Ebaykleinanzeigen Alter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei den Kleinanzeigen ist in der Regel kein Mindestalter ausgewiesen (AGBs beachten! Bei ebay Kleinanzeigen steht dazu aber in der Tat nichts). Dennoch solltest du vorsichtig sein und den Verkauf mit deinen Eltern abklären. Unter 18 bist du nämlich nur beschränkt Geschäftsfähig.

Wichtig ist auch die Sicherheit bei Kleinanzeigen zu beachten:

Kauf und Verkauf nur gegen Barzahlung bei Abholung!

Hier kannste du dich auch informieren was passieren kann, wenn man sich nicht daran hält: http://www.gutefrage.net/tag/kleinanzeigen/1 (und Folgeseiten)

Denn bei Kleinanzeigen ist nun mal niemand mit Namen und Adresse registriert, selbst deren Konto könnte unter falschem Namen eröffnet worden sein bzw. ein Käufer überweist von einem gephishten Konto aus oder gaukelt eine Zahlung vor.

Eine Nachverfolgung ist dann nahezu unmöglich, Geld und/oder Ware futsch.

Aber wenn du alles richtig machst darfste dich über einen erfolgreichen Abschluss freuen. Denk bitte daran, das deine Eltern beim Verkauf dabei sind. ;)

Danke für die schnelle und ausführliche Antwort, ich schließe daraus das ich die Ware nur bei der Abholung "verkaufen" soll und noch eine kleine frage verkauft man auf ebaykeil.... gut?

0
@Qartom

Das kommt darauf an , was Du anbietest und ob Du in einer größeren Stadt wohnst .

Wichtig ist , die richtigen Stichworte in Titel und Beschreibung reinzuschreiben und keine Rechtschreibfehler zu machen , damit man dich auch findet .

0

Ja, dort am Besten nur per Abholung verkaufen - auch Nachnahme ist nicht sicher.

Selbst dass Übersenden einer Ausweiskopie brächte nichts, denn niemand könnte erkennen und prüfen, ob die Person vom Ausweis auch wirklich der Verkäufer/Käufer ist.

Im Übrigen kannste auch bei mehreren Kleinanzeigenportalen gleichzeitig anbieten, schließlich hat ja nicht der erste der aufschlägt ein Anrecht auf die Ware.

Weil Kleinanzeigen nämlich ähnlich einem Flohmarkt sind. Der Käufer kommt nach Anruf- oder Mailkontakt bei Interesse beim Verkäufer vorbei und schaut sich die Ware an.

Gefällt sie ihm und beide werden sich handelseinig, dann kauft er die Ware. Feilschen erlaubt. ;) Weder der Preis ist dort verbindlich, noch muss der erste der dort kommt auch kaufen - ebenso muss auch der Verkäufer an niemanden verkaufen. Also auch bei ebay Kleinanzeigen ist dies so.

Wichtig aber ist, nicht schon per Telefon oder Mail eine verbindliche Zusage zu erteilen, sodass ggf. eine mündlicher Kaufvertrag zustande kommt. Auf die richtige Wortwahl kommts da an. ;)

Und vielen Dank für den Stern. ;)

0

Da steht nichts , weil die gesetzliche Regelung gilt .

Von 8 bis 18 ist man beschränkt geschäftsfähig und darf im Rahmen des Taschengeldes ( Taschengeldparagraph ) rechtswirksam Geschäfte abschließen .

Allem anderen müssen die Eltern zustimmen .

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschäftsfähigkeit_(Deutschland)

Rede mit deinen Eltern was du verkaufen möchtest und dann ist das ok Ohne die geht es nicht Lg

Was möchtest Du wissen?