eBay: Mangel nach BGB gegeben?

...komplette Frage anzeigen Bild 1 - (PC, Recht, Ebay) Bild 2 - (PC, Recht, Ebay) Bild 3 - (PC, Recht, Ebay)

7 Antworten

Hallo!

Schade, dass das original-Inserat nicht zu sehen ist.

Aber, wenn ich nach dem beigestellten Text gehe, dann muss ich sagen, dass es keinen Grund zur Beanstandung gibt. Das was angeboten wurde, wurde beschrieben und verkauft.

Wenn ich als Käufer jetz etwas hineininterpretiere, was nicht angeboten wurde, dann habe ich einen Fehler gemacht! Nämlich, ich habe nicht nachgefragt, ob alle Anschlusskabel mitverkauft werden zu dem Netzteil.

Schliesslich bin ich ein mündiger Käufer und habe mich bei Unklarheiten VOR dem Kauf zu informieren.

Was soll den jetzt passieren? Der Verkäufer kann zB die Kabel nicht verkaufen oder dazu liefern, weil er keine hat. Du kannst das Netzteil zurück senden und dein Geld retour verlangen. Das war es aber dann schon. Und das auch nur, wenn der Verkäufer darauf eingeht.

Der Verkäufer muss nicht einmal die Rücknahmekosten ersetzen. Warum auch? Warum sollen ihm noch zusätzliche Kosten entstehen, weil er etwas, was nicht angegeben war auch nicht verkauft hat? Das ist doch Absurd!

Nimm das Netzteil, besorg dir ein paar Kabel und höre auf zu Jammern! Du hast etwas gelernt, nämlich lieber einmal zu viel gefragt, als zu wenig. Und dafür muss Lehrgeld gezahlt werden! Das ist so im Leben und das geht nicht nur dir so ...

LG Bernd

Hallo Bernd, im Grunde siehst du oben das Angebot mit der kompletten Beschreibung und allen Bildern. Das Originalangebot zeige ich nicht wegen der Wahrung der Anonymität.

Auch wenn ich deinen Standpunkt nachvollziehe, sehe ich das anders.

Meines Erarchtens sind die Beiträge von Und3rt4ker und Ortogonn hierbei am sachdienlichsten, gerade was Ortogonn deutlich macht:

Die übliche Beschaffenheit eines Netzteils inkludiert das Vorhandensein der Anschlüsse. Wenn diese nicht mehr vorhanden sind, muss dies angegeben werden. Eine gewöhnliche Verwendung so nicht möglich.

Grüße

0
@Fr4gen

Hallo!

Ich gebe dir vollkommen Recht bei einem Neuteil, aber nicht bei einem als gebraucht markierten Teil.

Bei Gebrauchtteilen muss ich immer davon ausgehen, dass der originale Auslieferungszustand wahrscheinlich nicht mehr machbar ist (zB Verpackung, Anleitung, zusätzliche Kabel usw.).

Der einzige "Fehler" des Verkäufers war, dass er den Lieferumfang nicht genau angegeben hat, bzw. nicht explizit darauf hingewiesen hat, dass nicht alle Kabel dabei sind. Sie waren aber auch nicht abgebildet! Also auch keine Täuschung!

Nimm es wie es ist, du hast im Streitfall keine Gewinnchancen, bei diesen Dingen gibt es nur Verlierer.

LG Bernd

0

Die Lösung ist ganz einfach:

Du hast mit paypal bezahlt, kannst somit einen Fall melden. ebay wird dir Recht geben, und du bekommst dein Geld zurück.

Die Diskussion, ob der Artikel einen Sachmangel aufweist, ist überflüssig. Weder paypal noch ebay können das feststellen. Dem Käufer wird grundsätzlich Recht gegeben.

Hi, da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Ich hatte was aus den USA bestellt, Stoßdämpfer für Tamiya RC. Nach Ewigkeiten war das Teil nicht da, also habe ich nachgefragt. Der Verkäufer hatte eine Tracking nummer. Ich hatte zwar nie eine Benachrichtigung im Briefkasten, scheinbar wurde das Teil nicht in der Garage abgelegt sondern wieder aufs Postamt, vermutlich wegen Einschreiben.

Auf jeden Fall habe ich argumentiert, dass ich für geleistete Zahlung noch keine Gegenleistung erhalten habe. eBay lehnt den Fall ab mit der Begründung, ihnen lägen Informationen vor (die Tracking Nummer) nach der die Ware versendet worden sei.

