Ebay, Käufer tritt vom Vertrag zurück

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst wirklich einen "Fall" eröffnen. Im Laufe der Abwicklung des "Falls" kann man anklicken, dass der Käufer es sich anders überlegt hat und den Artikel zurück gibt /gegeben hat / nicht will. Wenn der Käufer das bestätigt bekommst du deine 9% Provision zurück. Auf den Einstellgebühren bleibst du sitzen. Die würde ich mir dann vom Käufer noch wiederholen.

Du musst nicht unbedingt einen Fall öffnen. Klärt unter euch ab, wohin du das Geld zurück erstattest, er soll dir den Artikel zurück schicken falls er schon abgeschickt ist und ihr bewertet euch beide positiv. Somit gibt es keine Probleme oder Vermerke.

bleibt aber auf der Provison sitzen - man kann einen Fall auch "einvernehmlich" lösen..

0

versucht es telefonisch oder über e-mail auszumachen lass dir die kto Nr. geben und blz und dann kannst du ihm oder ihr das geld zurück senden und er/sie dir die ware

Hallo, habe im eBay einen Artikel verkauft. Käufer hat Rückerstattung über eBay beauftragt, ist der Kaufvertrag jetzt erloschen?

Habe über ebay einen artikel verkauft. Käufer ist nicht zufrieden. Hat über ebay rueckerstattung des kaufpreises beantragt. Dem habe ich zugestimmt. Habe dem käufer geschrieben er soll mir den artikel zurück senden erstatte ihm dann sein geld. Ist so üblich .Ist der kaufvertrag jetzt erloschen und der artikel geht wieder in mein eigentum über??

...zur Frage

Ebay Rückerstattung,Käufer sendet Artikel nicht zurück.

Nach einem Fall bei Ebay wo zu Gunsten des Käufers entschieden wurde,hat der Käufer 10 Tage Zeit den Artikel an mich zurück zu schicken.Ebay hat das Geld von meinen PayPal Konto solang eingezogen.Der Käufer meldet sich aber nun nicht mehr bei mir und bei Ebay.Wenn er den Artikel nicht innerhalb der 10 Tage an mich zurück sendet,wird mir dass Geld dann wieder gutgeschrieben?

MFG

...zur Frage

Ebay Artikel versendet aber Geld eingefroren was tun?

Guten Tag

Meine Freundin hat vor einigen Tagen bei Ebay einen Artikel für 40 Euro Verkauft dieser wurde einen Tag später mit der Post in einem Briefumschlag versendet (War nur ein kleiner Artikel) der Käufer/in behauptet jetzt das er/sie den Artikel nie bekommen hatte und hat den Vollständigen Betrag auf Paypal eingefrohren und bei Ebay einen Fall gemeidet daraufhin wurde mehr mals dem Käufer geschrieben das der Artikel schon lange Versendet worden ist aber er glaubt uns nicht und möchte sein Geld zurück.

Wer hatt jetzt recht?

Kann man als Verkäufer/in da irgendetwas machen?

naja man weiß ja das bei Ebay und Paypal 99% Käuferschutz und 1% Verkäuferschutz gilt aber kann man da irgentetwas machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?