Ebay Käufer will Ware ins Ausland

16 Antworten

Wenn du Versand nach Deutschland angegeben hast bist du nicht verpflichtet, das Handy dorthin zu schicken.

Beim Wort "England" hab ich bei allem was Online läuft gleich diese Treuhandmasche im Kopf. Also er suggeriert dir die Zahlung und alles läuft auf den ersten Blick gut... und dann wunderst du dich irgendwann was man so alles mit Treuhandkonten machen kann :/

Der Typ wird dir wahrscheinlich anbieten, den Kaufpreis auf so ein Treuhandkonto zu legen, oder er überweist dir mehr Geld als ausgemacht und du sollst was zurücküberweisen.

Ich würde den Fall an eBay zur Prüfung melden und erstmal keine Zusagen machen. Wenn das Wort "Treuhand" fällt sofort die Finger weg.

Hoffe das hilft.

VG

Vielen Dank!!! Hat mir schon einmal sehr geholfen!

0

Du schreibst dem Typen eine Mail,das Du nicht ins Ausland versendest.Dann stellst Du das Handy erneut rein,mach es ab 1,- Euro,dann entfällt die Angebotsgebühr.Ebay gibst Du Bescheid,das sie die Angebotsgebühr nicht von Deinem Konto abziehen ,weil der Kauf nicht zustande kam.

Danke! :) Aber das Verkaufen hat sich jetzt erledigt. Habe jemanden gefunden der es kauft. In meiner verwandtschaft! Leider etwas zu spät. Dann wäre mir nämlich der ganze Aufwand erspart geblieben!

0

Teile dem Verkäufer deine Versandkosten nach England mit. Dann warte darauf, dass er dir das Geld überweist (die Kontoverbindung braucht er allerdings dazu). Wenn das Geld auf deinem Bankkonto eingetrudelt ist, dann kannst du das auch verschicken. Erhälst du jedoch eine Mail, dass das Geld auf einem Treuhandkonto liegt, dass es bei irgendeiner Bank ist, die darauf wartet, dass du verschickst, dann ist das Betrug. Nie etwas verschicken, solange das Geld nicht auf DEINEM Konto gutgeschrieben ist. Das ist der springende Punkt.

Dann verschick einfach das Handy nicht. Oder Du bittest den Herrn um Vorabüberweisung auf Dein Konto und verschickst das Handy erst danach. Anders würde ich es auch innerhalb Deutschlands nicht machen.

Wenn Du bei Ebay was verkaufst solltest Du Dir aber bei Gelegenheit mal ein PayPal Konto eröffnen. Das ist nicht nur Sicherer, Du kannst auch selbst viel schneller Überweisungen tätigen, wenn Du selbst mal dort etwas kaufst.

Wieso sollte ein PayPal-Konto sicherer sein, als eine eingehende Überweisung? Das stimmt einfach nicht.

0

Dann würde ich ihm einen völlig überteuerten Versandpreis mitteilen; bestimmt zahlt er eh nicht, dann Fall öffnen und Gebühr zurückholen und wiedereinstellen

oder er ist mit einem RÜcktritt vom Kauf einverstanden.

Ich find das auch immer voll nervig, wenn Leute aus dem Ausland den Artikel erstiegern, auch wenn man das gar nicht anbietet. Demletzt hatte ich jemand aus Russland; hat sich dann aber nie mehr gemeldet.

Was möchtest Du wissen?