Ebay Verkauf -> Gebot eines Minderjährigen

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Verkäufer hat Dir doch erklärt das Gebot, das über seinen Account abgegeben wurde nicht getätigt zu haben. Du kannst mit seinem minderjährigen Nachwuchs nunmal keine rechtsgültigen Verträge abschließen.

Zudem stossen Ebay AGB (§2 9)

http://pages.ebay.de/help/policies/user-agreement.html#anmeldung

und gängige Rechtsprechung aufeinander (siehe Link im Kommentar). Die Ebay AGB ziehen da in der Regel den kürzeren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dir wird nichts anderes überbleiben, du solltest eine Meldung an Ebay machen (Konflikt), aber im Endeffekt läuft es darauf hinaus, Ebay storniert dann auch die Kosten

biete es dem unterlegenen Bieter an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

guck dir deren bewertungen an,wenn diese bis jetzt alle positiv waren kann man davon ausgehen das die geschichte wahrscheinlich stimmt ( hatte mal das gleiche prob,da hat mein 3 ! jähriger eine lüftung ersteigert ;-))) nur weil ich eby offen hatte, wie er das geschafft hat, keine ahnung aber es war so ) und der verkäufer war so nett, es zurück zu nehmen. vorallem weil ich es wirklich nicht brauchte :-) also,sei so nett und biete es doch dem nächst höheren bieter an :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch nicht. Da sich bei Ebay nur geschäftsfähige volljahrige Leute anmelden dürfen, sind die Eltern in diesem Fall haftbar. Wenn Du jedoch kulant bist, erteilst Du dem zweithöchten Gebot den Zuschlag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mineralixx
26.08.2012, 19:51

Aber der Zweitbieter muss es nicht kaufen - er kann.

0

Der darf sich garnicht anmelden wenn er noch nicht geschäftsfähig ist. Einfach mal ebay melden, die werden dir da schon helfen. Zur Not probierst du einfach aus, es dem 2. "gewinner" anzubieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib denen , dass Du das nicht glaubwürdig findest und auf den Verkauf bestehst .

Ich denke auch , dass ist ne Ausrede . Das kommt sehr häufig vor .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist auf wem das Konto zugelassen ist ! Wenn auf das Kind dann muss ebay es löschen Wenn auf die Eltern dann ist der Kauf bindend ! Schau auch mal nach den Gebotszeiten Kann ein Kind da allein geboten haben Was wurde über das Konto noch gekauft ? Und entscheide dann ! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DannyD1992
26.08.2012, 19:48

Der Käufer hat einen Bewertungspunktestand von 150, ist seit 2006 angemeldet und hat 98,5 % positive Bewertungen.

0
Kommentar von GeneralAmnestie
26.08.2012, 19:50

Wenn das Kind einfach auf dem Account der Eltern bietet, dann ist das Störerhaftung der Eltern, wenn sie sich nicht ausgeloggt haben.

0

wenn es wirklich ein minderjähriger war ja. wenn er unter 16 jahre alt ist darf er keinen kaufvertrag abschließen und ist somit nicht zahlungspflichtig. da die anmeldung bei amazon aber erst ab 18 jahren ist, läuft das konto wahrscheinlich über die eltern.

dann sind sie verpflichtet zu zahlen. es sei denn du bist nett und drückst ein auge zu weil du ihnen die geschichte mit dem sohnglaubst :D aber wenn nicht müssen sie zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Calaquendi
26.08.2012, 19:42

Und wie ist es bei Ebay?

0
Kommentar von Calaquendi
26.08.2012, 19:43

Und wie ist es bei Ebay?

0

Hallo,

ja die Eltern haben Gewalt über Rechtsgeschäfte ihrer Kinder.

Gruß

Mikaele

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DannyD1992
26.08.2012, 19:59

Danke, ich habe gerade eben gegoogelt und hab dort einen Beitrag gelesen in dem steht dass die Eltern zwar die Gewalt über die Rechtsgeschäfte ihrer Kinder haben, es aber keine Verletzung der der Aufsichtsplficht ist, wenn man mal kurz vom PC geht und die Kinder die Möglichkeit haben hinzugehen...

Und es würde sich nicht lohnen deswegen rumzustreiten (gerichtlich ...)

0

Nicht wenn der Accountbesitzer/Ersteigernde selbst Volljährig ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DannyD1992
26.08.2012, 19:55

Das Problem ist ja dass der Höchstbietende minderjährig war der Accountbesitzer (da Eltern) wahrscheinlich volljährig ist.

0
Kommentar von DannyD1992
26.08.2012, 19:55

Das Problem ist ja dass der Höchstbietende minderjährig war der Accountbesitzer (da Eltern) wahrscheinlich volljährig ist.

0

Was möchtest Du wissen?