Eben begegnete ich das erste mal einen Nachbarn und beim Hallo sagen, bekam ich wegen dem Stottern nur das H heraus. Wie soll ich in Zukunft agieren?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nächstes mal einfach statt Hallo zu sagen, es mit den Lippen formen und einen kleinen Winker mit der Hand :)

Ich stottere zwar nicht, aber oft ist es als würde meine Stimme einfach nicht funktionieren, wenn ich längere Zeit nichts gesagt habe. In den Momenten hören andere oft nicht wenn ich Hallo sage, aber sie sehen es an meinen Lippen und antworten dann höflich zurück :)

Geht mir genauso. Ich bin deshalb in logopädischer Behandlung - es hilft tatsächlich.

0

Hey,

du solltest das nicht überbewerten.

Da du den Nachbarn (noch)nicht so gut kennst - hat er es vlt. auch nur vergessen.

Wenn du  möchtest, kannst du es ihm  bei Gelegenheit nochmals sagen.....musst du aber nicht- denn stottern ist nichts wofür man sich rechtfertigen muss.

Du entscheidest das selbst..........

Ansonsten - bei euren nächsten Begegnung gehe ganz selbstbewusst auf ihn zu und beginne ein -kurzes- belangloses Gespräch . Wenn es nicht nur ein Wort (Hallo) ist- wird er sicher anders reagieren. ( und sich auch wieder erinnern)

 Lg



Du erinnerst mich an einen früheren Arbeitskollegen.

Okay, wir arbeiteten in einem sehr humanem Betrieb, da war das kein Problem. Alle die wussten dass der stotterte versuchten möglichst tolerant zu sein und so geschickt mit vielen Situationen um zu gehen, dass sein stottern unwichtig wurde.

Interessant war aber, keinem der Kollegen ist aufgefallen dass er nicht mehr stottert, wenn er von seinem Hobby, seiner Leidenschaft dem Fußball sprach! Wahrscheinlich geht es dir ähnlich, nur du weißt es noch nicht so genau, in welchen Zusammenhängen du problemlos sprechen kannst.

Versuche dich bzw dein verhalten mal genauer zu hinterfragen. Dein stottern kann auf gewisse Ängste zurück zu führen sein, die du zuerst mal kennen solltest. Dann kannst du versuchen diese Ängste zu vergessen im Zusammenhang mit einem komischen Effekt. Dem Placeboeffekt.

Der Placeboeffekt ist nichts weiter als eine Einbildung, ein Glaube.
Bekanntlich helfen Pillen die keinerlei Wirkstoffe haben, so gut als hätten sie Wundermittel. Allein der Glaube hilft da schon viel.

Somit besteht auch für dich eine Chance auf Heilung. Je weniger du dir die Probleme von Andern zu deinen machst, um so größer ist eventuell deine Heilungschance.

Der Kollege kam auch aus seinem damaligen stottern raus. Das wurde zunehmend weniger und wenn ich dem sagte, he du hast eben kein bischen gestottert fiel dem das selbst nicht mal auf.

Nochwas, wie heißt die Sportart bei denen körperlich nicht mehr unversehrte Meisterschaften, ja Olympiaden gewinnen und all den körperlich gesunden zeigen was sie trotzdem sehr gut können. Manch gesunder kann nicht mal die Hälfte von dem was besagte können, denen vormachen. Lasse dich nicht beeinflussen von Menschen die mit Anderen nicht tolerant umgehen können.

Sprachstörung durch psychische/körperliche Anspannung?

Guten Abend,

seit ca. einem Jahr beobachte ich bei mir, wie ich zunehmend Schwierigkeiten habe, mich in spontanen Gesprächen vernünftig zu artikulieren. Mir passiert es oft, dass ich Wörter innerhalb eines Satzes vertausche, ab und an leicht stottere, vermehrt "hm" oder "ähm" benutze und der Redefluss stockend und angestrengt wirkt. Ich spüre das auch körperlich. Mein Brust- und oberer Bauchbereich fühlt sich in letzter Zeit permanent angespannt an. Etwa so, wie wenn man stark ausgeatmet hat.

