ebay betrogen worden - defektes handy ersteigert

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Tja, ohne Anwalt wird dir da nicht viel gelingen. Auf jeden Fall das Angebot ausdrucken, damit du das vorliegen hast. Und nicht lange warten, sonst könnte der Verkäufer sagen, dass der Schaden in der Zwischenzeit entstanden ist.

Wenn du über Paypal gezahlt hast, dann hast du noch eine Chance das Geld wieder zu bekommen wenn nicht, hast du das Geld verlohren, melde den Verkäufer aufjedenfall bei Ebay und versuche durch zu bekommen das er gesperrt wird! Und für die Zukunft würde ich dir raten großere Geldbeträge immer mit Paypal zu bezahlen ;)!

Wenn du beweisen kannst das das Handy nicht mit Gebrauchsspuren oder ähnlichem angeboten wurde (wobei guter Zustand auch ein ziemlich dehnbarer Begriff ist), kannst du bei der Polizei eine Betrugsanzeige gegen den Verkäufer machen.. Wenn du uns mal den Link zu der Auktion schicken würdest könnte man dir ungefähr sagen was du machen kannst..

Je nachdem ob man davon ausgehen kann, dass dem Verkäufer der Mangel bekannt war und er ihn dir arglistig verschwiegen hat, könntest du tatsächlich Strafanzeige wegen Betrugs erstatten. So mancher Kleinganove hat sich schlagartig gebessert nachdem eine polizeiliche Vorladung im Briefkasten lag.

Hast du mit PayPal bezahlt? Dann melde das, dann bekommt du das Geld zurück.

Ansonsten den Verkäufer anschreiben und mit einer Anzeige drohen!

Gibt´s kein Geld geh zur Polizei und erstatte Anzeige wegen Betrug - da Du im Recht bist und beweise hast, kommen keine Kosten auf Dich zu.

Diesbezüglich bleiben dir leider nur die Ebayseitigen-Optionen. Außer natürlich rechtliches vorgehen per Anwalt oder eine private Aussprache mit dem Verkäufer.

hast du das geld überwiesen oder via paypal bezahlt? bei letzterem gibts ja nen käuferschutz...

aber zu aller erst musst du dich erstmal mit dem verkäufer in kontakt setzen. wenn das nicht fruchtet bei ebay melden.

ich hoffe das geht gut für dich aus... :D

Zur Klarstellung: Wird eine Gewährleistung nicht explizit ausgeschlossen besteht diese.

Das eine Garantie auch durch einen Händler erfolgen kann ist auch klar, das kommt aber so selten vor und bei ebay fast garnicht. Händler geben meistens nur Herstellergarantien weiter.

Sollten Mängel verschwiegen worden sein, dann handelt es sich um Arglistische Täuschung und der Kauf wäre hinfällig.

Ich entschuldige mich, das ich mich bei meiner ersten Antwort missverständlich ausgedrückt habe.

Aber ich würde den Fragesteller keine Hilfe anbieten wenn ich von der Sache keine Ahnung habe.

habe ich überhaupt noch eine change mein geld in voller höhe zurück zu bekommen???

Nein. Keine realistische, wenn der Verkäufer nicht freiwillig den Kaufpreis rückerstattet.

Ein Privatverkäufer muß auch ein Jahr Gewährleistung geben. Den Verkäufer unter Fristsetzung von 2 Wochen auffordern den Mangel zu beseitigen, da dieser das vermutlich nicht kann, muß er dir den Kaufpreis zurück erstatten. Lass dich nicht abwimmel, das mir der Gewährleistung wissen die meisten nicht.

Wenn du Hilfe braust melde dich bei mir, bin selber Kaufmann.

Ein Privatverkäufer muss lediglich 12 Monate Gewährleistung einräumen, wenn er diese Gewährleistung nicht ausgeschlossen hat.

Und dieser Ausschluss ist bei den allermeisten Privatverkäufern bei eBay der Fall.

0

Ein Privater kann die Gewährleistung natürlich ausschließen! Das wird er wohl auch gemacht haben, wenn du schon Betrug vermutest.

0
@RatsucherZYX

Die Gewährleistung kann man nicht Ausschießen. Bei ebay steht keine Garantie, und das ist etwas ganz anders, ein Verkäufer kann niemals eine Garantie geben, sondern nur der Hersteller.

0
@andreas124

@andreas124 Lies noch mal langsam! Wer hat auf deine Antwort etwas von "Garantie" geschrieben, Sortiere mal die Begriffe und deine Rechtschreibung.

0
@RatsucherZYX

Die meisten bringen Garantie und Gewährleistung durcheinander, ich bin vom Standart bei ebay ausgegangen und dort steht meistens nur keine Garantie.

Wenn die Gewährleistung in den Angebot ausgeschlosen wurde und der Verkäufer hat Mängel Verschwiegen ist es arglistische Täuschung.

0
@andreas124

Stimmt, habe ich bei dir auch festgestellt. Der Standard bei ebay ist aber, dass private Anbieter die Gewährleistung ausschließen.

0
@andreas124

Vielleicht besuchst Du besser noch einmal eine Berufsschule und lernst noch ein wenig.

Selbstverständlich kann ein Privatverkäufer die Mängelansprüche ausschließen (Gewährleistungsansprüche gibt es formaljuristisch ohnehin keine mehr). Hierbei ist lediglich darauf zu achten, dass die Formulierung keinen AGB-Charakter annimmt.

Dass ein Verkäufer "niemals" eine Garantie geben kann, ist ebenfalls vollkommen falsch, denn es handelt sich hier um eine individualvertragliche Vereinbarung, die frei geschlossen werden kann, während der Mängelanspruch einen gesetzlichen Rechtsgrund hat.

0
@RatsucherZYX

Ich bringe nichts durcheinander, aber wir wollen uns nicht Streiten.

Vielleicht könnte der Fragesteller uns ja mal einen Link vom Angebot senden, damit wir die Sache klären können.

0
@Saarland60

Das habe ich doch in meinen Kommentar von 16:16 geschrieben.

Die Gewährleistung ist nach wie vor im BGB geregelt.

0
@Saarland60

Richtig, das kommt aber nur ganz selten vor, welcher Händler bindet sich freiwillig eine Haftung ans Bein. Das kommt meistens von Herstellerseite.

Mag sein das ich ich mich undeutlich ausdrücke und bitte deshalb um Entschuldigung.

0

Was möchtest Du wissen?