ebay, Käufer will nicht zahlen. Fall schließen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du könntest auf Abnahme und Bezahlung verklagen; der teure Weg. Die Einstellgebühren werden so normalerweise erlassen und stellst neu ein. Mach da nicht so ein Fass auf und schon deine Nerven. http://pages.ebay.de/help/sell/unpaid-items.html

Ich würde ihm mit einer Klage drohen, jedoch wird sich der Käufer davon auch nicht beeindrucken lassen. Verkäufer sind bei Ebay mittlerweile absolut benachteiligt, die Gebühren steigen aber der Service vom Kundencenter lässt zu wünschen übrig.

Ich vermute, dass er vom Kaufvertrag zurückgetreten ist ( was er machen darf).

Da Du die Ware noch hast, entsteht kein Schaden. Weder für Dich, da eBay in solchen Fällen die Verkaufsprovision und die Gebühren erstattet, noch für ihn.

Dein Geld wirst Du nicht sehen. Stell es neu ein und gut ist.

ronnyarmin 02.09.2014, 00:28

Aufgrund welcher Gesetzesgrundlage darf er vom Kauf zurücktreten? Erklär das bitte mal.

0

Wenn Du den Fall nicht schließt, erledigt das - nach gewisser Zeit - ebay für Dich.

Wenn er nicht zahlen will, kannst Du nichts machen.
Das juckt ebay auch nicht. Die kümmern sich nicht darum, ob der Typ
bezahlt oder nicht. Achtung. ERST bewerten, dann den Fall schließen.

HawaiiMyLove 01.09.2014, 09:59

Was soll er denn bewerten, dieses mittlerweile unmögliche System lässt doch für Verkäufer keine negativen Bewertungen in Richtung Käufer mehr zu!

0
Koifrau 01.09.2014, 10:16
@HawaiiMyLove

Auch, wenn man nur positiv bewerten kann, kann er hinschreiben, dass der Käufer nicht gezahlt hat. Ist ja wichtig für die "nachfolgenden", wenn die auf das Profil schauen. Schreibt man nichts rein, können andere auch nichts lesen. Das ist im übrigen eine gängige Regelung.

0

Dann frage doch bei Ebay nach, was nun ist. Hier wird das kaum einer beantworten kann, da jeder Fall anders ist.

peterobm 01.09.2014, 09:57

Falsch, must nur bei Ebay nachsehen Nichtbezahlung einer Ware ist öfters als man denkt.

1
HawaiiMyLove 01.09.2014, 10:02
@peterobm

Wir haben bei Ebay mittlerweile über 1400 Transaktionen innerhalb der letzten 10 Jahre abgeschlossen und ich kann bestätigen, fast jede zweite Transaktion bleibt ohne Bezahlung, es gibt immer mehr Spaßbieter und als Verkäufer kann ich nichtmal eine negative Bewertung abgeben, unmöglich!

1
fungolfer 01.09.2014, 10:05
@HawaiiMyLove

Das ist aber eher traurig für Ebay. Es wird doch darauf hingewiesen, dass man auch, wenn man nur aus Spaß bietet im Erfolgsfall einen rechtsgültigen Kaufvertrag eingeht. Es ist wie so oft, wenn man nicht entschieden auf etwas drängt, dann gerät man ins Hintertreffen und die Seite macht so dann keinen Sinn mehr...

0
dresanne 01.09.2014, 11:56
@fungolfer

Das sind keine Spaßbieter - ich habe nämlich auch Spaß beim Bieten und bezahle ordentlich. Das sind schlicht und einfach Nichtzahler.

0

Hallo Ernie,

ich kann Deinen Ärger verstehen, aber leider ist das bei eBay mittlerweile gang und gäbe :( Man kann eigentlich nicht viel machen - klagen lohnt nicht, zumal Du ja nicht mal weisst, ob der Käufer überhaupt zahlen KANN.

Also bleibt Dir den Fall zu schliessen. Was passiert dann: Der Käufer erhält einen Negativvermerk, hat er davon zwei, kann er zum Beispiel in Shops wie dem unseren nicht mehr einkaufen. Werden es schnell mehr, wird sich eBay das Profil anschauen und das Mitglied evtl. ganz von der Plattform entfernen.

Ausserdem bekommst Du in der Regel Deine Verkaufsprovision zurück. Du kannst den Artikel dem Zweitbietenden (sofern vorhanden) anbieten oder einfach neu einstellen.

Liebe Grüße Rene

Was möchtest Du wissen?