Ebay Käufer im recht?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Natürlich ist der Käufer im Recht. Dazu hättet Ihr einen höheren Startpreis ansetzen müssen. Wenn Ihr ab 1,-- Euro bieten lasst, dann hätten die Sitze auch für einen Euro verkauft werden können. Solche Zusätze im Text sind nicht gestattet und gelten, wenn der Käufer das meldet, als Gebührenumgehung. Kann sein, dass Euer Account dann zum Verkauf gesperrt wird. Also schön für 6 Euro weggeben und das nächste Mal erst die ebay-Regeln lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da habt Ihr wohl was falsch gemacht. Man kann einen Mindestpreis eingeben, der erscheint dann auch und man kann dann erst ab dem bieten. Einfach nur im Text etwas schreiben reicht nicht. Der Käufer hat recht, wenn er es ersteigert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von einem zum Nästes Problem
Wir haben bei Versand angegeben: Abholung
Und haben in die Beschreibung geschrieben das wir mit Aufpreis vom Käufer aber auch Versand anbieten würde nun möchte der Käufer das wir die sitze versenden so waren wir dann mit den Sitzen bei der Post und haben Nach den Preis gefragt diese meinten das der Versand zwischen 50-60 pro sitzt liegt da wir nicht wussten ob es dem Käufer recht ist haben wir ihm dies geschrieben. Und darauf antwortete er das er es bei ebay gekauft hatt und diese jetzt anschreiben will für eine Lösung
Vermutlich weil der Versand ihm zu teuer ist und er es nicht abholen kann / möchte
Seitdem ca 10 Tage her haben wir keine Antwort von ihm bekommen aber was soll das den jetzt bringen so wie wir das sehen ist es nur Verzögerung was können wir den jetzt machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, die müsst ihr für 6 Euro abgeben.

Andernfalls hättet ihr mit Mindestgebot oder höherem Startpreis einstellen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beschreibung durchgelesen worin stand das wir erst ab 50. - Pro Stück

natürlich hat der Käufer das gelesen und sich die Fäustchen gerieben, aber das interessiert niemanden.Entscheidend ist der Verkaufspreis nach Ende der Auktion und nicht was irgendwo in der Beschreibung steht, was Ihr gerne hättet.

Selbstverständlich wäre auch ein Sofortkauf kostenlos gewesen; auch die Auktion mit einem höheren Startpreis starten lassen, kostet keine Gebühren. 

20 Auktionen sind im Monat bei Einstellgebühren kostenlos; 10% Verkaufsgebühren fallen allerdings immer an.

Der Käufer hat Recht; Ihr habt alle möglichen Fehler gemacht und nun Pech, aber auch mehr Wissen, wie es in Zukunft richtig gemacht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Käufer ist in dem Fall im Recht. Es gilt nicht der Preis in der Beschreibung, sondern der Preis, der bei einer Auktion erzielt wird.

Ebay bietet funktionen an, einen Mindestpreis festzulegen, da ihr diese Funktion allerdings nicht genutzt habt, ist das euer Pech.

Ihr seid nun vertraglich verpflichtet, dem Käufer zum erzielten Auktionspreis die Ware auszuhändigen, ansonsten macht ihr euch des Betruges strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist der Käufer im Recht.

Wenn eine Auktion erst ab einem bestimmten Betrag starten soll, dann muss man das bei der Erstellung der Auktion einstellen und soweit ich weiß auch mehr Gebühren zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
19.01.2016, 18:51

Nein bei Privatverkäufer sind 20 Auktionen oder Sofort Käufe egal mit welchem Startpreis kostenfrei

1

Was ihr in die Beschreibung schreibt ist egal. Der Käufer hat recht undmüsst verkaufen. Entweder da nächste mal einen höheren Startpreis wählen oder ein Miindestpreis setzen. Mindestpreis kostet aber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich. Warum sollte er kein Recht haben? Man kann übrigens auch einen Mindestpreis einstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte versenden. Wenn ihr einen Mindestpreis wollt müsst ihr diesen einstellen und nicht 1€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eig ist er im Recht, Auktion ist Auktion.

Da haettet ihr einfach den Anfangspreis hoeher machen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?