Eap Reha, ist es erlaubt die Einrichtung zu wechseln während der Maßnahme?

4 Antworten

Beschwere dich bei den zuständigen Stellen. Bei der Klinikleitung, bei der BG, bei der Klinikaufsicht, und verlange eine bessere Behandlung. Und eine bessere Klinik, Offenbare die Betrügereien, schließlich hast du nix zu verlieren.

Klar, kann man gegen die vorgehen. Von 19 Patienten (und das nur innerhalb einer Woche ) habe ich erfahren, dass die Videoaufnahmen zum Beweis machen, Fotos, Zeugen ect... die werden früher oder später nicht so weiter machen können.

Ich will gesund werden, ich bin nicht da um mich mit Stress und Beschwerden zu plagen, daher will ich erstmal eine andere Lösung als Beschwerde suchen.

Das ist eine ambulante Sache, keine Einrichtung stationär, also zum Glück eh nicht lang.

Da dies , genau der Grund ist, warum die Jahrelang trotz dieser Umstände bestehen, ist mir schon klar, da kein Patient die Kraft hat, trotz Krankheit auch noch gegen etwas vor zu gehen und Angst haben, die weiteren Maßnahmen nicht bezahlt zu bekommen, spielen sie alle mit. Die nutzen die Schwäche der Patienten aus, da sollten die Kostenträger aktiver werden, zb mit Kontrollpatienten und Untersuchungen, nicht die Patienten in ihrer Krankheit selbst.

Das so etwas in Deutschland überhaupt funktioniert, ist ein Schock gewesen für mich, aber ich hatte ja vorher auch Krankengymnastik in meinem Leben gehabt und weiß daher, es gibt großartige Therapeuten, die ihren Job lieben und gut machen, vielleicht wenige aber die gibt es : )

Ein Wechsel wäre die beste Lösung für mich.

0

Du kannst die EAP-Einrichtung wechseln. Schildere den Fall deiner BG. Die geben dir sicher ihr ok. Ggf. müsstest du lediglich erhöhte Fahrtkosten selbst zahlen.

Freie Behandlerwahl gibt es übrigens. Allerdings muss man bei Arbeitsunfällen zu Durchgangsärzten. Welcher das ist, bleibt jedem frei überlassen. Behandlungskosten sind überall gleich. Und wie erwähnt, sind lediglich höhere Fahrtkosten durch entfernten Durchgangangsarzt/EAP-Einrichtung zu zahlen.

  1. Beschwere Dich bei der Klinikleitung

  2. Wende Dich an Deinen Kostenträger und erkäre die Situation und bitte um Unterbringunmg in eine andere Klinik.

Ggf. muss/kann dieser Aufenthalt erst mal abgebrochen werden

Was möchtest Du wissen?