EBay Kleinanzeigen Anzeige unberechtigt?

6 Antworten

Der Käufer hat das persönlich in der Hand gehabt und getestet?

OK, das war´s dann für dich. Alles ist gut.

Wie will dem Käufer danach auffallen, das es ggf, kein Originaldisplay war? Was muß man machen, um das heraus zu finden und fällt das nicht schon bei der Besichtigung auf? (Ich selber habe keines.)

Ich denke, da will dich jemand abzocken.

1

Ja richtig. Er hat es bis auf das kleinste Detail begutachtet.

Er hat es sich vom Hersteller bestätigen lassen, hat er gesagt.

0
54
@Janine1W

Das glaube ich jetzt nicht. OK, ich bin kein Speziallist, aber wie sollte dieser Vorgang aussehen? Welche Zeitaufwand wäre damit verbunden?

Man geht ja nicht schnell mal beim Hersteller vorbei und sagt: "Schau mal bitte ob das Original ist".

Ich denke, das du veräppelt werden sollst. Ev. will er auch nur handeln oder dir ein defektes Handy zurückschicken. (Hast du die Seriennummer von dem Teil und Markierungen innen drin, ob das alles deine Bauteile sind?)

Ich denke nicht, weil die Meisten das nicht machen. :)

0

Es spielt absolut keine Rolle, ob Du es wusstest.

In der Anzeige war angegeben, dass noch ein halbes Jahr Garantie besteht, was auch stimmt, da ich die Seriennummer im Internet geprüft habe.

Wenn Du in die Anzeige schreibst, dass Garantie besteht ist das nicht als Wissenserklärung auszulegen und mithin verbindlich. Wenn dann der Garantieanspruch aufgrund eines ausgetauschten Display´s erlischt, dann ist das eine Abweichung von der zugesicherten Beschaffenheit. Es spielt keine Rolle, dass Du davon nichts wusstest.

Allerdings darf bezweifelt werden, dass dieser Mangel zum Rücktritt berechtigen würde. Denn dem Käufer kann dergestalt Abhilfe geschaffen werden, dass Du mit ihm einen Garantievertrag für 6 Monate schließt und diese den Bedingungen des Herstellers unterstellst. Das ist riskant, andernfalls ist ein Rücktritt möglich, solange man das Fehlen einer Garantie nicht als unerheblich qualifiziert.

Ferner ist auch eine Haftung auf Schadensersatz nicht ausgeschlossen.

Davon abgesehen: Eine Anzeige im Sinne einer strafrechtlichen Verfolgung wird dich nicht erwarten.

Wie soll der Käufer beweisen das es kein Original Display ist?

Mache dir da mal keine Sorgen, selbst wenn der zur Polizei geht kannst du noch immer Aussagen das er es bar bezahlt hat nach gut 30 Minuten Begutachtung. Da du ein privater Verkäufer bist hast du keine Pflicht Sachen zurückzunehmen.

Dir kann da nichts passieren, denn ihm fällt es erst nach mehreren Stunden bzw Tagen auf???

Sehr suspekt.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
1

Er hat sich das vom Hersteller bestätigen lassen.

0
18
@Janine1W

Und der Hersteller kann das per Mail oder Telefon?

Denn wenn er das eingeschickt hat wäre es mindestens 2 Wochen weg. Selbst wenn das so wäre gilt der gesetzliche Rücktritt nur 14 Tage, es sei denn man schreibt es anders.

Ich denke mal das dem das Gerät nur nicht mehr so gefällt.

Apropos, was war das denn für ein Handy? Und wieviel hast du dafür bekommen?

0
1
@Payns

ich kenne mich leider damit absolut nicht aus. Ist schon komisch..

Das Ding ist, dass ich das Handy nur für paar Wochen hatte. Es handelt sich um ein Apple Gerät. Da ich jetzt auf ein anderes umgestiegen bin, habe ich nicht alle Funktionen des alten Handys getestet. Er meint dass die Face ID nicht funktioniert... Das wusste ich leider nicht :(((

ca 500€ haben wir ausgemacht

0
18
@Janine1W

Also mit Apple kenne ich mich auch nicht aus. Es kann sein das der Vorbesitzer das Display auf eigene Faust gewechselt hat.

Lass dich einfach nicht beirren. Du hast die Angaben nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Er hatte in der Zeit der Begutachtung auch alles testen können.

0

Ebay Kleinanzeigen: Käufer will Geld für angeblich defekte Ware zurück.

Hi,

Ich habe vor ein paar Tagen mein altes Samsung Galaxy S2 auf ebay kleinanzeigen verkauft. Es wurde vereinbart,dass der Käufer sich das Handy persönlich abholt. Der Käufer hatte mich informiert,dass er zum vereinbarten Termin nicht kommen könne, aber seinen Kumpel schicken würde. Der Kumpel kam dann auch und hat das Handy begutachtet. Der Kumpel hat dann alles ausprobiert, sprich on/off button, homebutton, display. Einfach alles. Er hat es als ordentlich empfunden und mir dafür 80 Euro gegeben. Ich musste auch eine Quittung unterschreiben, dass ich das Geld bekommen habe. Nun hat sich der Käufer bei mir gemeldet und mir gesagt dass das Handy defekt ist und nicht mehr lädt. Ich habe das Handy aber vorher noch geladen. Als ich dem Kumpel das Handy gegeben habe war es auf 99%. Also hat das Handy bei Abgabe auf alle fälle noch funktioniert.ich habe von dem ladebildschirm sicherheitshalber auch an dem tag einen screenshot und Foto gemacht, damit man sieht dass es geladen hat. Seriennummer habe ich auch fotografiert um mich abzusichern.

Meine Frage jetzt: bin ich verpflichtet, das Handy wieder zurückzunehmen? Der Kumpel hat es sich ja angeschaut und nichts entdecken können.

...zur Frage

Handy bei Ebay Kleinanzeigen verkauft -Käufer verlangt Geld zurück?

Ich habe ein defektes Handy bei EBay Kleinanzeigen verkauft . Verkaufstext: das Handy lässt sich anschalten ,hat auch Ton aber kein Bild. Ich habe das Handy 20 Euro unter Preis verkauft und es auf meine Kappe versichert verschickt. Schon einen Tag nach Überweisung beschwerte sich der Käufer das das Handy nicht da sei und er Geld zurück will. Fand ich schon mal komisch weil ich erst verschicke wenn Geld auf dem Konto ist. Das Handy kam dann auch an und dann kamen Beschwerden und Drohungen weil es ja nicht richtig funktioniert. Ich sollte es zurück nehmen und das Geld zurück überweisen . Habe darauf aufmerksam gemacht das es in der Beschreibung steht das kein Bild da ist . Nun wird mit Polizei Anzeige etc gedroht. Was kann ich tun ? Bin ich im recht oder muss ich es wirklich zurück nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?