Als mögliche Ursachen könnte ich mir z.B. vorstellen, dass ich ein perfektionistischer, ehrgeiziger Mensch bin, der ungerne Fehler macht. Darüberhinaus bin ich innerhalb eines Gespräches nicht selbstvergessen, sondern eher kontrolliert. Mir fällt es eher schwer, zu meinen Gefühlen zu stehen. (Ich bin aber kein depressiver oder unglücklicher Mensch.)

Das ärgert mich sehr, denn eigentlich bin ich eine Person, die belesen und eloquent ist und über einen großen Wortschatz verfügt. Aber ich kann es nicht mehr zur Geltung bringen. Ich denke oft Wörter, aber sie kommen nicht aus mir raus. Vor den Folgen dieser Beobachtungen habe ich etwas Angst, denn ich merke, dass ich bereits weniger rede als früher. Achja, wenn ich am Wochenende Alkohol getrunken habe und etwas angeheitert bin, verschwinden die Sprachstörungen.

Was könnte dagegen helfen? Progressive Muskelentspannung, Hypnose, eine logopädische Behandlung, der Gang zum Psychologen, irgendwelche Alltagsübungen?

Vielen Dank, Vanessa

...zur Frage

Stottern abgewöhnen

Hi alle zusammen.Ich hab ein großes Problem: Ich stottere. Fast jeder Satz von mir beginnt mit "ähm" un manchmal bleibe ich ineinem Satz "stecken".

Hier mal ein Beispielsatz:"Also, ähm, ja, ähm ich würde gerne äh... wie heißt das? .. Ah ja! Ähm, also ich würde gerne mit meinen Freundinnen ins äh, Kino gehen."

Wie kann ich mir das abgewöhnen? Auch wenn ich unter der Stunde in der Schule einen Lehrer eine Frage stelle, ich stottere. Manchmal hab ich das Glück und ein Satz kommt fließend heraus, aber auch nicht immer.

In einem Magazin über Stars, Pubertät, Wirtschaft usw., das wir in der Schule bestellt haben (es ist ein österreichisches Magazin und heißt TOPIC), steht, dass man folgend mit einem Stotternden umgehen sollte:

  • Man soll den Stotternden ausreden lassen

  • Man soll die Sätze des Stotternden nicht vervollständigen oder beenden

  • Man soll den Stotternden nicht unterbrechenuvm.

Das alles machen zB meine Eltern nicht, obwohl ich ihnen die Zeitschrift mit dieser Setie aufgeschlagen vor die Nase gelegt hab. T_T

Was könnte ich gegen das Stottern tun?

Thx im vorraus ;)

...zur Frage

Extremes Stottern was tun?

Hallo,

Ich bin 14 Jahre alt und leide seit dem ich sprechen kann an Stottern.

Mein Stottern gibt mir das Gefühl als wäre die Erde die Hölle, ich spreche jeden Tag in der Schule vielleicht nur 10-20 Wörtern.

Durch mein Stottern schaff ich es nicht mal irgendwas zu sagen

Dadurch leiden Meine Mündliche Noten wodurch ich mindesten in jeder Arbeit ein 1-2 schreiben muss um eine 3 zu kriegen

Meine Lehrer stellen mich oftmals als der dümmste in der Klasse der nicht sprechen kann

Obwohl ich meisten die Antworten weiß aber ich mich nicht traue mich zu Melden weil ich angst hab das ich zu viel Stottere

Viele Freunde hab ich auch nicht vielleicht nur 1-2 und das sind eig. nur Schul freunde.

Privat hatte ich vor 2-3 Jahren noch Freunde aus der Grundschule aber da war mein Stottern nicht so extrem

Jetzt hab ich aber keine Freunde mehr, ich bin jeden Tag alleine zuhause und langweile mich nur

Zum Zeit vertreib fahre ich einfach mit den Linien Bus irgendwo rum und genieße die Aussicht

Von meiner Mutter krieg ich auch keine Hilfe ich bin ihr eigentlich egal sie hat schon 6 Kinder und keiner hat Kontakt mit ihr weil sie einfach nur Stroh dumm ist (Sorry für die harte Wortwahl aber der musste sein)

Mein Vater ist ausgezogen als ich 3 Jahre war und hat selten Kontakt mit mir (2-3 mal im Jahr haben wir Kontakt)

Nur meine 2 Schwestern Helfen mir und kümmern sich um mich aber auch bei ihrer Gegenwart Stotter ich Extrem.

