Ebay Käufer unzufrieden - Droht mit Anwalt und Klage (22 Euro Streitwert)

15 Antworten

Mach dir da mal nicht so große Sorgen. Der Käufer hat es privat, also ohne Gewährleistung gekauft und du hast ihm kulanterweise angeboten das Schiff zurückzunehmen und den Kaufpreis zu erstatten. Was will der den noch? Wenn er jetzt meint dich verklagen zu wollen, dann soll er sich eben blamieren.

kauft sich ein gebrauchtes und defektes Spielzeug und droht dann mit einer Klage? Geht es noch? Ein Gerichtstermin würde ihn ein Vielfaches kosten - abgesehen davon dass bei dem Streitwert keiner einen Finger krumm macht. Druck deine Beschreibung nochmal aus und sieh dem Ganzen mit Gelassenheit entgegen. Eine schlechte Bewertung bei Ebay riskierst du natürlich bei so einem Typen leider.

Lass dir keine Angst einjagen, Das sit ein Bluffer und scheint seine Intelligenz mit Eimern zu sich genommen zu haben. Wäre ich in solchen Fall Richter (Streitwert und Beweislage) würde ich wg. Geringfügigkeit die Klage nicht zulassen.

53

Eine zivilrechtliche Klage kann nicht wegen Geringfügigkeit eingestellt oder abgelehnt werden.

Liegt der Streitwert unter wenigstens 300 Eur, werden Gerichts- und Anwaltgebühren auf 300 Eur bezogen (dort beginnt die Gebührentabelle). Wobei das Gericht in der Festlegung des Streitwerts nicht einmal gebunden ist.

0

Ebay Käufer will 150 Euo Schadensersatz?

Hey Leute, Habe vor ungefähr einer Woche eine Auktion auf ebay reingestellt, während der AUktion habe ich es aber über Ebay kleinanzeigen verkauft.

Wollte die Auktion beenden welches aber nicht möglich war , deshalb habe ich gewartet bis die Auktion fertig war, Artikel wurde für 77 Euro von dem Höchstbietenden gekauft.

Habe ihm dann sofort geschrieben, dass der Käufer doch bitte nicht zahlen soll da ich keinen Artikel mehr habe und habemich entschuldigt . Jetzt will er 150 Euro Schadensersatz vonmir haben?????? Und droht mir mit seinem Rechtsanwalt.. Was tuuuunnnn ?????? Stehen diesem Käüfer die 150 EURO zu oder nicht

...zur Frage

Ebay kleinanzeigen, Ware verschickt und Käufer will sein geld zurück?

Guten Tag,

Ich habe gestern meine Schuhe in Ebay kleinanzeigen verkauft. Der käufer zahlte mit Paypal und ich habe ich die Schuhe versichert + postID verschickt.

Heute morgen ist der Käufer auf die Idee gekommen, dass er die Schuhe doch nicht will und möchte nun sein Geld zurück.

er droht mir mit seinem Rechtschutz und das es auf eine Anzeige hinauslaufen würde.

was nun? darf er das so einfach verlangen das ich die Ware zurück nehme ?

...zur Frage

Habe über Ebay verkauft,Ware nicht mehr verfügbar,Käufer noch nicht gezahlt.droht aber

Moin,irgendwie hab ich im Moment das Pech gepachetet. Ich habe über Ebay was verkauft (Warenwert 3000€). Ich habe aber festgestellt das die Ware defekt ist und ich die Transaktion abrechen wollte. Jetzt droht mir der Käufer mit dem Anwalt auf Herausgabe des Artikels.

Dazu muß ich aber sagen,das der käufer sich aber auch erst 13 Tage nach Ende der Auktion sich bei gemeldet hat. Ich hatte allerdings auch eine Frist von 10 tagen zur bezahlung und abholung gegeben. Aber wie gesagt,zwischenzeitlich habe ich versucht die Transaktion abzubrechen.Dies hat nun der Käufer abgelehnt.

Der Artikel ist aber in der Zwischenzeit zerlegt und in Einzelteilen verkauft worden. Was kann ich nun machen,bzw. was erwartet mich nun? mfg sabulba

...zur Frage

Meine Rechte als privater Verkäufer auf Ebay Kleinanzeigen!?

Hallo! Ich habe einen gebrauchten Laptop auf eBay Kleinanzeigen verkauft. In der Anzeige war zu lesen, dass er 6 Jahre alt ist und länger nicht genutzt wurde. Außerdem dass beim jetzigen Versuch eines Starts ein Bluescreen/Fehlermeldung erschien bzw. der Startvorgang abgebrochen wurde. Ich gab an, dass ich mir vorstellen könnte dass mit einer gewissen Fachkenntnis, die mir fehlt, das Gerät wieder zum laufen gebracht wird. Außerdem schrieb ich den Satz: "Es handelt sich um einen Privatverkauf, Rückgabe und Garantie ausgeschlossen." Als der Interessent zu mir kam und das Gerät begutachtete, startete der Laptop und der Käufer war überzeugt. Schnell wurde auch klar, dass der Käufer mehr Fachkenntnis hat als ich. Er überprüfte noch Einige Sachen (Festplatten usw.) auf Funktionalität und wir einigten uns auf einen Preis. Es gab keinen schriftlichen Vertrag. Kurze Zeit später erhielt ich eine Mail, dass das Gerät nicht funktioniert. Genauer gesagt, dass das Display nicht geht. Das ist ein Problem was bei mir noch nie aufgetaucht ist. Das habe ich auch klar kommuniziert. Daraufhin verwies er mich auf die "Sachmängelhaftung als Privatperson" und dass er das Gerät morgen überprüfen lässt und sich bei mir meldet. Meine Frage ist nun wie ich mich zu verhalten habe. Muss ich im schlimmsten Fall das Gerät zurücknehmen und ihm das Geld geben? Das würde ich allerdings nicht ganz einsehen, da der Laptop nun ein völlig anderes Problem aufweist als es mir bekannt war. Ich würde mich über jede Hilfe freuen, da ich in dem Fall keine Ahnung habe was meine Rechte sind bzw. die des Käufers. Vielen Dank!

...zur Frage

EBay Käufer droht mir mit Anwalt und Gerichtsklage. Steht er im Recht?

Ich habe bei eBay 2 Radios verkaufen wollen im Auftrag eines Kunden. Da ein Käufer auf den Artikel in den letzten Sekunden darauf geboten hat hat er die Auktion gewonnen der Kunde hat den Artikel aber schon privat in der Zeit verkauft somit ist er nicht mehr da. Der Käufer droht mir nun mit Gerichtsklage und Anwalt. Über PayPal hat er mir das Geld schon gesendet. Steht er im Recht?

...zur Frage

Habe Ebay Auktion mit Geboten beendet. Jetzt will der Höchstbieter Schadenersatz. Hat er Anspruch?

Hallo! Ich habe eine aktive EBAY Auktion drei Tage vor dem Endtermin beendet. Es gab auch schon Gebote. Höchstgebot war 15,00 €. Der Höchstbietende will jetzt 300,- € Schadenersatz und droht mir mit einem Anwalt. Der Neupreis des Artikels soll ca. 800,- € betragen. Hatte die Auktion für einen Bekannten eingestellt. Er wollte aber das ich die Auktion beende, was ich natürlich auch getan habe. Habe die Auktion beendet mit "Artikel ist beschädigt oder verloren gegangen".

Wie sieht die rechtiche Situation aus? Hat er Anspruch? Wenn ja, in welcher Höhe? Soll ich zahlen ohne Schreiben vom Anwalt???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?