Ebay Artikel nicht bezahlt! Gerichtliches Mahnverfahren?

5 Antworten

Du kannst als Verkäufer überhaupt keinen Käufer negativ bewerten, das wurde schon 2008 abgeschafft.

Wenn Du kostspielige Maßnahmen ergreifst und beim Käufer nichts zu holen ist, dann bleibst Du auch noch auf diesem Geld sitzen.

Nach Fallschließung bekommst Deine Verkäuferprovision und der Käufer erhält seine wohlverdiente Verwarnung. Hat der 2 Verwarnungen, kann er fast ein Jahr lang nichts kaufen auf ebay, da man diese Käufer automatisch aussperren kann.

Dann setzt Du ihn auf Deine Sperrliste, damit er nicht mehr bei Dir bieten kann http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BidderBlockLogin

Und denke daran den Kaufvertrag noch schriftlich zu kündigen, damit es ihm nicht einfällt, nach 5 Wochen doch noch zu bezahlen! Wenn du den rechtsgültigen Kaufvertrag nicht rechtsgültig gelöst hast, dann kann der Käufer seinen Anspruch auf Lieferung über die komplette Laufzeit der Verjährung (laufendes Jahr + 3 Jahre = 31.12.2020) geltend machen. Hier kannst Du hier noch weitere Einstellungen vornehmen: http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BuyerBlockPreferences


das kannst du gerne machen. allerdings darfst du auch erst mal alle kosten tragen bis er denn irgendwann zahlt. wenn er denn geld hat

Ebay Käufer bezahlt nicht...was ist mit der Bewertung?

Ich hab einen Artikel bei Ebay verkauft, der Käufer hat am 22.02 gekauft. Der Artikel wurde bis jetzt noch nicht bezahlt. In seinen Bewertungen habe ich gesehen, das das wohl schon öfters der Fall war. Habe den Käufer auch schon vor ein paar Tagen angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten.Wenn ich den Artikel jetzt melde..also als nicht bezahlt. Könnte der Käufer mir denn dann trotzdem eine negative Bewertung geben? Oder kann er mich dann nicht mehr bewerten?

...zur Frage

Ist das nötigung?

Seit letzter Woche Dienstag ruft mich täglich ein Inkassobüro an 4-5 mal hatte mit ihnen schon gesprochen trotzdem geben die nicht auf.Es ging um 15 ,- euro die ich doch bezahlt hätte wenn ich eine Mahnung bekommen hätte Forderung von Usenext.Jetzt soll ich 70,- euro bezahlen was ich nicht einsehe,bis 16.11 sollte ich bezahlt haben ansonsten wollte sie ein Gerichtliches Mahnverfahren einleiten,dachte mir Ok sollen sie doch,aber nein seitdem jeden Tag diese anrufe von morgens bis abends.Das schönste ist wenn mein Freund oder Vater dran geht legen sie sofort auf.Ist das normal soviel erfahrung hab ich jetzt auch nicht mit Inkassos?Was kann ich tun?Ausser die Rechnung zu bezahlen.

Danke für die Antworten im vorraus

...zur Frage

Ebay Bewertung nach 60 Tagen

Ich habe einen Artikel bei Ebay verkauft, nun bekam ich eine Email des Käufers mit der Bitte meine Bewertung erst nach 60 Tagen abzugeben und ich würde daraufhin auch positiv von ihm bewertet werden. Auf meine Frage wieso er das wolle, antwortete er nicht.

Doch kam eben wieder genau die gleiche Email wieder:" Aus Dislretion bitte ich Sie die Bewertung erst nach 60 Tagen abzugeben. Sie werden dann auch von mir positiv bewertet! Danke"

Muss ich das verstehen? Nach Ebay Richtlinien ist die Bewertung nur bis 60 Tage nach Auktionsende möglich. Der Artikel wurde auch schon bezahlt, aber wie soll ich nun weiter vorgehen?

...zur Frage

Wie lange muss man als eBayverkäufer bei Nichtzahlung warten?

Habe etwas verkauft und warte seit Wochen aufs Geld.Ab wann kann ich den/die Artikel erneut hineinsetzen ?

...zur Frage

Gerichtliches Mahnverfahren möglich, wenn Gläubiger im Ausland?

Guten Morgen,

folgende Frage:

A schuldet B 250€, die er nicht zahlt, da seiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Diese kamen bei einem Auslandaufenthalt in Australien zustande.

A wohnt in Deutschland und erhält nach mehrmaligen Zahlungsaufforderungen durch B's Anwalt in Australien einen Brief von einem deutschen Inkasso-Unternehmen. Dieses droht nun mit der Einleitung eines gerichtlichen Mahnverfahrens.

Ist das überhaupt möglich? Australien liegt nicht in Europa und damit ist auch das Amtsgericht Wedding nicht für dieses Mahnverfahren zuständig.

Was hat A bei Nichtzahlung im schlimmsten Fall zu befürchten?
Kann ein Prozess überhaupt stattfinden, wenn der Gläubiger in Australien sitzt?

Der Fall ist rein fiktiv.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?