Ebay: Einschreiben Münze ohne Inhalt angekommen. Wie ist die Rechtslage?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ob Du was dafür kannst, kommt drauf an, wie Du die Münze verpackt hast. War sie in einem ganz gewöhnlichen Briefumschlag oder in einem Luftpolsterumschlag?

xCarolx 28.03.2012, 22:27

Die Münze war in einer Plastikhülle, diese wiederrum in Papier eingelegt, damit es nicht so auffällt...und das Ganze dann in einem normalen Briefumschlag, welchen ich sehr gut mit extra Klebeband verschlossen habe.

0
blondie1705 28.03.2012, 22:28
@xCarolx

und das ganze ging dann durch die Maschine. Wahrscheinlich wurde dabei der Brief aufgerissen, das muss absolut kein Diebstahl sein. Frag mal höflich bei der Post an, ob die Münze gefunden wurde. Nächstes Mal lieber einen Luftpolsterumschlag für solche Sachen verwenden, das ist wesentlich besser.

0
xCarolx 28.03.2012, 22:31
@blondie1705

Mmh...das mit der Sortiermaschine habe ich jetzt schon öfter gehört. Aber dann würden ja jeden Tag aufgerissene Briefe bei den Leuten ankommen, vollkommen egal, welchen Inhalt es hat. Aber ich werde trotzdem morgen früh zur Post gehen.

0
blondie1705 28.03.2012, 22:33
@xCarolx

Ganz so schlimm ist es nicht. Es werden aber in den Maschinen immer wieder Briefe zerrissen, die dann gesondert bearbeitet werden. Es ist aber immer wieder so, dass Schlüssel oder Münzen verlorengehen, weil sie nur in einem gewöhnlichen Briefumschlag verschickt werden.

0
dasMimi 28.03.2012, 22:45
@blondie1705

@blondie1705: gute Idee! DH!

@xCarolx: Es gibt eine kostenfreie Hotline der Post, bei der Du verloren gegangene Gegenstände reklamieren kannst. 0800 1 888 444 tagsüber von 7 - 20 Uhr.
Einen Versuch wäre es wert, vielleicht überwiegen die Ehrlichen bei der Post ja doch noch...

0

Du hast es per Einschreiben versendet. Er muß also Unterschreiben wenn er den Brief bekommt bezw. eine andere Person (z.B. Ehefrau). Wenn der Brief bei der Post beschädigt worden wäre hätte er es sehen müssen und gleich beim Empfang reklamieren können. Einschreiben ist zwar nicht in dem Sinne versichert, aber man kann durch die Post nachweisen wer ihn angenommen hat. Frag bei der Post nach. Schildere Ebay den Fall und bitte um Rücknahme der Negativen Bewertung das u.U. möglich ist:http://pages.ebay.de/help/policies/feedback-removal.html

Ich kann dir zwar nicht direkt auf deine Frage antworten, dafür bin ich auf dem Gebiet zu unsicher....

aaaber....es könnte auch sein, dass der Käufer dich hier um dein Geld bringen möchte. Als Verkäufer müsstest du für den Versand bis zum Briefkasten des Käufers haftungspflichtig sein. Im Normalfall wäre das ja auch versichert gewesen.

Möglicherweise hat der Käufer die Münze erhalten, sie "verschwinden" lassen und nutzt jetzt die Tatsache aus, dass du haftest und er damit sein Geld zurück kriegt, weil sie angeblich vorher entwendet wurde... Er hätte dann die Münze und sein Geld dazu.

Aber das müsstest du beweisen...was schwer ist.

xCarolx 28.03.2012, 22:43

So sehe ich das auch. Es ist schwierig. Wie soll wer, was beweisen? Ich hatte kurz nach Angebotsende auch entdeckt, dass der Käufer genau die selbe Münze schon vorher bei einer anderen Auktion erworben hat. Es hatte auch einige Tage gedauert, bis bei mir überhaupt "Käuferabwicklung abgeschlossen" vermerkt wurde. Ich dachte damals schon, er hätte vergessen dass er überhaupt was bei mir ersteigert hätte..es tat sich einfach nix. Erst nachdem ich ihn benachrichtigt hatte, dass ich Zahlung bis dato dann und dann erwarte...hatte er mal eine Nachricht geschickt, dass er bald bezahlen würde. Das hat dann auch ein bißchen gedauert. Das er mir jetz einfach eine negative Bewertung gegeben hat, aber mir keine Nachricht hinterlassen hat etc. finde ich schon merkwürdig.

0

Ich denke, du bist einem unseriösen Käufer aufgesessen! Egal, was du gemacht hättest, er hätte reklamiert! Beanstande bei Ebay die negative Bewertung!

Hast du deine Gold-Fraganten-Münze verkauft?

Nee, im Ernst, mir ist Ähnliches passiert. Ist scheint mittlerweile ein Sport zu sein, dass die Käufer so tun, als wäre die Ware nicht angekommen. Ich hatte mal eine Software verkauft und der Käufer sagte, es sei die falsche Version. Er verlangte, dass ich ihm das Geld zurückerstattet, dann würde er mir die Software zurückschicken. Ich erstattete ihm das Geld - selbstverständlich habe ich die Software nie wieder gesehen. Er hatte jedoch einen nichtssagenden Versandbelegt.

Da waren wir (Du und ich) beide gleich doof und sind übers Ohr gehauen worden. So ist die Realität nun mal.

Habe hier mal eine grundsätzliche Frage zum Verkauf, bevor ich irgendwelchen Blödsinn von mir gebe.

Wie war den der Verkaufswert von dieser Münze?

Eine Goldmünze kann man nur -versichert versenden.Sie ist zu teuer.

Was möchtest Du wissen?