ebay Betrug! Preise werden in die Höhe getrieben!

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Um festzustellen, ob da Shill-Bidding betrieben wird, müsste man konkrete account-Namen vom Verkäufer und vom von dir verdächtigten Bieter wissen.

Bieternamen sind anonymisiert, d.h. gerade für Laien ist das kaum nachvollziehbar, erst recht nicht beweisbar.

Hinzu kommt, dass gerade gewerbliche Verkäufer oft etliche ähnliche identische Artikel verkaufen und es viele Bieter gibt, die um jeden Preis einen Artikel zum selbst festgelegten Tiefpreis ergattern möchten.

Sie geben dann eine Mindestbetrag bei gleich mehreren Artikeln an, um nicht pausenlos das Ende der Auktionen abwarten zu müssen.

Mit einer solchen Unterstellung sollte man, erst recht bei einem gewerbsmäßigen Verkäufer, sehr vorsichtig umgehen, zumal hinzukommt, dass Shill-Bidding in Deutschland in keinster Weise ein Straftatsbestand ist.

Von "Betrug" zu sprechen ist also ziemlich dreist und kann Folgen haben.

Melden kannst du das Ganze selbstverständlich an Ebay - die Erfahrung zeigt aber, dass auf solche Meldungen idR nicht reagiert wird - es passiert nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1545
19.10.2012, 13:09

Beim Verdacht des Shill-Biddings sucht man sich einfach einen anderen Verkäufer - und gut is....

0

Auf Angebote an " unterlegene Bieter" gehe ich prinzipiell nicht ein- schon aus dem selben Grund den du in Verdacht hast. Ein entsprechender Hinweis an Ebay wäre in jedem Fall angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Angebot nicht annehmen! Solltest Du durch ein zurückgezogenes Angebot der Wieder-Höchstbieter sein, bist Du njicht mehr daran gebunden.

Das Melden an eBay bringt leider nichts. Sollte der Verkäufer, um keine Verkaufsprovision zu zahlen, den "85.000ten" Verkauf rückgängig machen, wird er bald fliegen. Da fllen dann zu viele Bearbeitungsgebühren für eBay an.

Ansonsten eBay verdient an den Provisionen und beachtet solches Handeln nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Du nur an eBay melden. Die prüfen das und kümmern sich dann darum!

Fakten solltest Du mit melden, also z.B. die Auktion wo Du teilgenommen hast und das Angebot an unterliegende Bieter erhalten hast benennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein deine Theorie ist sogar überaus wahrscheinlich, also es deutet ja alles darauf hin und es ist definitiv nicht der erste Fall, bei dem das so läuft.... Wende dich an ebay, schildere die Situation und melde deinen Verdacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist aber kein Betrug! Der Händler bietet etwas an, dadurch ist noch kein Vertrag zustande gekommen. Du musst ja nicht annehmen.

"Was kann ich rechtlich tun??" Gar nichts, du hast ja keinen Vertrag mit ihm.

Wenn du den Händler jetzt allerdings öffentlich des Betrugs bezichtigst kann das nur für dich ungemütlich werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Dieser andere Bieter"? Soweit ich weiß, kann man nicht einmal mehr die Namen der Bieter sehen, sondern nur noch "a****e" o.ä. Kürzel, die glaube ich bei unterschiedlichen Auktionen nicht mal für denselben Bieter gleich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birne56
19.10.2012, 10:21

Man sieht, wie viel Prozent der Gebote auf einen Verkäufer gehen. Das Geschilderte ist also möglich.

1
Kommentar von Schelle93
19.10.2012, 10:27

doch, bei dem aber schon. gleicher Name, gleícher Bewertungspunktestand.

0

Sowas ist doch ganz normal bei Ebay. Würde dort nichts mehr ersteigern. ALles Betrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas ist ein Grund, bei Ebay zu melden! Die werden sich dann den Anbieter zur Brust nehmen. Sowas geht echt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die AGBs von Ebay lesen und Deinen Verdacht an Ebay melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es Ebay melden. Juristisch stellt es aber keine Straftat dar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das hört sich sehr wahrscheinlich an, melde das an Ebay

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist schon betrug und du solltest es ebay melden. die sind nicht doof und werden das auch so sehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NegierigEr
19.10.2012, 18:54

Unseriös ja, Betrug sicher nicht.

0

Ich denke mal es ist nicht verboten...aber eine Sauerrei. Du aber brauchst ja nicht kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?