EBay Spaßbieter melden?

6 Antworten

Klar kannst du Ihn melden, " Käufer zahlt Artikel nicht " .

Du kannst den Kaufvertrag auch zivilrechtlich durchsetzen.

Hatte auch mal einen Kanditaten der wohl auch nicht damit gerechnet hat am Ende der Meistbietende zu sein. Hab Ihn mit Klage gedroht wenn er innerhalb 14 Tage nicht zahlt. Knapp 3 Wochen später wollte er den Artikel dann auf einmal doch haben, da er gemerkt hat, dass er den günstig geschossen hat. Aber Pech für Ihn-.

Da hätte er mit Klage kommen können wenn du den Kaufvertrag nicht korrekt aufgehoben hast. ;)

2
@Christiangt
Hab die Wartefrist abgewartet, von daher ;)

Du sprichst von der regelmäßgen Verjährungsfrist lt. BGB von 3 Jahren?

So lange kann der Käufer den Kaufgegenstand nämlich einfordern, wenn Du den Kaufvertrag nicht ordentlich mit einer angemessenen Frist kündigst.

0
@Christiangt

Die Vorgaben von eBay sind da völlig irrelevant, weil Kaufverträge immer noch nach dem BGB geschlossen werden.

Pech, wenn man dann an einen Käufer gerät, der das weiß. ;-)

1

Das geht nur direkt über den Support, aber ob die telefonisch gut erreichbar sind zur Zeit. Jedenfalls solltest die Zeit nutzen ihn in Verzug zu setzen bzw. den Vertrag aufzuheben... also Mahnung mit Frist (1 Woche, also 6 Werktage).

alos ich kann nur sagen das ebay gut telefonisch erreichbar ist.

1

Du kannst den Kaufpreis natürlich einklagen, aber ist es das wert?

Sinnvoller ist das hier:

Erst musst Du den Käufer in Verzug setzen und danach den Kaufvertrag per Einschreiben mit einer datierten Frist kündigen, 10 Tage sollten ausreichen. 

Ein Nichtzahlerfall bei eBay entbindet nämlich weder den Käufer noch den Verkäufer vom Kaufvertrag, weil der nach dem BGB geschlossen wurde.

Und erst dann darfst Du den Artikel erneut einstellen.

Gleichzeitig meldest Du innerhalb von 32 Tagen bei eBay einen nicht bezahlten Artikel:

http://pages.ebay.de/help/sell/unpaid-items.html

Du musst den Fall nach vier Tagen selbst schließen, dann wird der Käufer verwarnt, verliert sein Bewertungsrecht und Du bekommst Deine Gebühren zurück.

Setz ihn anschließend auf Deine Sperrliste:

http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BidderBlockLogin

Und hier kannst Du alle Bieter ausschließen, die mindestens 2 Verwarnungen wegen Nichtzahlens haben:

http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BuyerBlockPreferences

Er hat das Ding wohl woanders billiger gesehen / bekommen. Wenn der erzielte Preis nicht absolut TOP ist würde ich da garnichts weiter unternehmen auch nicht weiter mit dem kommunizieren. Warten ob er bezahlt und wenn nicht dann bei ebay melden und nach der Wartezeit das Ding neu einstellen. Spart dir sicherlich einen Haufen Ärger. Und ob das die paar Flocken dann wert sind lasse ich dahingestellt.

Hab mich halt echt gefreut, dass so ein guter Preis war und das Ding endlich weg ist

0
@MieseFrage537

Musst Dir halt überlegen ob der Preis den potentiellen Ärger auch wert ist. Und in der Sachlage ist der Ärger vorprogrammiert.

1

Fall eröffnen Artike nicht bezahlt

oder ruf direkt bei ebay an und melde den Verkäufer

Was möchtest Du wissen?