Mein Einspruch dagegen wurde abglehnt mit der Begründung die vorherige Entscheidung sei gültig. Aus Ende.

0

Das ist wahrlich etwas schwammig formuliert, denn es steht nicht in der Beschreibung dass die entsprechenden Kabel auch dabei sind, lediglich dass es sich um abnehmbare Anschlüsse handelt. Ob es sich dann um das fehlen einer zugesicherten (weil der durchschnittlich verständige Käufer davon ausgeht, dass die entsprechenden abnehmbaren Kabel auch dabei sind) Eigenschaft handelt dürfte jedes Gericht nach eigenem Gusto entscheiden. Die Chancen stehen aber stark eher nach Daumen runter für Dich, denn wenn auf den Bildern nichts weiter abgebildet ist (und ansonsten auch nicht explizit erwähnt) hast Du auch nicht mehr gekauft. Vertragsbestandteil wird der Kaufgegenstand im beschriebenen Umfang, nicht das was Du erwartest/erhoffst,.

Dies ist keine Rechtsberatung im Sinne des Gesetzes sondern lediglich meine persönliche Meinung.

(und ansonsten auch nicht explizit erwähnt) ... Vertragsbestandteil wird der Kaufgegenstand im beschriebenen Umfang

Vertragsbestandteil sind eben auch die vom Verkäufer öffentlich aufgeführten Anschlüsse, denen lediglich der Zusatz "abnehmbar" und nicht "fehlend" gegeben wurde. Folglich würde ich ebenfalls davon ausgehen, dass sie im Lieferumfang enthalten sind.

0
@Und3rt4ker

Das wovon Du "ausgehst" wird aber nicht Vertragsbestandteil. Die Anschlüsse sind ja tatsächlich vorhanden. Der Interpretationsspielraum ist lediglich ob man unter "Anschluß" nun die Anschlußmöglichkeit am Netzteil versteht, oder der Anschluß am Peripheriegerät. Und wenn die Anschlüsse (am Peripheriegerät) weder explizit erwähnt, noch auf irgendeinem Foto zu sehen sind) dürfte relativ klar sein, dass der Käufer von mehr ausgegangen ist, als er zu erwarten hat.

0
@Zaldoran

Wie du bereits sagst, ist das Interpretationssache.

Selbst wenn ich von etwas anderem ausgegangen bin als das, was der Verkäufer mit anbieten wollte, wäre nach meinem Verständnis kein gültiger KV zustandenkommen, da kein objektiver Konsens über den Vertragsgegenstand festzustellen wäre.

2

Das mag sein, aber der Artikelzustand ist mit "Gebraucht, aber voll funktionsfähig angegeben" - das trifft ja offenkundig nicht zu.

Mit dem einen Strang von SATA und PCIE kann ich das Gerät eben nicht voll funktionsfähig, sondern nur extrem eingeschränkt benutzen.

Ich werde mal schauen, was eBay und meine Rechtschutz dazu sagt, dann werde ich entsprechend hier die Hinweise ergänzen.

1
@Fr4gen

So wie ich das sehe ist das Anschlußkabel fürs Mainboard fest am NT dran (alles andere wäre ja quatsch). Mit einem Mainboard Anschluß, einem SATA und einem PCIE ist das Netzteil somit auch benutzbar und Funktionsfähig.

0
@Zaldoran

s.o. ; Interpretationssache. Auch wenn ich deinen Standpunkt nachvollziehen kann, pflichte ich diesem nicht bei.

0
@Fr4gen

Selbst wenn, Recht haben und Recht bekommen sind immer noch zwei verschiedene Dinge. Du wirst kaum einen RA finden, der Dich bei einem Streitwert von 20 Euro vertritt, und wenn Du wegen 20 Euro Deine RSV verheizen willst, dann nur zu.

Mein Tipp: Versuchs über den Käuferschutz, wenns nicht klappt verbuchs unter Lehrgeld und frag das nächste mal VORHER ob das nicht explizit erwähnte was Du erwartest auch wirklich dabei ist. DANN hast Du was in der Hand.

0

Mal abseits der Paragraphen:

Ein Real Power M520. Das ist nicht in Ordnung, keine 5€ mehr wert um ehrlich zu sein.

