Ebay Kleinanzeigen Widerruf Verkäufer gibt Anzahlung nicht zurück?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da ihr beide die Möbel vom Verkäufer kaufen wolltet (durch die Anzahlung und wahrscheinlich auch nochmal mündlich) ist ein rechtsgültiger Kaufvertrag zustande gekommen und beide Vertragsparteien sind an den Kaufvertrag gebunden.

Es gibt bei Privatverkäufen kein Widerrufsrecht. Dies besteht nur z.B. im Fernabsatz. Daher kommt ihr durch einen "Widerruf" nicht aus dem Kaufvertrag raus. Ihr seit dazu verpflichtet die Ware abzunehmen.

Die Anzahlung ist eine Sicherheit zur Abnahme. Eine Rückerstattung an euch in Höhe von 60,00 € muss der Verkäufer nicht leisten. Die Anzahlung kann als Schadensersatz für den entstanden Aufwand durch Euch gesehen werden. Entweder Ihr bezahlt den kompletten Betrag, oder ihr verbucht die 60,00 € als Lehrgeld.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Verkäufer hat auch das Recht dazu einen Teil als Schadensersatz einzubehalten. Nachdem dies ein Privatgeschäft war ist er nicht verpflichtet den Rücktritt anzunehmen, er hätte auch auf das ganze Geld bestehen können. Sei also froh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sponky60
11.02.2016, 14:12

Er hat ihn aber auch nicht ausgeschlossen in seinem Angebot.Im übrigen kann er doch nicht schreiben ich soll die Ware abnehmen wenn er sie schon wieder anbietet.

0

wenn es ein privatkauf war gibt es kein recht auf rücktritt vom vertrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt KEIN Recht, von einem solchen Verkauf zurück zu treten, da es sich WEDER um einen gewerblichen Verkäufer, NOCH um ein Fernabasatzgeschäft handelt.

FALLS der Verkäufer einen Rücktritt akzeptiert, kann er die Bedingungen fest legen.

rein rechtlich habt ihr eine verbindlichen Vertrg geschlosssen, den ihr einhalten müssst. Sprich: Möbel bezahlen und abholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?