Ebay Beitrag?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das variiert alles. Bei Auktionen sind die Gebühren meist billiger, denn man muss meist nur eine Verkaufssteuer bezahlen. Bei Sofort-Kauf und wenn du zum Beispiel mehr Bilder für deine Artikel reinstellst, steigen die Gebühren. Hier findest du alles: http://pages.ebay.de/help/sell/fees.html

Einen monatlichen Beitrag musst Du nicht bezahlen.

Du musst für das Einstellen eines Verkaufsangebots eine Gebühr bezahlen und dann eine höhere Gebühr, wenn Dein Artikel verkauft wird. Sieh Dich auf den eBay-Seiten um, da findest Du die genauen Angaben.

eBay ansicht kostet nichts. Du mußt nur eine Gebühr für die Sachen zahlen die du reinstells, diese hängt von der höhe des Startpreises ab. Und wenn du was verkaufst zahlst du an eBay noch mal eine Provision. In aller Regel lohnt sich eBay nicht wirklich für privat Leute die Flohmarktsachen verkaufen.

Als privater Verkäufer kann man 100 Auktionen mit dem Startpreis 1 Euro im Monat umsonst einstellen . ( obwohl man da aufpassen muss , dass man nicht ganz schnell im gewerblichen bereich landet ) . Ein höherer Startpreis ist teurer .

Dazu kommt die Verkufsprovision von meistens 9% , aber maximal 45 Euro pro Verkauf . Die Provision fällt nur an , wenn der Artikel einen Käufer gefunden hat .

Man bekommt einmal im Monat eine Rechnung , die per Lastschrift bezahlt werden muss .

Und keine Aktivitäten , dann hast du keine Kosten .

frosch2706 25.08.2012, 11:24

Danke für deine schnelle ausführliche Antwort..auch den anderen. Wie "landet" man denn im gewerblichen Bereich?

0
gierigeraffe 25.08.2012, 11:34
@frosch2706

Im gewerblichen Bereich landet man , wenn man zuviel über längere Zeit verkauft .

Da gibt es keine festen Regeln , sondern man kann sich an Gerichturteilen orientieren . http://www.internetrecht-rostock.de/unternehmer-ebay.htm

Das Hauptproblem dabei ist , dass die liebe gewerbliche Konkurrenz dir ohne Ankündigung eine teure Abmahnung ins Haus schickt .

0

Das steht alles in den eBay Geschäftsbedingungen und hängt ab wie, wann und was du einstellst. Es gibt Aktionen wo die Eingabe Kostenfrei ist. Einen Verkaufsprovision musst du immer an eBay zahlen, die ist abhängig vom Verkaufspreis.

Diese Infos findest Du gut erklärt auf der eBay Homepage. Kein Monatsbeitrag Nur Einstellgebühren und eine Verkaufsprovision, die vom Verkaufspreis abhängt.

du musst zum einen ein Bankkonto haben zum anderen wird es an deinen Verkaufspreisen errechnet. Wenn du etwas für 100€ verkaufst kommen ca . 10% Gebühren runter also 10€ usw.

Hallo, ich glaube du must pro Artikel bezahlen. Allerdings würde ich an deiner Stelle Ebay-Kleinanzeigen verwenden, habe ich selbst erst entdeckt. Du kannst alles mögliche einstellen und einen Sofortpreis,der auch zum Handeln sein kann, eingeben. Man wird da ziemlich viel los und meistens geht es sogar ohne Versand denn die Leute, die sich deine Anzeige angucken,wohnen oftmals in der Nähe und sind bereit die Sachen selbst abzuholen. :)

MfG Tischtennis100

frosch2706 25.08.2012, 11:21

Aber das schauen sich ja wesentlich weniger leute an, oder?Also wäre der"Gewinn" bei den Auktionen nicht in der Regel höher?

0

es gibt keinen monatlichen beitrag. du bezahlst gebühren, wenn du was verkaufst. für weitere infos schau halt mal fünf minuten auf den ebay-seiten.

steht doch alles bei eBay drin...

Was möchtest Du wissen?