Ich hatte es selber gut 3 Jahre, hab es vor einer Weile nach dem Defekt dann demontiert um mir mal die Elektronik anzuschauen, da ich keinen vernünftigen Test dazu gefunden habe. Wie erwartet ziemlicher Mist. Ausschließlich Ltec und Elite (Elkos) drin - wenn das da wirklich schon sechs Jahre alt ist, sind bestimmt schon ein paar Kondensatoren hinüber.

Falls du es wirklich versuchen willst, und nicht etwa lieber 40€ in ein neues, vernünftiges Netzteil investieren; ich habe alle modularen Kabel noch hier liegen, musst mich mal anschreiben.

Jup, das Teil wird zu 100% keinen ATX-konformen Stom mehr liefern, ich geb den Festplatten die da dran sind 2-3 Monate bis sie die Grätsche machen, Mainboard und GraKa ca. 8-9 Monate, dann sind die auch hin.

2
@BadJoke27

Echt kein gutes Teil. Selbst bei meinem warewn die Spannungen schon immer zu niedrig. Allerdings waren nach den drei Jahren noch alle Kondensatoren augenscheinlich heil ...

0

Das ist nicht in Ordnung

Cooler Master RS-520-ASAA-A1

OEM-Fertiger: Acbel

UL Label (wie umgedrehtes L R links neben CE auf den Bildern) -> UL-Nummer: E131875 = Acbel (Grusel Inbegriff für BOOM ! = Innen Elektroschrott vom Fließband ) -> http://www.ul.com/global/eng/pages/search/?searchTerms=E131875&submit=

0
@surfenohneende

Acbel ist soo schlecht nicht, aber da bekommt man halt auch wirklich, was man bezahlt (also der Reseller). Und wenn das wenig ist, bekommt man wenig. Ist aber eher ein billigerer OEM, stimmt. Haben schon viel Schrott gebaut, einige ganz brauchbare Dinger und afaik keine wirklich guten Netzteile.

Ich habe aber so das Gefühl, dass die mittlerweile weg sind vom Fenster, ich kenne nur Modelle vor 2011 ...

0

Zunächst mal versuchen, über eBay zu regeln. Wenn er mehr verkauft, wird er dann wohl kleinbeigeben, wenn eBay ihm mit Kontosperrung etc. droht.

Ansonsten habt ihr nach $433 einen Kaufvertrag abgeschlossen, zusätzlich mit Besonderheiten, da Internetkauf. Nun stellt sich die Frage, ob es nach §119 ein Irrtum des Verkäufers ist, er also aus Versehen die falschen Daten angegeben hat oder sogar nach §123 es mit einer arglistigen Täuschung absichtlich gemacht hat. In beiden Fällen ergeben sich jedoch für dich Ansprüche, damit du keinen Schaden davonträgst (§§121, 124, 142, 143, 812, 985).

Ein Sachmangel nach §434 liegt meines Erachtens ebenfalls vor, da sich dein Netzteil nicht für die von dir gedachte Verwendung eignet. Du hast also nach §437 und den dort aufgeführten Paragraphen ebenfalls gewisse Rechte.

Also musst du jetzt einfach mal die Paragraphen durchlesen und schon siehst du deine Rechte. Ob nun die Argumentation mit Irrtum/arglistiger Täuschung oder Sachmangel günstiger ist, kann dir dann wohl ein Rechtsbeistand besser als ich mit meiner Grundausbildung im BGB sagen.

Alles klar, schon mal besten Dank an alle!

Werde berichten was bei rauskommt!

2

Sorry aber das ist Blödsinn. Es liegt kein Sachmangel vor, wenn die Ware sich nicht für den vom Käufer gedachten/erwarteten Zweck eignet. Wenn das Netzteil im angegebenen Umfang gezeigt und beschrieben wurde, hat der TE auch nicht mehr gekauft. Und solange es in diesem Umfang funktionsfähig ist liegt auch kein Sachmangel vor. Insofern beispielsweise nicht explizit ein zweites KABEL (nicht Anschluß) für eine Grafikkarte mit zwei Anschlüssen angeboten wurde, kann der Käufer nicht davon ausgehen, dass es auch dabei ist.

Arglistige Täuschung, ja... Aber die müsste er dem Verkäufer zweifelsfrei nachweisen können. In dubio pro reo.

1
@Zaldoran

Du verstehst aber, dass der Artikel mit "voll funktionstüchtig" und der Artikelnummer des Herstellers eingestellt wurde? Und aus diesen beiden Angaben ergibt sich, dass alle Kabel dabei sein müssen, damit das Gerät dann am Ende eben auch VOLL funktionsfähig ist.

