eBay.de vom Verkauf zurücktreten?

6 Antworten

Der Käufer handelt absolut korrekt, ja er hat sehr wohl Anspruch auf dem, was er schreibt. Die Rechtslage ist genau so, wie er beschreibt.

Du kannst dich auf Irrtum berufen, das Recht hast du, nur dann musst du aber ganz genau darlegen, warum dir nicht früher der Irrtum aufgefallen ist. Platt ausgedrückt: Wenn dir der Irrtum binnen Minuten nach Einstellen, wird das akzeptiert, aber nicht Tage später.

Daher gebe lieber nach, denn wenn er vor Gericht geht oder auch nur ein Anwalt einschaltet, dann darfst du diese Kosten übernehmen.

Da hast du leider Pech gehabt.

Wie hast du verkauft? SofortKauf oder Versteigerung?

Und wie viele Handy verkaufst du denn, dass du vergessen hast welches du einstellst?

eBay-Informationen für private Verkäufer:

Kommt es über den eBay-Marktplatz zum Abschluss eines Kaufvertrages, sind Sie nach § 433 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) grundsätzlich verpflichtet, den gekauften Artikel an den Käufer zu übergeben.

Dies gilt auch, wenn sie mit dem Höchstgebot nicht zufrieden sind oder Sie zwischenzeitlich den Verkauf des Gegenstandes bereuen.

Du solltest sportlich reagieren und das Handy versenden. Alles andere kostet dich wesentlich mehr als 70,- EUR.

Zu spät, das hättest Du vor Ende der Auktion korrigieren können.
Manchmal macht man Schnäppchen, manchmal Miese, so ist das ist bei ebay.

kaufvertrag rücktritt bei nicht erhalten der Ware?

Hallo, kann der Käufer aus den Vertrag zurücktreten wenn Er die Ware bezahlt hat, der Verkäufer die Ware versendet hat (mit Zeuge), aber der Käufer behauptet nichts erhalten zu haben.

Es handelt sich hier um ein Privatkauf. Versendet wurde ein PS4 Spiel für etwa 50€ per Maxibrief.

Laut meinen Informationen ist der Vertrag beider seiten schon erledigt, und der Vertrag ist nach den gesetzlichen bestmmungen erledigt, nicht?

Ausserdem, geht laut §447 das Risiko bei einem Sendungskauf auf den Käufer über.

...zur Frage

Gefahr bei Ebay als Privat Verkäufer wenn man PayPal anbietet?

Hallo ich habe mein ersten Artikel seit gestern in Ebay.de Online gestellt und jetzt wollte ich bearbeiten und PayPal als Zahlung noch anbieten und wollte euch fragen kann ich das tun ohne 50:50 Chance mich zu verlassen auf seriöse leute.. ich habe z.b die Vorstellung gerade wenn das Geld kommt und ich versende das der Käufer einfach meine Ware behält und Käuferschutz aktiviert bei Ebay und mir vielleicht sogar ein kaputtes anderes Gerät zurück schickt.

...zur Frage

Ist ein Rücktritt in diesem Fall vom Pferdekaufvertragmöglich?

