauschen und Mängel muss er beheben lassen ohne dass er dafür Aufschlag nehmen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
01.07.2014, 00:23

Der Vermieter will schon eine neue reinhaben (sein Argument "Wertsteigerung für Seine Immobilie") und hat die auch schon bestellt. Er behauptet, ich müsse zahlen, weil er das ja alles macht.

Behaupten kann er viel, zahlen musst Du nicht.

Den § habe ich Dir genannt.

Wenn es Mängel gibt, so vorgehen:

  • Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.(Per Einwurfeinschreiben)

  • Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

  • Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder „sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

  • Kündigen Sie dem Vermieter an,dass Sie bei fruchtlosem Ablauf der Frist eine Ersatzvornahme(Selbstbeauftragung) vornehmen werden und die Kosten ab übernnächsten Monat mit der fälligen Mietzahlung aufrechnen werden.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen. www.anwalt-im-netz.de/mietrecht/mangel-der-mietsache.html

Anstatt der Ersatzvornahme kann die Miete angemessen gemindert werden.

Die Höhe einer Minderung sollte ein Anwalt oder Mieterbund festlegen.

Nachti

2

Muss ich etwa die Schäden meiner Vormieter bezahlen, obwohl ich das bei Einzug beanstandet habe?

Was heißt denn beanstandet? Das sagt doch erst einmal gar nichts aus. Stelle ich so etwas bei Einzug fest, habe ich drei Möglichkeiten:

  1. Ich kann damit leben und lasse eventuell vorhandene Mängel im Übergabeprotokoll eintragen. Damit heißt es "gemietet, wie gesehen" und verzichte auf Ansprüche hinsichtlich einer Erneuerung der Küche.

  2. Ich bin mit der alten Küche nicht einverstanden und verhandle mit dem Vermieter über eine Erneuerung. Dort kann auch eine Erhöhung der Miete aufgrund einer neuen Küche vereinbart werden.

  3. Ich nehmen die Wohnung nicht und suche mir etwas anderes.

Eine Protokollierung hat überhaupt nichts zu sagen. Hier wird nur der bauliche Zustand der Wohnung und eventueller Einrichtungsgegenstände aufgenommen. Interpretationsmöglichkeiten hinsichtlich einer neuer Erneuerung "von was auch immer" gibt ein Protokoll nicht her. Dazu gibt es dann Mietverträge oder individuelle Vereinbarungen.

Möglichkeiten einer Mietminderung sehe ich hier im Übrigen nicht, da der Mangel nicht während der Mietzeit aufgetreten ist, sondern bereits bei Einzug vorhanden war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaSiReMa
01.07.2014, 19:59

Wenn ich eine Wohnung miete, in welcher die Nutzung einer Einbauküche mit inbegriffen ist, dann zahle ich für Die Küche einen Betrag, der in der Miete mit drin ist. Stelle ich dann bei Einzug fast, das die Küche, für die ich zukünftig jeden Monat zahle, nicht mehr zu benutzen ist, dann melde ich dieses dem Vermieter und er hat diesen "Mangel" auch zu beseitigen. Und er kann nicht im Nachhinein nachverhandeln, weil er dann ja mehr Miete möchte. Das geht gar nicht.

Nicht nur der Mieter hat pflichten, auch der Vermieter, gell?

0

Nein, kann er nicht, die Einbauküche steht im Mietvertrag mit drin, ist also Mietsache.

Dann bekommt er ja schon Geld dafür, gell? Sollte er sich weigern eine neue Küche ein zu bauen, und Du kaufst Dir eine, dann kannst Du sogar einen Teil der Miete einbehalten. Das würde ich dann aber nur mit Anwalt oder Mieterschutzbund machen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
01.07.2014, 00:11
Sollte er sich weigern eine neue Küche ein zu bauen, und Du kaufst Dir eine, dann kannst Du sogar einen Teil der Miete einbehalten.

Da zeige mir mal die Gesetzesgrundlage:

Das einzige was der Vermieter muss ist Folgendes:

§ 535 BGB

Inhalt und Hauptpflichten des Mietvertrags .

(1)Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren. Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten. Er hat die auf der Mietsache ruhenden Lasten zu tragen.

(2) Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter die vereinbarte Miete zu entrichten


Da steht nicht das der Vermieter neue Sachen einbauen oder stellen muss.

0
Kommentar von Schwarzekatz
01.07.2014, 00:18

der Vormieter hat die Küche komplett ruiniert, sie ist aber auch seit 20 Jahren eingebaut gewesen. Die alte Küche war in den 90er Jahren mit 900,--DM (habe ich erfahren) wohl nicht die allerbeste. Der Vermieter will schon eine neue reinhaben (sein Argument "Wertsteigerung für Seine Immobilie") und hat die auch schon bestellt. Er behauptet, ich müsse zahlen, weil er das ja alles macht. Die Küche war ja im Mietvertrag drin und ich hatte auch kein Mitspracherecht, er wollte eine EBK nach seinen Vorstellungen....und er hat die Wohnung ja auch erst da gekauft als ich gemietet habe...

0

Nein , kann er nicht ! Aber Du kannst Dir natürlich eine neue Küche kaufen und einbauen :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein kann er nicht dann bleibt aber die alte Küche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?