1
@Fr4gen

Im Deinem EP sehe ich keine Artikelnummer des Herstellers. Ob letztere impliziert dass es sich dabei auch um den original Lieferumfang handelt, halte ich ohnehin für fraglich.

Warum fragst Du, wenn für Dich eh schon alles klar ist?

1
@Zaldoran

Zitat §434 Abs. 1 III:

"Zu der Beschaffenheit gehören auch Eigenschaften, die der Käufer nach öffentlichen Äußerungen des Verkäufers ... bei der Kennzeichnung über bestimmte Eigenschaften der Sache erwarten kann."

Die öffentlichen Äußerungen des Verkäufers schließen m.E.n. Kabel mit ein, wie ich bereits erläutert habe. Wenn du hier schon jeden Ausdruck von mir auf die Goldwaage legen willst, dann wisse wenigstens, dass ich bei §434 Abs. 1 I kurz auf 1. anstatt auf 2. geschaut habe. Solange ich kein Rechtsanwalt bin, ist das wohl auch belanglos.

Die arglistige Täsuchung habe ich mit aufgeführt, weil sie auch möglich sein könnte. Unterstellen will ich dem Verkäufer keineswegs etwas.

1
@Und3rt4ker

Die arglistige Täuschung - selbst wenn Sie zutreffen würde - ist nahezu nicht substantiiert zu beweisen.

Die gekennzeichneten Eigenschaften des Netzteils sind doch vorhanden, die Anschlüsse sind alle da. Nirgendwo steht dass die Kabel ebenfalls alle da sind. Ich sehe keine EAN des Herstellers, auch keine explizite Auflistung aus der man auch nur erahnen könnte, dass diese Kabel ab Werk überhaupt bestandteil sind.

Ich versuch es mal mit einem Beispiel: Wenn es nach Deinem Verständnis ginge, könnte ich meinen neuen Fernseher nicht mal OVP straffrei verkaufen. HDMI1, HDMI2, SCART, TOSLINK.... Die Anschlüsse hat er alle. Die Kabel gehören nicht dazu. Darf im im Angebot jetzt deshalb nicht erwähnen dass die Anschlüsse da sind? Oder muss ich explizit erwähnen dass die Kabel nicht im Lieferumfang sind? Was wird Vertragsbestandteil? Das was erwähnt wird, oder das was nicht erwähnt wird?

Natürlich, erwähnte Eigenschaften gewören zu dem, was der Käufer erwarten kann. Wenn der exakte Lieferumfang aber nirgendwo explizit erwähnt ist, und auch die Bilder die den Kaufgegenstand zeigen nicht mehr zeigen, als das man erwartet, dann hat man auch nicht mehr gekauft.

0
@Zaldoran

Da muss ich dir widersprechen.

Die gekennzeichneten Eigenschaften des Netzteils sind doch vorhanden, die Anschlüsse sind alle da. Nirgendwo steht dass die Kabel ebenfalls alle da sind. Ich sehe keine EAN des Herstellers, auch keine explizite Auflistung aus der man auch nur erahnen könnte, dass diese Kabel ab Werk überhaupt bestandteil sind.

Die Anschlüsse sind nicht alle da, da die entsprechenden Kabel nicht mehr enthalten sind. Es ist eher die Ausnahme (mir ist nur 1 bekannt), dass bei einem Netzteil keine Kabel dabei sind.
Denn eine Sache ist nur dann frei von Sachmängeln, wenn sie die vereinbarte Beschaffenheit hat und wenn sie sich für die im Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet bzw. wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.

Die übliche Beschaffenheit eines Netzteils inkludiert das Vorhandensein der Anschlüsse. Wenn diese nicht mehr vorhanden sind, muss dies angegeben werden. Eine gewöhnliche Verwendung so nicht möglich.

Wenn ein Auto verkauft wird, sind bspw auch vollst. Räder dabei oder es ist anzugeben, dass diese fehlen.

4
@Zaldoran

Hi, nur als letztes und der Vollständigkeit halber: Sofern die Kabel bei deinem Fernseher auch zum Originalumfang gehörten, würde ich schon sagen, dass sie dazu gehören.

Deshalb machen viele Verkäufer wie ich selbst etwas simples: Den Lieferumfang schlicht konkret angeben.

