Ebay Kleinanzeigen - ist das schon ein Kaufvertrag?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ebay Kleianzeigen ist so, als ob Du eine Verkaufsanzeige in die Zeitung setzt.

Ein Kaufvertrag kommt da nicht zu stande.

In der Regel gilt da.. Ware gegen Geld. Erst in diesem Moment kommt ein Kaufvertrag zu Stande.

Mario

Ich würde hier eher nicht von einem zustande gekommenen Kaufvertrag ausgehen.

Sicherlich kann man die Rückfrage "wo abzuholen" so interpretieren, dass der Kaufinteressent die 40€ akzeptiert und kaufen möchte.

Bei derartig kurzen Konversationen bleibt aber auch viel Spielraum für andere Interpretationen übrig, die eben keine Kaufzusage bedeuten würden. Beispielsweise könnte das "wo abzuholen" auch nur eine weitere Information sein, die er für seine Kaufentscheidung braucht (wenn's zu weit weg ist, lohnt sich das für 40€ nicht).

Klagen o.ä. lohnt sich bei 40€ ohnehin für beide Seiten nicht (auch wenn's theoretisch möglich wäre).

IMHO ist hier ein KV zustandegekommen, da der Kaufinteressent die 40 EUR VK-Preis mit Frage des Abolungsortes akzeptiert hat.

Wichtig wäre, ihm für Abholung und Barzahlung eine konkrete Frist zu setzen und zu erklären, sie danach anderweitig zu verkaufen.

G imager761

Hmm, interpretierst du da nicht in die Gegenfrage nach dem Abholungsort zu viel hinein?

Sicherlich kann man das so auslegen. Es ist aber sicherlich nicht die einzig mögliche Auslegungsart. Es kann beispielsweise auch nur eine Gegenfrage zur Entscheidungsfindung sein ("bei 40€ wäre ich ja noch bis Mitte gefahren, aber da der Abholort in Wannsee ist, lohnt es sich nicht"). 

da hier unklar ist, was der Kaufinteressent mit seiner Gegenfrage bezweckt, würde ich nicht automatisch von einer Kaufzusage ausgehen.

Um sicher zu gehen, ist eine (kurze) schriftliche Fristsetzung aber eine gute Idee.

4

bei solchen sachen ist das sowas von egal.

Wer zum Kukuk geht wegen ner sache, die er für 40€ kaufen wollte, zum anwalt, lässt dem briefe für ein paar hundert schreiben, die dann doch nichts erreichen können?

Verkaufe es an den anderen Interessenten.

dankeschön!

0

Nach meiner Auffassung ist das kein Kaufvertrag, da ein Kaufvertrag von beiden Seiten akzeptiert werden muss und das ist hier nicht so. 

Ich würde aber auch meiner Adresse erst rausgeben wenn der Käufer ein klares ok gegeben hat. Rechtsbindlich ist der Vertrag aber in diesem Stadium nicht. (keine Garantie ich bin kein Jurist)

danke! Ja, beim nächsten Mal bin ich vorsichtiger...

0

Ein wesentlicher Teil des Kaufvertrags ist natürlich der Preis. Wenn hier keine Einigung erzielt wurde, gibt es keinen Kaufvertrag.

vielen Dank!

0

Nein, der Kaufvertrag kommt erst mit klarer Willenserklärung zustande. 

Ohne Einigung KEIN Vertrag

Was soll denn das bringen, willst du jemanden mit der Pistole dazu zwigen etwas zu kaufen?

Üblicherweise wird sowas immer als freibleibendes Angebot und Anfrage betrachtet. Das Geschäft kommt zustande wenn der Artikel abgeholt und bezahlt wird.

Wenn ich eine Wohnung besichtige heißt das ja auch nciht, das ich sie schon gekauft habe.

Ich will den natürlich nicht dazu bringen, etwas zu kaufen.. Ich möchte einfach nur wissen, ob ich den Artikel ohne schlechtes Gewissen an den nächsten Interessenten verkaufen kann, oder ob da am Ende ggf Schadensersatz auf mich zukommen kann. Meine Adresse hat er ja blöderweise schon..

0
@ich313313

Mein gott lass dich nichts ins Boxhorn jagen lassen.

Gibt leider immer ein unseriöse Käufer, die versuchen ahnungslose Verkäufer zu erpressen.

Darauf muss man sich nicht einlassen.

1

Das hat doch nichts mit zwingen zu tun! Wenn ein Kaufvertrag zu stande kam, kann er den Artikel nicht einfach so wo anders verkaufen, andernfalls schon, das ist alles. Meine Güte, was da manche wieder hineininterpretieren!

1

Was möchtest Du wissen?