E3höhte Werte Triglycerin und Cholesterin bei Angina

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

diese triglycerid-werte nach einer mahlzeit entsprechen dem nach einem essen zu erwartenden werten. eine kontrolle im nüchternen zustand nach 12 stunden nahrungskarenz wäre aber mit sicherheit keine schlechte idee. das cholesterin ist schon gut hoch und aufgrund der hohen triglyceride kann ja leider keine aussage über hdl/ldl getroffen werden. kann der cholesterin-wert sich infektbedingt erhöhen? ja,das kann er. konnte ich in der praxis (labor) schon mehrfach beobachten,u.a. bei mir selbst als ich das letzte mal mit einem heftigen infekt eine ganze woche komplett flach lag. hatte in der zeit krankheitsbedingt fast nichts gegessen ,nur getrunken wegen dem fieber aber trotzdem z.b. ein cholesterin von über 300 mg/dl, erhöhte leberwerte und gesamteiweiss. als ich wieder gesund war hatte ich wieder mein cholesterin von 150 (so wie ich es von mir kenne) und die anderen werte hatten sich auch wieder entsprechend normalisiert. der großteil des cholesterins wird im übrigen vom körper selbst hergestellt,das über die nahrung aufgenommene macht (normalerweise) nur einen kleinen teil aus. solange dieser regelkreis noch gut funktioniert produziert der körper einfach weniger cholesterin,wenn über die nahrung mehr zugeführt wird. ab einem gewissen punkt,wenn dauerhaft und kontinuierlich hohe mengen zu sich genommen werden,erhöht sich mit der zeit der wert natürlich stetig. lass den wert auch einfach nochmal im nüchternen zustand (eigentlich auch mit nikotin-karenz) testen,interessant sind dann auch die werte von hdl und ldl.

Was hat "Hab dich lieb" und "Lass Dich lecken" damit zu tun? ;) Ne... joke.

Morgen früh gehts ab zum Arzt... ab 20h wird nichts mehr gegessen und gegen 9h sind wir da... das sind dann schon 13 Stunden ;)

Gruß

JT

0
@jtgarrett

das "hab dich lieb"-cholesterin sollte schön hoch sein ;) danke dir fürs sternchen! frohes anzapfen morgen ;) grüße

0

Die Werte kommen nicht von der Angina. Der Cholesterinwert kommt vom guten Essen und die Triglyceride vom Alkohol. Du solltest mehr auf deine Gesundheit achten und das Rauchen aufgeben.

Wie ich bereits schrieb trink ich eher selten Alkohol. Zur Zeit des Tests habe ich bereits seit mindestens 2 Wochen keinen Alkohol zu mir genommen.

Gutes Essen... naja... ich esse nicht viel und auch nichts stark fettiges.

Rauchen kann ich nichts zu sagen... zig mal versucht... aber es blieb leider beim Versuch...

0

Hast du die Blutanalyse vorliegen...bei erhöhtem Cholesterin loht es sich auch den TSH anzuschauen. Leider ist der Normbereich irreführend, seit 2003 reformiert auf 0,3-2,5. Deshalb kann ein einfacher Arzt da selten Auffälligkeiten sehen..aber den hohen Cholesterinwert den sehen sie. Ist das wirklich gesichert eine Angina? Oder hast du öfter was am Hals, rauen, entzündeten Hals, Erkältungsanfälligkeit, Würgegefühl im Hals. Ab und an rote Flashs am Hals? Gibt es Schilddrüsenkranke in der Familie. Schilddrüsenentzündung Hashimoto würde sowohl Halsprobleme, Erkältungsanfälligkeit und hohe Cholesterinwerte erklären.

Die extrem hohen Cholesterinwerrte nimm zum Anlaß die Ursache zu finden. Butfettwertesenker sind die meistverordneten Medikamente in Deutschland..da das nur eine Symptomenbekämpfung darstellt ist klar, dass die meisten Ärzte nicht wissen, was solche Blutfettwerte auslöst. Da wird gewarnt vor Eiern und Butter., ja sogar vor Walnüssen...Margarine wird empfohlen!!! Alles Humbug..die eigentliche Ursache ist eine zu schwache Fettverbrennung, meist stoffwechselbedingt...Schilddrüsenunterfunktion. Da würde die richtige Einstellung mit Thyroxin nicht teurer kommen als die Lipidsenker, wäre aber eine URSACHENBEKÄMPFUNG und würde auch viel andere Leiden des Patienten gleich mitbehandeln, lange seine Arbeitsfähigkeit erhalten, Diabetes und Infarkten vorbeugen.

Laß ne Weile alles Süße weg, denn Kohlehydrate stoppen die Fettverbrennung, kein Brot, keine Chips, keine Nudeln, Reis oder Pizza, keine Pommes oder Kartoffeln. Ist einfacher als gedacht, einfach die Sättigungsbeilagen weglassen...statt dessen Salat oder Gemüse.

Chili con Carne, Tzaziki mit Lammkotekeletts, zum Frühstück Rüheier mit Speck, Steak mit BohnenBohnen udn dazu WASSSER oder O-Saftschorle, Rieslingschorle, Butermilch, Kefir, Ayran zum Trinken..auch für zwischendurch.