Anyway, die Artikelbezeichnung ist oben nicht gegeben, aber sie steht in den Infos vom eBay-Infi-Kasten und auf dem NT: RS-520-ASAA-A1

Unter dem Link findest auch die Angabe, dass die Kabel dazu gehören: http://www.testberichte.de/test/produkt_tests_cooler_master_real_power_m520_rs_520_asaa_a1__p126520.html

Wie gesagt, das nur der Vollständigkeit halber.

Was bei raus kommt, bleibt dann abzuwarten.

0
@Ortogonn

Endlich verstehst hier einer mal, was ich die ganze Zeit schon sagen will...

1
@Fr4gen

Du willst das Netzteil aber nicht ernsthaft für einen PC verwenden, oder?

Da Teil taugt höchstens für Silester was.

Um mich mal selbst zu zitieren:

das Teil wird zu 100% keinen ATX-konformen Stom mehr liefern, ich geb den Festplatten die da dran sind 2-3 Monate bis sie die Grätsche machen, Mainboard und GraKa ca. 8-9 Monate, dann sind die auch hin.

0

Hallo, der VK hat sich gemeldet, hatte wohl ein paar Tage kein Internet mehr. In der Tat hat er die Anschlüsse verbaut und wollte sie auch nicht verkaufen.

Wegen des Missverständnisses in der Beschreibung ist er bereit, den Kaufbetrag zu erstatten, sobald ich die Ware versichert zurück sende!

Toller Kompromiss - schön zu sehen, dass es noch anständige Transaktionen auf eBay geben kann :)

0

Ok kann ja sein, dass der Privatman selber keine Ahnung hat was der da reinschreibt. Aber das der sich nicht meldet ist ja geil. Lieber netztteile und zubehör neu kaufen, da diese ja schnell kaputt gehen.

Das war auch direkt mein erster Gedanke nach dem Auspacken -.- .... man lernt nie aus ;)

1

1) Hast du per PayPal bezahlt?

2) Fehlen die von dir genannten Kabel, weil sie da jemand abgemacht hat, oder hatte das Netzteil auch im Neuzustand diese Kabel nicht?

1) ja

2) Klar, im Auslieferungszustand sind die dabei. Ist ja sogar die Herstellerbezeichnung angegeben - somit gibts da auch nix zu diskutieren.

Ging auch direkt bei 20 Euro los - und hatte damit auch den Zuschlag. Hatte vorher die Preise schon beobachtet und für das Modell ist das ganz okay, ist mit ca. 70 Euro aus dem Markt raus.

1
@Fr4gen

Kannst du mir per Privatnachricht oder so einen Link zu Auktion geben?

Das Prinzip ist so: Wenn in der Auktion gesagt wird "Blauer Hut aus Stroh mit grünem Band aus Baumwolle" und dann stellt sich heraus, dass die Realität aber diese hier ist...

"Blauer Hut aus Stroh mit grünem Band aus Wolle"

.. dann hat sich der Verkäufer VERTAN, also einen FEHLER begangen, den ER ALLEINE auszubügeln hat. D.h. er muss dann alles auf SEINE KOSTEN ZURÜCKNEHMEN und dir sämtliche Knete erstatten (auch die Versandkosten), selbst wenn er 30 Mal in seiner Auktion "kein Umtausch" u.ä. geschrieben hat.

Er hat dir nämlich in so einem Fall NICHT das Objekt aus der Auktion geschickt. Theoretisch könntest du auch sagen "Sie haben mir leider einen FALSCHEN Hut geschickt. Bitte senden Sie mir den richtigen nach und teilen Sie mir mit, ob Sie den falschen Hut zurückhaben wollen". Letzteres natürlich so, dass dir keine zusätzlichen Versandkosten entstehen.

Wenn der Fall so ist, wie von mir am Hut-Beispiel beschrieben, dann würde jeder Prozess bestimmt zum von mir beschriebenen Ergebnis führen.

Der PayPal-Käuferschutz wiederum zahlt dir in so einem Fall den Schaden. Ich hatte schon mal sowas und hab' von Ebay das Geld wiederbekommen, da der Verkäufer offenkundig zu dämlich war, um zu begreifen, dass ER falsche Angaben gemacht hatte.

0
@lasera

Hi, könnte ich schon, aber ich will den Verkäufer jetzt auch nicht voreilig diskreditieren.

Aber so wie du es schilderst ist auch mein Verständnis zum Sachverhalt.

Danke :)

1

Was möchtest Du wissen?