Ebay Spiieleaccount Betrug #

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um welches Spiel geht es denn? Bei manchen Spielen (glaube Blizzard-Games gehören auch dazu) dürfen die Accounts garnicht verkauft werden. Eventuell wurde der Account dann vom Betreiber selbst gesperrt aus diesem Grund - wie das allerdings festgestellt werden konnte, ist fraglich.

Richtig ist, dass der Käuferschutz von PayPal bei Nicht-Physischen Gütern und Softwarelizenzen nicht greift. Diesen Weg kann er folglich nicht gehen. Des Weiteren ist eigentlich der Käufer für die Ware verantwortlich, ab dem Zeitpunkt, ab dem sie funktionstüchtig geliefert wurde. Wenn du nachweisen kannst, dass der Account erst nach der Übergabe gesperrt wurde, dann liegt die Verantwortung beim Käufer.

Allerdings ist das alles immer etwas heikel bei Softwarelizenzen da es, wie gesagt, Betreibersache ist mit dem Verkauf.

Paypal holt sich das Geld von dir zurück. Mit 100% Sicherheit. Der Käufer braucht ja bloss sagen Account nicht zugänglich und fertig aus.

Falsch. Käuferschutzrichtline von Paypal 3.3:

3.3 Die folgenden Artikel sind nicht durch den PayPal-Käuferschutz abgesichert:

Immaterielle Güter, Dienstleistungen, Cash-Transaktionen (nur USA), Geschenkgutscheine, Flugtickets, Softwarelizenzen, Downloads und weitere nicht physische Güter sowie Sonderanfertigungen
1

Nö, ist ja seine verantwortung... Ist genauso wie wenn er ne waschmaschine kauft und dann damit steine wäscht, seine verantwortung

Was möchtest Du wissen?