eBay Verkaufsgebühren Vorsteuerabzugsfähig - wo genau ist die Ersparnis für mich als Händler?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du bist doch Geschäftsmann/-frau. Warum rechnest Du nicht so, nämlich netto, weil die Umsatzsteuer nur ein durchlaufender Posten ist.

Verkaufspreis 200,- inkl. Steuer, also 200,- / 1,19 = 168,07 Umsatz.

Einkauf 100,- = Rohgewinn 68,07. - Kosten Ebay 14,45, Verpackung ?, Verwaltung ? usw. = Gewinn

das Du 31,93 Umsatzsteuer einnimmst ist eine tatsache und die Vorsteuer ziuehst Du ab, den Rest musst Du zahlen, das hat nicht mit Kosten zu tun, sondern ist eine reine Sache von Geldfluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein "Mist" fängt hier schon an:

Diesen verkaufe ich nun weiter bei eBay zu 200€ inkl. 19% MwSt ( 38,00€).

Das sind "nur" 31,93 USt.

Solltest dich mal schlau machen über innergemeinschaftliche Lieferungen und Leistungen, sonst geht das garantiert schief.

Besser noch, du investierst ein wenig Geld und gehst zu einem Steuerberater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?