eBay als gewerblicher umstellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde das nicht machen. Privatverkauf ist ohne Gewährleistung und Rücknahme und irritiert evtl. Interessenten. Aber jeder kann doch einen gewerblichen Account und einen Privataccount haben. Dort soltest Du dann aber nur wirklich private Sachen, z. B. aus Deinem Haushalt gebrauchte Ware, einstellen. Pack doch alles andere auf Deinem gewerblichen Account. Du musst doch dort nicht nur ab 18 einstellen. Das erhöht doch Deine Auswahl und Verkaufschancen, wenn dort auch unter 18 ist.

Kann ich nicht einfach auf dem Konto A, die "Privatsklausur" entfernen, auch 14 Tage Rückgaberecht geben und Ruhe ist? - Reicht das um mögliche Abmahnungen aus dem Weg zu gejen?

Nein.

Es fehlen dann Deinerseits die rechtlich zwingend notwendigen Angaben zu Deiner Firma (Impressum), die Widerrufsbelehrung, die Steuernummer usw. usw.

http://pages.ebay.de/rechtsportal/gewerbliche_verkaeufer.html

Du siehst, die berechtigten Abmahnkosten erhöhen sich.

Hast Du bei ebay schon Deinen Gewerbeschein vorgelegt?

Hey,

Naja, ich habe mir den Gebrauch vom §25a UStG gemacht, und lauf Differenzbesteurung bzw. Kleingewerbe benötigt derartiges niemand, der bei sehr niedriegen Summen spielt.

Auf dem gewerblichen habe ich selbstverständlich die Rechtliche sowie Wiederrufsbelehrung geschrieben sowie eine 14tägige Rückgabezeit reingebracht, habe also sogesehen all meine Pflichten erfüllt.

MfG

0

erstelle dir nen dritten acc auf dem du es packst- gewerbliches wird schließlich anderst verrechnet und wo gerechnet wird sind die anwälte nicht weit weg

Was möchtest Du wissen?