ebay Käufer will plötzlich Geld zurück?

25 Antworten

Das muss der Käufer schon belegen, wenn er darauf besteht, dass das Geschäft nichtig war. Warum sollst du ihm glauben? Warum sollst du darauf vertrauen, dass er die Ware wirklich zurückschickt? Er hat sich doch schon durch den unberechtigten Ankauf als nicht glaubwürdig erwiesen. Schreib ihm also, er möge glauhaft machen, dass er wirklich nicht geschäftsfähig ist, Falls er noch minderjährig ist, sollen sich die Erziehungsberechtigten mit dir in Verbndung setzen, sollte er unter Betreuung stehen, willst du die Verhandlungen mit dem Betreuer führen. Das Geld behältst du ein, und versprichst, es zurückzuschicken, sobald die Ware wieder zu deiner Verfügung steht.

Von einem Rücktrittsrecht bzw. Widerrufsrecht kann er kein Gebrauch machen. Wäre er tatsächlich geschäftsunfähig, wäre der Vertrag unwirksam und er konnte das Geld herausverlangen. Allerdings muss er seine Geschäftsunfähigkeit zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nachweisen. Nach Geschäftsunfähigkeit klingt zumindest sein Schreiben nicht.

Auf nichts einlassen! Der kann als Minderjähriger auch von keinem Rechtsbeistand vertreten werden - alles heiße Luft! Außerden würde der ihm was über Vertragserfüllung erzählen.Er hat sich im Nachhinein überlegt, dass er das Geld hätte besser woanders anlegen können. Du bist Privatverkäufer und bietest als solcher kein Widerrfsrecht an. Schreibe ihm das und fertig!

Was möchtest Du wissen?