ebay rechnung? ebay kostet etwas?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was bingt Dich auf die Idee, dass die Verkaufsplattform ebay ihre Dienste kostenlos zur Verfügung stellt?

Bei Deiner Anmeldung und dem Abschluss des Nutzungsvertrags dieser Plattform hast Du besätigt, dass Du die AGB und die dazugehörigen Informationen gelesen und verstanden hast, das betrifft auch die Gebühren. Damit Du diese leichter findest, bitte schön:

http://pages.ebay.de/help/sell/fees.html

Um jetzt zu überprüfen, was ebay im einzelnen von dir haben möchte, solltest Du in Deinem Account nachschauen. Doret sind die jeweiligen Gebühren aufgeführt. Die email mit der Gesamtsumme ist nur ein Hinweis.

haikoko 07.09.2014, 23:53

Dein Kommetnar:

Mir wäre es lieber hätten die das gleich abgezogen, jetzt wo ich grade nicht wirklich Geld zur Verfügung habe kommt so ne Email..

ebay bucht ca. 7 Tage (max.-Termin) nach der email von Deinem Bankkonto den Betrag ab. Schau bitte zu, dass Dein Konto gedeckt ist. Jeder erfolglose Abbuchungsversuche wird von ebay mit einer Bearbeitungsgebührt von EUR 8,00 zusätzlich berechnet.

3
Esxalon 07.09.2014, 23:54

Ja mir wurde halt gesagt das sei kostenlos. Hätte mich wohl selber informieren müssen, danke.

Eine Frage, ich bin etwas verwirrt.

http://puu.sh/bpU9h.png

Da steht "Ihr Kontostand 19,99€"

Heißt das nicht ich habe das Geld und kann jetzt bezahlen?

Aber ich bin sicher ich habe kein Geld

Warum wird mir das da angezeigt?

0
Esxalon 08.09.2014, 00:04
@haikoko

Bin auf den Link gegangen, dort steht auch :

Zahlung fällig am 08.09.14: EUR 19,99
Noch nicht in Rechnung gestellte neue Aktivität:    EUR 0,00
Aktueller Kontostand:   EUR 19,99

Ich bin verwirrt wegen dem "Aktuellen Kontostand"

ach egal ich bezahle das heute einfach und gut ist

0

Ja, wenn du etwas verkaufst will eBay eine Angebotr-Gebühr und wenn es erfolgreich verkauft ist einen prozentualen Anteil…. Das ist aber bekannt und wenn du das Angebot einstellst wird dir das auch angezeigt! Ebenso steht das auf den Seiten von eBay jederzeit zum Nachlesen!

"Ich soll also 20€ bezahlen nur weil ich eine Sache verkauft habe?"

Denkst du ebay bezahlt die millionen an us Dollar aus eigener tasche für mitarbeiter und server?

Natürlich kostet das Gebühren wenn du etwas verkaufst. Es wird im regelfall alle 3 Monate abgerechnet. Wenn du nur in diese Periode was verkaufst musst du auch nur dafür bezahlen. Ansonsten kommen keine weiteren Kosten auf dich zu.

Esxalon 07.09.2014, 23:24

Ja das wusste ich nicht, danke.

Hätte es dann auch einfach so verkaufen können -.-

0
alexbeckphoto 08.09.2014, 02:23
@Esxalon

wenn du "einfach so" einen Dummen findest, kannst du es natürlich auch "einfach so" verkaufen. Nur finden sich die halt über eBay wesentlich leichter

0
alexbeckphoto 08.09.2014, 02:30

Denkst du ebay bezahlt die millionen an us Dollar aus eigener tasche für mitarbeiter und server?

Mag sein dass du zu jung bist… Es gab tatsächlich mal eine Zeit, da war ebay vollkommen kostenlos! Dann wurden unter dem Fadenscheinigen Vorwand, eine "Umfrage" hätte ergeben, dass die Nutzer keine Werbung auf der Plattform wollen und ja irgendwie eine FInanzierung her muss, die Gebühren eingeführt… Die damals im Übrigen auch noch niedrig genug waren dass es sich gelohnt hat da was zu verkaufen - heute ist es im Prinzip ja fast uninteressant, da schmeiss ich lieber was weg als es da mit großem Aufwand einzustellen und dann diese überhöhten Gebühren abzuführen. Heute nun sind wie soweit dass es nicht nur viel höhere Gebühren gibt sondern zusätzlich auch noch Werbung, die man ja eigentlich mal nicht wollte und weswegen dann Gebühren eingeführt wurden… Alles für den Umsatz und die Gewinnmaximierung im Sinne der Aktionäre

1

Du zahlst eine Verkaufsprovision und evtl. eine Angebotsgebühr an Ebay. Dafür stellen sie dir ihre Plattform zu Verfügung.

Wenn du nichts verkaufst, dann musst du nichts zahlen. Aber wenn du etwas einstellst und es nicht verkaufst, musst du trotzdem die Angebotsgebühr bezahlen. Falls eine angefallen ist, manche Angebote sind frei.

Das sollte man sich schon alles vorher durchlesen!

Für wie viel hast du denn etwas verkauft? Die Gebühren betragen eigentlich nur max. 9%.

Esxalon 07.09.2014, 23:28

300€ glaub ich

irgendwie so

0
webya 07.09.2014, 23:31
@Esxalon

Ja, dann kommen die 20€ ja auch hin. Natürlich nehmen sie für ihre Plattform Gebühren.

0
Esxalon 07.09.2014, 23:33
@webya

alles klar danke

hätte mich da wohl früher erkunden sollen

Weißt du zufällig wie viele Tage ich habe um zu bezahlen?

Das steht da nämlich nirgends und ich weiß nicht ob ich morgen die Zeit finde zur Bank zu fahren :-/

0
webya 07.09.2014, 23:33
@Esxalon

Die buchen das von deinem Konto ab. In der Regel so nach 7-10 Tagen.

1
Glyphodon 08.09.2014, 07:38
Für wie viel hast du denn etwas verkauft? Die Gebühren betragen eigentlich nur max. 9%.

Die Verkaufsprovision beträgt für private Verkäufer 10% des Verkaufspreises.

http://pages.ebay.de/help/sell/fees.html

0

ebay verlangt Verkaufsprovisionen und Angebotsgebühren, aber keine Monatlichen fixkosten.

PWolff 07.09.2014, 23:25

Lies dir die E-Mail mal sorgfältig durch, ob die wirklich von ebay ist. Z. B., ob du persönlich angesprochen wirst etc. Besonders, ob die angegebene Kontonummer stimmt.

Es gibt Leute, die versuchen, mit solchen E-Mails an Geld zu kommen.

0
Esxalon 07.09.2014, 23:30
@PWolff

Ja danke, das ist von ebay.

Mir wäre es lieber hätten die das gleich abgezogen, jetzt wo ich grade nicht wirklich Geld zur Verfügung habe kommt so ne Email..

0
alexbeckphoto 08.09.2014, 02:26
@Esxalon

natürlich können die da gar nicht "gleich" abziehen, denn du bekommst dein Geld ja direkt vom Käufer und du hast ja auch nur direkt mit dem Käufer einen Vertrag geschlossen, da hat eBay nichts damit zu tun, die stellen nur die Plattform zur Verfügung wo Käufer und Verkäufer sich finden können, der Verkauf selbst ist eure Sache

0

Wenn du Sachen bei ebay verkaufst, mußt du eine Verkaufsprovision bezahlen. Das steht aber auch alles in den AGB's von ebay, die muß man sich natürlich vorher durchlesen.

Was möchtest Du wissen?