eBay: Arikel nach Kauf kaputt gegangen. Garantie?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers. Gewährleistung ist eine gesetzliche Verpflichtung des Händlers.

Soweit es ein gewerblicher Händler ist, und das Teil bei normaler Benutzung kaputt gegangen ist, fällt sowas unter die Gewährleistung.

Vielen Dank! Wär trägt die Kosten der Rücksendung?

0
@drasaa

Meisten gibt der Verkäufer bestimmte Angaben dazu. Da muss man auch schauen es gibt Verkäufer die die Rücksendungskosten nur ab einem Kaufbetrag von 40€ übernehmen. Wenn es drunter ist muss der Käufer die Versandkosten selbst tragen

0
@nettedani

Nein, das sind die Regeln zum Widerrufsrecht, da zahlt bis 40€ der Käufer die Versandkosten. Hier liegt aber kein Widerruf vor. Der Verkäufer muss die Versandkosten tragen solange es unter die Gewährleistung fällt.

3

Du hast Dir die Frage doch schon beantwortet: "ist er mir am 2. Tag kaputt gegangen (kleines Plastikteil abgebrochen)."

Wer soll denn für Deinen Fehler / Deine Fehlbedienung haften? Das kannst doch nur Du.

Aber wieso Du einen ebay-Account hast, erschliesst sich mir nicht. ebay ist ab 18

3

Deine Schlussfolgerung, dass es sein Fehler war, ist gewagt. Das muss der Händler erstmal beweisen. Kann er dass nicht, muss der Händler nachbessern.

1

Wenn dann Gewährleistung, da es ja noch innerhalb der 2 Jahresfrist ist. Das geht aber nur, wenn es ein gewerblicher Verkäufer ist, und du den Artikel nicht fallengelassen hast oder ähnliches.

Das geht aber nur, wenn es ein gewerblicher Verkäufer ist

Auch ein privater Verkäufer unterliegt der Sachmängelhaftung. Er kann sie aber explizit ausschliessen. Lediglich die Beweislastumkehr greift ausschliesslich beim gewerblichen Verkäufer.

1

Gewährleistung greift nur, wenn der Mangel bereits bei Gefahrübergang vorhanden war.

Grobmotorische Behandlung der Kaufsache ist üblicherweise Privatvergnügen und nicht durch die Gewährleistung abgedeckt.

Gewährleistung greift nur, wenn der Mangel bereits bei Gefahrübergang vorhanden war.

Fast ... die Ursache bzw. der Keim des Mangels muss schon bei der Übergabe der Ware vorgelegen haben. Sollte also z. B. das Plastik von so minderer Qualität sein, dass das Abbrechen nach ein paar Tagen normaler Behandlung abbricht, so fällt das auch unter die Sachmängelhaftung aka. Gewährleistung.

1
@Ifm001

Jep. Im Übrigen wird in den ersten sechs Monaten vermutet, daß der Mangel bereits bei Gefahrübergang vorhanden war. Der Verkäufer muß die Vermutung widerlegen.

0
@Ifm001

Sollte also z. B. das Plastik von so minderer Qualität sein, dass das Abbrechen nach ein paar Tagen normaler Behandlung abbricht, so fällt das auch unter die Sachmängelhaftung aka. Gewährleistung.

Auch dann lag der Mangel bereits bei Gefahrübergang vor. Zu diesem Zeitpunkt war er nur nicht offenkundig.

Ich weiß schon, was ich schreibe.

2

Allerdings muss der Händler schon beweisen, dass kein Mangel vorlag sondern ein Verschulden des Käufers.

0
@TETTET

Klar. Aber der Händler kann das Ding zur Prüfung an den Hersteller einsenden. Und der kann dann i.d.R. beurteilen, ob eine falsche Behandlung oder tatächlich fehlerhaftes Material zum Schaden führten.

Diesbezüglich fand ich die Seite www.dau-alarm.de immer sehr erheiternd. Leider kommt da schon seit geraumer Zeit nichts neues mehr dazu.

Der Fragesteller hat sich bisher nicht dazu geäußert, welches Teil von welchem Teil abgebrochen ist und was er zuvor damit gemacht hat.

0

Kleiner Zusatz:

Es war ein kommerzieler Verkäufer, hat er also Gewährleistungspflicht?

Nein,da es Eigenverschulden war und wenn es ein Privatkunde war auch nicht da es heile angekommen ist

Ob man privat gekauft hat oder als Unternehmen ist egal. Einscheidend ist, ob der Verkäufer gewerblich oder nicht ist.

0

Wie ist er denn kaputt gegangen?

Kommt drauf an ob es Eigenverschulden ist oder nicht

wenn ja ! Dann nicht

Selbst kaputt gemacht = selber Schuld = keine Ansprüche

Wenn du es kaputt gemacht hast, ist es deine eigene Schuld.

Was möchtest Du wissen?