Ebay (kl.-Anzeigen) - wann ist ein Kaufvertrag bindend?

6 Antworten

Natürlich ist ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen. Ich zitiere aus Deiner Frage: "Ich habe zwar geschrieben, dass ich den Artikel kaufen möchte aber erst in einer Woche." Du hast sogar einen Termin angegeben bei Deiner Kaufzusage. Selbst wenn Ihr nur telefoniert hättet, wäre der mündlich geschlossene Kaufvertrag gültig:

http://www.helpster.de/muendlicher-vertrag-ist-rechtskraeftig-so-vermeiden-sie-risiken_84529

Theoretisch könnte Dich der Verkäufer zivilrechtlich zur Erfüllung des Kaufvertrags zwingen.

So ganz klar wie Du das darstellst ist das nicht. Einerseits gibt es die Möglichkeit einer aufschiebenden Befristung mit der Folge, dass der Kaufvertrag erst "in einer Woche" zustande gekommen wäre. Andererseits gibt es die Möglichkeit die Aussage zu verstehen, dass man erst vor Ort konkrete über das Zustandekommen eines Kaufvertrags reden wollte.

2

Grundsätzlich spricht viel dafür, dass schon ein Kaufvertrag zustande gekommen ist. Ob dies tatsächlich der Fall ist, hängt allerdings vom Wortlaut Eurer Nachrichten ab. Entscheidend dürfte sein, ob Ihr einen Termin vereinbart habt um die Ware zu besichtigen oder um das Geschäft abzuwickeln und die Ware gegen Geld zu übergeben. Deine Unterschrift ist für die Wirksamkeit eines Vertrags jedenfalls nicht erforderlich.

Sollte aufgrund der Nachrichten ein Kaufvertrag zustande gekommen sein, hat der Verkäufer selbstverständlich einen Anspruch auf Bezahlung und Abnahme der Sachen (§ 433 Abs. 2 BGB).

Allerdings dürfte es sich in der Tat wohl nur um ein Druckmittel handeln, das für immer eins bleiben wird. Der Verkäufer kann die Sache nämlich schneller verkaufen als das Geld von Dir einklagen.

Gibst du jedes Mal im Supermarkt deine Unterschrift ab? Nein, genau. Der Kaufvertrag muss eben nicht unterschrieben oder überhaupt schriftlich stattfinden.

In meinen Augen ist bei euch ein Kaufvertrag zustande gekommen. Das ist nicht nur moralisch daneben, sondern ggf. auch rechtlich.

"In deinen Augen" - das hört sich ziemlich unspezifisch und subjektiv an! Ich tippe du hast keine Ahnung

0
@SerenaEvans

Ich habe zwar geschrieben, dass ich den Artikel kaufen möchte

Damit ist der Kaufvertrag bereits zustande gekommen. Einer macht das Angebot, der andere nimmt an. Nix mit Unterschrift (Schwachsinn) oder erst bezahlen.

3
@SerenaEvans

Meine Frage galt denjenigen, die sich auskennen. Subjektive Meinungen - darauf kann ich verzichten. Nichts anderes tust du.

0
@PeterBlumenkohl

Junge ... erst lesen, dann denken. Es ist Fakt, dass ein Kaufvertrag keine Unterschrift braucht und z.B. auch mündlich geschlossen werden kann.
Mir doch Schnuppe, ob du das glaubst, das merkst du spätestens, wenn der Verkäufer rechtliche Schritte einleitet.

4

Was möchtest Du wissen?