Eine Spielkonsole habe ich auch nicht außer ein Laptop und ein Fernsehen meine Mutter will mir keine anderes kaufen.

Ich Fleh meine Mutter an mich zu eine Therapie zu schicken aber sie sagt nur 'Jaja nerv mich jetzt nicht ich mach das irgendwann wenn ich mal zeit habe'

Meine Mutter hat ein neuen Freund und sie streiten sich nur auch wenn ich Zuhause bin Streiten und schlagen sie sich so laut das es die Nachbarn hören

Obwohl meine Mutter weiß das ich es überhaupt nicht mag

Er wohnt sogar bei uns meine Mutter hat mich nicht mal gefragt oder ihn mir vorgestellt er war einfach eines tages als ich von der Schule gekommen bin da.

Reden tue ich mit meine Mutter auch nicht viel ):

Manchmal hab ich Depression( glaub ich zu mindestens) und verletzte mich selbst(Kopf gegen wand Hauen, Ritzen und manchmal Minuten lang Weinen weil es einfach zu viel wird)

Obwohl ich weiß das es nichts bringt mach ich es trotzdem und ich weiß nicht wieso

Selbstmord Gedanken hab ich auch öfters

Und nächstes Halbjahr hab ich meine MSA Präsentation und ich weiß jetzt schon das ich kein Einziges Wort rauskriegen werde aber ich will was aus meine Zukunft machen.

Und werde mein bestes versuchen

ich will nicht nach Mitleid schnurren oder so ich wollte einfach wissen wie es bei euch ist und wie ihr damit umgeht?

Wenn ihr auch Stottert wie geht ihr damit? und fühlt ihr euch Glücklich habt ihr viele Freunde? Wenn ja freue ich mich sehr für euch

...zur Frage

Mit dem Stottern aufhören? Möglich?

Hallo!

Ich bin 14 und stottere .ICH mache seit ca. einem Jahr eine Sprechtherapie.Ich habe früher eigentlich tottaaaaaaaaaaal wenig gestottert und das ging mir auf die Nerven.Ich habe aber damals Sätze oder Wörter im Kopf so umgeformt ,sodass das Stottern nicht hörbar ist .Das war laut meiner Logopäden uuuuu anstrengend.So ,und dann hat sie mich überredet ,das Stottern nicht zu vermeiden und immer zuzulassen.Das habe ich jetzt gemacht und stottere jetzt ständig!! Ich bin normalerweise ein Mensch,der sich sehr gerne unterhält und Spaß am Reden hat ,aber jetzt habe ich angefangen mich nach und nch zu isolieren ,ich schäme mich enfach zu sehr . So und jetzt meine Frage : Hilft es mir ,dass ich jetzt mein Stottern zulasse? Oder das wichtigste : Ich bin total hoffnungslos .Kennt ihr Leute ,die es tatsächlich geschafft haben "Stotterfrei" zu werden`?

Danke schonmal für Antworten ;)

...zur Frage

Wieso stottere ich in bestimmten Situationen nicht?

Also ich stottere schon seit ich sprechen kann. Ich bin mittlerweile 16(weiblich) und es verschwindet erst jetzt wirklich .... Es taucht nur dann auf wenn alte Gefühle/Erinnerungen hoch kommen. Wenn ich das Gefühl habe das ich versagen werde, etwas verlieren werde usw .... Aber das krasse ist; wenn ich richtig wütend werde verschwindet das stottern so als hätte ich NIE gestottert. Das ist echt krass ich spreche dann unglaublich schnell und meine Wörter kommen klar und deutlich raus und ich fühle mich für den Moment so unglaublich frei, als könnte ich wieder "atmen" :D Woran könnte das liegen, warum passiert das nur wenn ich sehr wütend bin? Kann es sein das mittlerweile mein stottern nur psychisch bedingt ist? Das ich vllt zu Therapie gehen sollte..? Denn mein Psyche allgemein ist nicht wirklich in Ordnung und naja.

...zur Frage

Welche Nachteile gibt es wenn das Kind die Sprache von seiner Mutter nicht lernt und die Beiden nicht richtig einander verstehen können, gibt es Studien drüber?

Zum Beispiel, wenn ein Kind sehr lange in den KG geht und spricht z.B. nur deutsch, seine Mutter jedoch spricht gar kein deutsch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?