Ebay kauf? überweisung probleme!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

deine Mutter soll nochmal Schritt für Schritt die Daten, die sie benutzt hat und die der Verkäufer angegeben hat, vergleichen. Stimmen diese überein, so kann sie eine Kopie von dem Kontoauszug machen (alles was den Verkäufer nicht zu interessieren hat, schwarz übermalen) und dann dem Verkäufer zuschicken, per Mail!

Dann ist der Verkäufer dran, zu überprüfen, ob er überhaupt die richtigen Daten angegeben hat und notfalls bei seiner Bank nachfragen.

TOSnipex4 02.09.2014, 13:48

danke :)

0
Nach 4 Tagen meinte der Verkäufer es ist kein Geld eingegangen! da sprach ich meine Mutter an ob sie etwas falsch gemacht hat mit dem Überweisen!

Wofür gibt es wohl Kontoauszüge?

Sie meinte sie hat die Daten die nach dem Kauf dort standen Kopiert und eingefügt

Und? Was steht auf dem Auszug?

Vielleicht hat der Verkäufer sich bei seinen Daten vertippt!

Möglich. Oder die Daten sind schlicht veraltet. Oder bewusst falsch.

Macht eine Kopie der Überweisung und schickt sie dem Verkäufer. Wenn ihr alles richtig gemacht hat, muss er liefern

Also ich geh mal davon aus, dass die Bank-Angestellten die DAten auch nochmal prüfen. Passender Empfängername zu Kontodaten etc.. Und wenn die nicht passen, wird das Geld zurück an den Sender verschickt.

FordPrefect 02.09.2014, 13:51
Also ich geh mal davon aus, dass die Bank-Angestellten

Welche? Bei Onlinebanking nimmt das doch genau niemand in die Hand.

die DAten auch nochmal prüfen.

Nein. Sofern die Ziel-Kontonummer existiert und das Konto ausreichend gedeckt ist, wird der Transfer ausgeführt. Ein Datenabgleich findet hier schon lange nicht mehr statt.

0

Hallo :-)

Keine Panik, das wird alles geklärt.

Wenn sich der Verkäufer vertippt hat, dann könnt ihr bei der Bank das GEld zurückfordern, was überhaupt kein Problem ist.

Und dann wird das Gedl an die richtige Stelle überwiesen.

Liebe Grüße hasenhaeschen

TOSnipex4 02.09.2014, 13:46

danke da fällt mir echt ein stein vom herzen!

0
hasenhaeschen 02.09.2014, 13:46

Ansonsten soll der Verkäufer bei seiner Bank anrufen und nachfragen, ob das GEld inzwischen da ist.

Genau wie ihr, ihr müsst nachfragen, ob das Geld angekommen oder wieder zurückgekommen ist, falls der Verkäufer sagt, er hat die richtigen Daten angegeben.

Kommt der Betrag nicht wieder zurück, dann hat er das GEld erhalten

0
FordPrefect 02.09.2014, 13:54
@hasenhaeschen
Kommt der Betrag nicht wieder zurück, dann hat er das GEld erhalten

Nein. Jedenfalls nicht zwingend - man weiß dann nur, dass irgendwer das Geld erhalten hat.

0
FordPrefect 02.09.2014, 13:53
Wenn sich der Verkäufer vertippt hat, dann könnt ihr bei der Bank das GEld zurückfordern, was überhaupt kein Problem ist.

Nein. Das ist unmöglich, sobald der Transfer zum Zielkonto durchgeführt wurde. Hier müsste der Auftraggeber zunächst ein Auskunftsersuchen an die kontoführende Stelle des Empfängers richten, um die Identität des Kontoinhabers herauszufinden (was die Bank nur per Gerichtsbeschluss erledigen wird), und sich anschließend zivilrechtlich um eine Rückzahlung bemühen.

0
hasenhaeschen 02.09.2014, 14:28
@FordPrefect

Unmöglich?

Ich habe ein Jahr lang in einer Bank gearbeitet, daher weiß ich, es geht ;)

0
FordPrefect 02.09.2014, 17:08
@hasenhaeschen

Unmöglich?

Genauer lesen:

"unmöglich, sobald der Transfer zum Zielkonto durchgeführt wurde"

Wenn der Betrag auf dem Konto bereits gutgeschrieben wurde, ist ein Abbruch der Transaktion nicht mehr möglich. Ein Überweisungsrückruf ist bei beleghafter Buchung nur am selben Tag, bei Onlinebanking (wenn überhaupt) ggfs. nur binnen Minuten nach der Transaktion möglich (kostenpflichtig). Danach bleibt nur der ebenfalls kostenpflichtige Nachforschungsauftrag, bei dem aber nicht sichergestellt ist, dass der Empfänger den Betrag freiwillig wieder herausrückt.

0

Wenn das Geld überwiesen wurde, bekommt man normalerweise an eine Email, dass es überwiesen wurde ( ist bei uns immer so ). Kannst ja mal bei deinen emails nachschauen.

Was möchtest Du wissen?