Vor knapp drei Monaten wurde der Kaufvertrag von Privatperson zu Privatperson für ein Pferd unterzeichnet. In dem Vertag wurden kein Mängel, Erkrankungen oder sonstige Besonderheiten des Pferde verzeichnet, nur jeweils mit "keine" angekreuzt. Auch wurde in dem Kaufvertrag die Zahlung in Raten nach Absprache vereinbart. Durch die Vereinbarung der Ratenzahlung erhält der Käufer alle nötigen Papiere des Pferdes wie Pferdepass, Impfpass und Urkunden erst nach vollständiger Bezahlung. Dadurch lässt sich daraus schließen, dass das Pferd bis zur vollständigen Bezahlung in dem Stall des Verkäufers bleibt (Verkäufer betreibt eigenen Stall). Der Käufer kümmert sich regelmäßig um das Pferd in dieser Zeit und reitet dieses auch.Jedoch muss der Käufer feststellen, dass das Pferd wiederholt in diesen drei Monaten mehrmals lahmte und weiterhin lahmt, da es wiederholt laut Verkäufer - sprich auch Stallbesitzer - auf einen Stein/Ziegelstein, die überall auf den Weiden der Offenstallungen verteilt sind, gestiegen ist. Somit hat sich das Pferd immer wieder eine Prellung zugeholt. Der Käufer hat das Pferd in diesen drei Monaten in keinster Weise überfordert. Zumal es sich hier um ein Reitpferd handelt, welches in den Grundgangarten ohne Probleme zu reiten sein sollte. Doch nun ist es mehrmals überhaupt nicht reitbar gewesen.Das als Reitpferd verkaufte Pferd ist durch die Stallbedingungen des Verkäufers innerhalb dieses Zeitraumes mehrmals nicht mehr reitbar gewesen. Dadurch hat es für den Käufer nicht den versprochenen Wert den es am Anfang hatte. Nun möchte der Käufer von dem Kaufvertrag zurücktreten, da das Pferd nicht mehr den Bedingungen im Kaufvertrag entspricht, also Mängel, die durch den heruntergekommen Stall, welcher auch mittlerweile mit dem Veterinäramt zu kämpfen hat, aufweist.Der Käufer möchte vom Kaufvertrag zurücktreten ohne die bereits gezahlten Raten zurückzuverlangen.Besteht hier die Möglichkeit vom Kaufvertrag zurückzutreten? Auch ohne juristische Hilfe?

...zur Frage

Rücktritt vom Privatverkauf möglich?

Hallo. Ich habe über ein Internet Kleinanzeigenportal (also nicht ebay Aktion!) einen Gebrauchsgegenstand zum Verkauf angeboten.Vom Kaufinteressenten erhielt ich Vorkasse, musste dann aber sehr plötzlich und gleich für länger ins Krankenhaus. Das hab ich sofort noch -zwischen Tür und Angel- dem Käufer per Mail mitgeteilt.Da ich zum Versenden der Ware nicht mehr kam. Nach ein paar Tagen kamen dann aber per Tel (Mailbox), SMS und Email mehrfach Vorwürfe des Betrugs und Aufforderungen, die Ware sofort zu versenden.Da war ich immer noch im Krankenhaus :( Nun bin ich gerade entlassen. Da ich das rücksichtlose Verhalten des Käufers unverschämt finde, will ich ihm die Ware nicht mehr verkaufen. Habe ihn gebeten mir seine Bankverbindung zu nennen für Rückerstattung. Das lehnt er ab, er besteht auf Lieferung der Ware. Ich halte aber das "Vertrauensverhältnis" für gestört und lehne es aus Prinzip ab, so einem unfreundlichen Lackl das Ding zu verkaufen, will also vom Privatgeschäft zurücktreten. Nochmal: es handelt sich nicht um ein auf ebay.de zustande gekommenes Geschäft! Sondern per Kleinanzeige auf einem Portal. Wer kennt sich aus? Kann ich vom Verkauf zurücktreten oder muss ich liefern?

...zur Frage

Bin ich im Recht diesen ebay Käufer per Klage zur Zahlung/Kauf zu bepflichten?

Ich habe über eBay-Kleinanzeigen ein Gerät verkauft im Wert von 5100 Euro. Diesen Preis machte ich mit einem Interessenten per Schreibverkehr auf Ebay-Kleinanzeigen dingfest. Heute wollte er das Gerät abholen, sagte mir Dann allerdings nachdem ich den ganzen Tag gewartet habe ab, da ihm plötzlich der weg zu weit war, man hätte auch Versenden können meinerseits, aber da kam nichts von ihm.

Habe ich eine Chance, das Geld einzuklagen bzw den Kauf?

In meinen Augen ist mit dem Schreibverkehr und der gegenseitigen Einigung des Kaufpreises ja ein Kaufvertrag zustande gekommen, zumal ich ihn öfters gefragt habe ob das alles klappt mit dem Kauf, was er immer ja beantwortete.

(der gesamte Schreibverkehr ist vorhanden)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?