Ebay Rechtsfrage - Wer ist im Recht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn ich ein gebrauchtes Navi kaufe,rechne ich damit,dass das Kartenmaterial evtl. nicht aktuell ist. Der Artikelzustand "neuwertig" bezieht sich ja nur auf den äusseren und technischen Zustand des Gerätes.Man hätte sicher dazuschreiben können,dass das Kartenmaterial ist nicht auf dem neuesten Stand ist,aber muss man das??? Ich als Käufer würde,bevor ich ein Gebot abgebe beim Verkäufer diesbezüglich nachfragen. Einem Kaufrücktritt musst du meiner Meinung nach nicht zustimmen. Natürlich bleibt da immer die Frage,stört einen die negative Bewertung im Profil oder nicht :-) Ich bin absolut kein Rechtsexperte,ist nur meine Meinung.

Ich habe erst heute eine Juraklausur über Privatrecht geschrieben ;)

Bei öffentlichen Versteigerungen ist es so, dass Gewährleistung und Rücktritt ausgeschlossen sind, auch bei Mangelware (Voraussetzung ist aber, dass der Käufer vorher über den Mangel informiert ist, jedenfalls bei ebay).

Es kommt keinem Sachmangel gleich, wenn Kartenmaterial von 2010 drauf ist, solange man es updaten kann. Wenn das Navi nicht updatefähig ist, hättest du in der Versteigerung vorher über das "veraltete" Kartenmaterial informieren müssen.

Anscheinend kann man das Kartenmaterial upgraden, aber nur für einen Aufpreis. Was ist jetzt?

0
@thomas3333

Man kann Kartenmaterial von Navigationssystemen immer nur gegen einen Aufpreis upgraden, das ist gemeinhin bekannt. Hast du denn in deiner Anzeige ein bestimmtes Kartenmaterial angegeben?

0
@thomas3333

Wenn da stand, dass das neuwertig ist, könnte man davon ausgehen, dass das aktuelle Kartenmaterial auf dem Navi ist.

Grundsätzlich trägt der Käufer das Risiko. Wenn die Anzeige allerdings so ist, dass falsche Tatsachen vorgespielt werden, haftet der Verkäufer. Wie das nun wirklich ist, vermag ich nicht zu beurteilen, man kann für und gegen argumentieren.

0
@thomas3333

Für mich liest sich das "neuwertig" bezogen auf den Zustand, also dass das Navi funktionsfähig ist. Ob man nun davon ausgehen kann, dass dann auch das aktuellste Kartenmaterial drauf ist, ist fraglich. Wenn man Navis im Laden kauft, muss man auch häufig noch kostenpflichtig etwas nachinstallieren, wenn einem die Funktionen nicht reichen, die man hat.

Wenn der Verkäufer rechtliche Schritte einleitet, wird er den Kaufvertrag anfechten. Entweder er fechtet ihn an, weil er sich über eine verkehrswesentliche Eigenschaft (das Kartenmaterial) geirrt hat (§ 119 Abs. 2 BGB) oder er fechtet ihn wegen arglistiger Täuschung an (§ 123 Abs. 1 BGB). Letzteres ist für mich aber nicht ersichtlich, das wäre eine bewusste Täuschung von dir gewesen. Wenn die Anfechtung gültig ist, wird der Kaufvertrag damit nichtig, du musst ihm sein Geld zurückzahlen und er dir das Navi zurückgeben.

Verkehrswesentliche Eigenschaften von Sachen sind wertbildende Dinge, die einer Sache gegenwärtig oder dauerhaft anhaften. Die Gesetze sind nicht immer klar und deutlich, man muss solche Dinge durch Auslegung ermitteln. Dass das Kartenmaterial für ein Navi wertbildend ist, kann man aber sagen, denke ich. Denn das Kartenmaterial hat einen Einfluss auf den Kaufpreis.

0

Anscheinend kann man das Kartenmaterial upgraden, aber nur für einen Aufpreis. Was ist jetzt?

0

Anscheinend kann man das Kartenmaterial upgraden, aber nur für einen Aufpreis. Was ist jetzt?

0

Der Verkäufer, weil man das Material ja updaten kann. Wenn das nicht geht, rede mal über eine Preiminderung mit dem Käufer.

lg Zocker

Kommt ganz darauf an was der Käufer erwarten konnte. Wenn das Kartenmaterial kostenfrei ohne großen Aufwand upgedatet werden kann wird er mit einer Klage wohl wenig Erfolg haben. Wenn du in deinem Angebot darauf hingewiesen hast, dass das Kartenmaterial nicht mehr aktuell ist, dann schon gar nicht. Hast du es als neu oder neuwertig verkauft? Ganz entscheidende Frage. Neuwertig heißt nicht neu. Neuwertig ist es nämlich auch noch, wenn es verhältnismäßig wenig benutzt wurde. Neu wäre es hingegen nur wenn es gar nicht benutzt wurde.

Ich habe es als Neuwertig beschrieben

0
@thomas3333

Dann ist jetzt entscheidend ob das Kartenmaterial kostenfrei und und ohne großen Aufwand upgedatet werden kann. Wenn du es als neuwertig verkauft hast, gehe ich mal davon aus, dass du das Gerät so gut wie nie benutzt hast.

0

Wenn Du das so in der Artikelbeschreibung vermerkt hast bzw. es so zum Lieferumfang des kürzlich gekauften, neuwertigen Navis gehörte - Du!

Wenn du geschrieben hast, dass das Kartenmaterial von 2012 ist, dann musst du das Geld zurückgeben. Ist der Käufer zu blond, um das Kartenmaterial zu aktualisieren?

Er kann das Kartenmaterial updaten.,Aber an Deiner stelle hätte ich das auch vorher gemacht..Wenn Du es nicht machst bekommst du die rote Bewertung.

Danke für die Antworten, aber es wäre nett wenn ihr dann auch auf meine Antworten antworten würdet

Was möchtest Du wissen?