Ebay .... Betrügerplattform ?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

also ich kenne welche und wir haben es einmal gemacht aber es sind viele die das machen aber jetzt amchen wir das nicht5 mehr weil sons´t der spass von ebay weg währ

capcom2203 22.06.2011, 22:25

genau die Spannung is wech aber wie unverfroren man sein kann .... und wie blauäugig ebay betratet habe.... ker ker

0

Die Zahl 70% ist völlig aus der Luft gegriffen und absolut unhaltbar. Selbst 7% halte ich noch für überzogen.

Der Großteil an Artikeln sind mitlerweile Festpreisangebote. Da ist pushen garnicht möglich.

Wenn ein Verdacht auf Bietmanipulation bei Auktionen besteht, wird dem nachgegangen. Wie schon hier geschrieben, ist das in manchen Ländern per Gesetz strafbar. In Deutschland ist es das nicht. Es entspricht aber nicht den eBay AGB und kann zu viruellem Hausverbot führen.

Genauso verhält es sich mit Snipern. Wenn jemand in Deutschland eine Bietsoftwre nutzt und erwischt wird, fliegt er. Und glaube mir, dass es sehr wohl möglich ist, das zu erfassen.

Dein Kollege hat vermutlich auch nur was von jemandem gehört, der was gehört hat, der wiederum was im Internet gelsen hat. Die Plattform ist heute besser, sicherer und sauberer als jeh zuvor. Ich hab mit weit über 400 käufen und verkäufen noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Man muss vielleicht auch einfach mal drauf achten, was in der Beschreibung steht.

Und selbst wenn es so wäre. Ich habe einen Preis, den ich zu zahlen bereit bin und wenn es drüber geht, bin ich halt nicht mehr dabei. Und sooooo schlimm wie Du sagst, ist das doch nun auch nicht. Es schaut halt jeder wo er bleibt. Und das dann gleich auf die ganze Weilt auzudehnen..... reichlich übertrieben. Es für mich auch kein Grund nur noch Festpreisangebote wahrzunehmen. Bei Auktionen kannst Du immernoch ein Schnäppchen machen, Du musst halt genau wissen was Du ausgeben willst und nicht drüber gehen. Auch mal NEIN sagen können und auf die nächste Gelegenheit warten können.

naja, wenn du dir selbst einen 2. account zulegst und bei artikeln mitbietest um die preise in die höhe zu treiben geht das natürlich schon (oder freunde/bekannte/sonstiges fragst).. wenn du dann die artikel sozusagen selbst ersteigerst, kannst dir natürlich eine positive bewertung geben.. weiß nich, obs sonst auch noch irgendwie geht, aber so geht's sicher.. machen genügend.. unfair, aber möglich..

Elroy7000 22.06.2011, 22:32

Vergiss nicht das du dann auch die Verkaufgebühren und Einstellgebühren zahlst.

0

stimmt genauso wenig wie, dass 99% aller wikipedia einträge flasch sind. ausserdem lohnt sich diese Taktik erst bei großen Sachen und das meiste Zeug das bei Ebay verkauft wird geht für unter 10€ weg.

Shill Bidding wird in manchen Ländern strafrechtlich verfolg.

Meines wissens setzt eBay hier Software ein um dieses Pushen aufzudecken. Kann sehr gefährlich sein. Nutzt lieber den Aktionen von eBay, wo man kostenlos anbieten kann oder nutzt eBay Kleinanzeigen

Ja es gibt sehr viele Private Verkäufer die das machen. 70% ist vielleicht zu hoch aber ich würde bei 30% ansetzen.

Darum kaufe ich nur Sofortkäufe. Da ist der Preis fair!

Dann kauft du eben nur Festpreis Artikel. Dort kann niemand "Pushen".

Bei allen anderen Angeboten setzte mir immer einen bestimmten Preis den ich bereit bin für einen Artikel zu zahlen und wenn ich überboten werde dann wars das eben.

nene, wenn du irgentwas nicht bekommst kannste gleich zur polzie gehen, mir ist noch nix passiert

als lektüre rate ich dir, doch allein hier bei gf die tausenden fragen zu ebay-betrügereien zu lesen.

da biste beschäftigt.

Was möchtest Du wissen?