Ebay Verkäufer liefert nicht fristgerecht. Darf ich die Annahme verweigern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Verkäuferin will oder kann Dir die bzahlte Ware nicht zusenden.Das Geld , wenn schon bezahlt , will Sie ja auch nicht zurückgeben. Geh zum Rechtsanwalt oder zur Polizei und zeig diese an.Dann wird Sie schon merken zu was Du alles berechtigt bist.

Es handelt sich um einen Tisch aus den 70er Jahren, der bei der "Dame" steht und sie teilt mir immer wieder mit, sie könne versenden, wann sie es denn nun wolle. Er ist also definitiv vorrätig, sie unterschlägt ihn mir :/ Ich bin so gut wie auf dem Weg zur Polizei. Zumal sie vorsätzlich nicht verschickt, gibt es da noch einen weiteren Paragraphen (kann ich gerade nicht aufrufen, IPad lädt...), der zutrifft.

Des weiteren ist für mich jetzt die wichtigste Frage, wie es sich verhält, wenn der Tisch am Dienstag verschickt wird und ich ihn nicht annehme!

Erstens bin ich ab Mitte der Woche im Urlaub und zweitens habe ich der "Dame" mehrfach mitgeteilt, sie solle den Versand unterlassen, da alle Lieferfristen verstrichen sind. Sie reagiert jedoch trotzig und besteht auf Versand und das zu meinen Lasten.

Soll ich den Tisch doch annehmen (lassen) und einbehalten? Somit schuldet Sie mir dann noch 99€ mehr für den Rücktransport zu ihr...?!?

Du hast leider nicht gesagt, ob der Tisch zu der Zeit überhaupt lieferbar war. Und wenn der Lieferant sagt, DEIN Tischmodell ist er in der Zeit nach den 3 Wochen zu finden, musst Du damit leider leben.

Und da das keine Straftat ist, sondern eine zivilrechtliche Klage, wird die Polizei Dir da auch nicht helfen können. Der Mahnbescheid würde auch nichts bringen, da der Anbieter wohl nur sagt, dass der Tisch noch nicht wieder auf Lager ist. Und damit ist der nur in Verzug, aber nicht im Betrug zu finden.

steffiml 27.01.2013, 01:12

Es handelte sich angeblich um einen Pantonova Tisch von Verner Panton, welcher bei ihr steht. Sie ist Privat-Verkäuferin. Der bezahlte Versand schließt Verpacken und Abholung Zuhause durch Dhl mit ein.

0
crazyrat 27.01.2013, 23:46
@steffiml

Setz Ihr/ihm über einen Anwalt noch eine allerletzte Frist, per Einschreiben, die bezahlte Ware zu liefern, ansonsten erstattest Du über den Anwalt eine Betrugsanklage erstatten würdest.

Das hilft mehr, als nur einen Mahnbescheid zu erreichen. Der wird meistens vom Gericht nicht mal anerkannt, wenn er nur privat ausgestellt wurde. Habe ich selbst vor einigen Jahren erlebt, wo es um knapp 600 Euro Schaden ging.

Das mit dem krank geschrieben kann dennoch sein, denn es ist ja nun einmal so, das man eine Mail auch von daheim oder unterwegs schreiben kann, dank Laptop, Tablet oder Smartphone.

Und selbst wenn es nur wegen einer Erkältung ist, wäre das möglich, weil die Dame dann vielleicht nicht mit dem Tisch zur Post kommen könnte. Aber das ist spekulativ.

0
steffiml 02.02.2013, 11:41
@crazyrat

So schlimm kann die Krankheit (physisch) nicht sein. Sie schrieb mir in der Zeit zig freche Mails :/

Und die Ware wurde angeblich Dienstag bei ihr abgeholt, sie musste nicht zur Post.

Nur leider ist meine wichtigste Frage unbeantwortet: Annahme verweigern oder annehmen...?

0

Was möchtest Du wissen?