KEINE Light-Produkte..sind sogar schädlicher, also Volksverdummung.

0

Chili Con Carne? Tzaziki? Lammkotelettes? Das hört sich wie nen Türkisches Mittagessen an... und sehr fettig ;)

Danke für Deinen Tipp. Süßes esse ich auch kaum... zwischendurch mal Heißhunger auf was süßes... aber dann ist auch wieder ne Weile ruhe. Und zu Weihnachten gibt es ausnahmsweise mal etwas mehr süßes als gewohnt... aber da meckert der Körper dann auch irgendwann. Würde sagen was Süßigkeiten angeht habe ich ein gesundes Mittelmaß,

Essen ohne Sättigungsbeilagen? Dann werde ich ja nie Satt... habe schon genug auf den Rippen (10kg über Idealgewicht) ;)

0

Sind diese blutzucker werte normal?

sind diese blutzucker werte normal 122 mg/dL? Gemessen wurde ca. 3 Stunden nach dem essen gemessen. Danke im voraus.

...zur Frage

Man sich tägliches Essen einer Schokolade auf den Cholesterinwert (LDL) bemerkbar?

Ich habe einen zu hohen Cholesterinwert seit einem Jahr. Ich esse täglich eine halbe bis ganze Schokolade. Kann überhaupt das den Cholesterinwert so maßgeblich negativ beeinflussen? Der Gesamtwert sollte max bei 200 mg/dl liegen. Mein Wert ist innerhalb eines Jahres von 160 auf 220 gestiegen.   

...zur Frage

Kann mir jemand bei der Interpretation dieser Blutwerte helfen?

Hallo, letzten Mittwoch wurde mir Blut abgenommen und heute kamen die Befunde zurück. Leider wurde ich von meiner Ärztin nach 1,5h Wartezeit abgespeist und bekam keine Befundbesprechung. Es ist bereits zum zweiten Mal so, dass ich gar nicht erst ins Ordinationszimmer kam. Zu einem anderen Hausarzt kann ich dieses Quartal leider nicht mehr gehen. Ich möchte nur wissen ob ich mich Sorgen muss.

Folgende Werte sind bei mir anscheinend abweichend:

Cholesterin: 249 mg/dl (normal <200) HDL CHolesterin: 62 mg/dl (normal größer 65) (Cholesterin HDL Quotient: 4) (LDL-Cholesterin 148 mg/dl) (LDL-HDL Quotient 2.4) Die letzten 3 Werte sind anscheinend im Normalbereich, aber sie sind vielleicht trotzdem interessant für die ersten beiden Werte.

Triglyceride: 194 mg/dl (normal <150) Eisenbindung, gesamt: 467 mcg/dl (normal 257-402) Transferrin: 331 mg/dl (normal 200-310) (Ferritin: 37 ng/ml, normal 15-150)

Blutsenkung 1. Stunde: 9mm (normal <11) Blutsenkung 2. Stunde: 23mm (normal <20)

Ich bin 21 Jahre alt, Nichtraucherin, nicht übergewichtig (BMI 19,7), bewege mich allerdings zu selten und nasche zu viel :o

Also soviel ich sehe sind meine Blutfette zu hoch (Cholesterin und Triglyceride) und das kann ich vermutlich durch gesündere Ernährung und mehr Bewegung in den Griff kriegen. Sind die Werte zu stark erhöht oder nur wenig? Mich irritiert aber mehr das mit dem Eisen - habe ich nun einen Eisenmangel oder nicht?

Vielen lieben Dank im Voraus an alle! :)

...zur Frage

Deutung von Bilirubinwerten

Hallo,

beim Arzt wurde ein großes Blutbild von mir gemacht. Dabei sind die Werte "Bilirubin gesamt" (2,4 mg/dl) und "Bilirubin direkt" (0,69 mg/dl) erhöht. Ein indirekter Bilirubinwert ist nicht explizit angegeben. Vor einigen Jahren wurde bei mir Morbus Meulengracht festgestellt und jetzt wüsste ich gerne - da mir meine Ärztin leider keine weiteren Informationen gegeben hat - ob diese Werte die Diagnose MM bestätigen. Im Internet habe ich gelesen, dass nur ein bestimmter Wert erhöht sein darf, jedoch weiß ich nicht, ob der Bilirubinwert an sich gemeint ist oder noch zwischen direktem und indirektem Wert unterschieden wurde.

Wenn sich jemand hier mit der Deutung dieser Werte etwas auskennt, bin ich sehr dankbar.

Gruß, giusbeppe

...zur Frage

Erhöte Leberwerte im Blutbild.

Hallo Ich hatte heute eine Blutabnahme und es wurden erhöhte Werte der Leber festgestellt:

GPT (ALAT): 141 u/l (normal 10-50) GOT (ASAT): 415 u/l (normal 10-50) Monocyten: 9,80% (normal 1-7) Triglyceride: 35 mg/dl (normal 50-200)

Was bedeuten diese Werte und ist es bedenklich, ich habe GOT und GPT mal gegoogelt und dort stand bei meinen Werten könnte es sich um Hepatitis handeln.

Bitte um baldige Antwort, mache mir ziemliche Sorgen. Danke im Voraus MFG Thomas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?