Ebay Versand nach Verkauf?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Klassischer Betrugsversuch der sogenannten Nigeria-Connection. Nigeria deshalb, weil die ersten "Käufe" dieser Art vor Jahren nur aus Nigeria kamen.

Hier kannst Du darüber nachlesen:

http://members.ebay.de/ws2/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=nigeria-bieter

Im Kommentar folgt ein Link, wie Du den Käufer an ebay meldest, damit Du die Provision erstattet bekommst.

dann soll er das Teil eben in Dland abholen, berufe dich auf deine Lieferbedingungen und widerspreche. bzw. er soll dir eine deutsche Lieferadresse benennen

Das klingt mir sehr Nigeria-Connection! In Kürze bekommst Du sicher eine Mitteilung, dass das Geld treuhänderisch eingezahlt wurde und Du es in dem Moment bekommst, sowie Du eine Paket-Tracking-Nummer postest. Das läuft immer so. Das ist eine alte Betrugsmasche. Gutgläubige Verkäufer schicken dann los ohne zu merken, dass sie betrogen werden sollen. Und das wars dann - Du hörst nie wieder was, Geld kommt nie. Warum sollen sonst Ausländer, die so was oft günstiger haben, etwas in Deutschland kaufen? Neuerdings kommen die aber nicht nur aus Nigeria, sondern aus England, Malaysia und sonstwo her. Es ist immer dieselbe Masche.

Im Angebotstext Länder ausschließen nützt gar nichts, weil Ausländer deutsch oft nicht lesen können. Die schauen nur Bildchen. Du musst in den Ebay-Einstellungen die Länder ausschließen, in die Du nicht versendest, dann bekommst Du auch keine Gebote:
http://cgi5.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ExcludeShippingList

2

versandadresse in großbritannien das riecht nach betrug. du kannst bei einem Käufer außerhalb deiner reichweite die tranaktion seitens ebay auch abbrechen.

und WENN du den deal doch durchziehen willst, empfehle ich, einen sicheren bezahldienst wie paypal zu verwenden...

sendet dir der käufer zu viel geld, AUF GARKEINEN FALL den zu viel gezahlten betrag zu western Union bringen oder so. lieber von der Bank den kompletten betrag unter verweis auf einen irrtum zurücksenden lassen...

lg, Anna

Ich würde der Person, die deinen Artikel gekauft hat sagen, dass du nur innerhalb Deutschlands versendest und du den Verkauf rückgängig machst oder du den Artikel an z.B Verwandte, die in Deutschland leben, dahin versendest.

Du hast zwei Möglichkeiten:
1. Du weißt den Käufer darauf hin, dass der Versand nur innerhalb Deutschlands möglich ist und er dir eine deutsche Adresse geben oder die Transaktion abbrechen muss.
2. Du zeigst Kulanz und machst darauf aufmerksam, dass ein Versand nach GB teurer ist, als angegeben, da ursprünglich nicht vorgesehen. Darauf hin kann der Käufer sich entscheiden ob er die Transaktion immer noch fortsetzten möchte oder ob er abbricht.
Grundsätzlich würde ich die Angaben zu dem eingestellten Artikel prüfen, ob sich nicht irgendwo ein Fehler eingeschlichen hat und den ebay-Support über alles informieren um eine Serverfehler o.ä. auszuschließen.

Versuche herauszufinden was der Versand an seinen Wohnort kostet, und schlage den Fehlbetrag auf den Preis drauf. Wenn er sich darauf nicht einlässt, kannst du dich an ebay wenden.

Was möchtest Du wissen?