Was tun, wenn ich über Ebay Kleinanzeigen betrogen wurde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast Du Anzeige von ebay-Kleinanzeigeabgespeichert? Dann mit dieser und einer Kopie Deiner Überweisung Strafanzeige bei der Polizeit stellen.

Später, wenn Du eine Adresse hast, kannst Du zivilrechtlich Dein Geld zurückfordern.

Allerdings frage ich mich auch in Deinem Fall, warum in drei Teufels Namen jeder Sicherheitshinweis weggeklickt wird:

http://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/ebay-kleinanzeigen---einblendung-des-sicherheitshinweises/0_big.jpg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst und solltest zur Polizei gehen und dort Anzeige erstatten. Für die Polizei ist es kein Problem anhand der Bankdaten den Kontoinhaber ausfindig zu machen.

eBay Kleinanzeigen ist eher für Lokale Käufe gedacht. Man geht zum Käufer hin, guckt sich die Ware an und zahlt bar, wenn man sie kaufen möchte. So schützt man sich am besten vor schwarzen Schafen.

Wenn man bei eBay oder anderen Onlineshops kauft, empfiehlt es sich mit PayPal zu behalten. Denn da kann man das Geld problemlos zurückbekommen, wenn der Verkäufer nicht liefert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft muss man eigentlich noch betonen, dass eBay-Kleinanzeigen ein Abhol-und-bar-bezahl-Markt ist, und kein Versandkauf-Portal? Egal:

Bringt es etwas , zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten?

Natürlich. Über die Bankdaten kann der Kontoinhaber ermittelt werden, an den können dann Schadensersatzforderungen gerichtet werden.

Ansonsten, fürs nächste Mal: Bei Kleinanzeigen (egal ob die von eBay, Craigslist, Zweite Hand oder dem kostenlosen Lokalblatt) geht man zum Verkäufer hin, schaut sich das Gekaufte an, zahlt bei Gefallen bar und nimmt es direkt mit nach Hause. Artikel mit Versand kauft man beim richtigen eBay, dort gibts den Käuferschutz und die Möglichkeit, PayPal-Zahlungen zurückbuchen zu lassen, wenn nichts geliefert wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eichbaum1963
27.11.2015, 01:33

Wie oft muss man eigentlich noch betonen, dass eBay-Kleinanzeigen ein Abhol-und-bar-bezahl-Markt ist, und kein Versandkauf-Portal?

Vergiss es einfach... die Warnung könnten wir in Kilometergroßen Lettern in den Mond meißeln und Neongelb ausfüllen - so dass es sogar fast Blinde ohne Fernglas noch lesen könnten - es brächte nichts, denn es finden sich immer welche, die meinen alles besser zu wissen (oder eben intelligenzbefreit sind, um es mal frech auszudrücken^^)... "ebay Syndrom"*) eben.

*) bedeutet, dass viele in dem Glauben sind, dass Vorkasse normal ist - ist sie aber nicht!


4

ja, sicher, er muss ja für ein konto bei der bank seinen perso vorlegen

du kannst leute nicht betrügen und dein bankkonto benutzen

außer du machst das jetzt bei millionen oder bei wenigen um millionen und bist gar nicht mehr da, wenn die polizei dein haus findet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
27.11.2015, 08:16

du kannst leute nicht betrügen und dein bankkonto benutzen

Am Ende ist es das Bankkonto eines Freundes, der davon nichts weiß und den Betrug nicht begangen hat, und schon hat man verloren.

Darüber hinaus ist es fraglich, ob die Polizei hier überhaupt großartig ermitteln wird. Die Aktenberge zu solchen Fällen stapeln sich ins Unermessliche

0

Ebay kontaktieren und hören was die sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oliberlin
26.11.2015, 23:37

Bei eBay-Kleinanzeigen gibt es auch weiterhin keinerlei Käuferschutz. Darum kauft man dort auch auf keinen Fall Dinge mit Versand, sondern geht hin, schaut sich das Zeug an, zahlt ggf. bar und nimmt es mit.

4

Was möchtest Du wissen?