E39 523i BMW ABS Problem bei leichtem Bremsen unter 40KM/h

2 Antworten

Hallo!

  • Bei einem defekten Radsensor bekommst du eine ABS-Warnung (Lampe an), aber keinen Ausfall des Tachos!
  • Was hat denn zu der Analyse geführt, dass der hintere Radsensor defekt sei?
  • Und jetzt spricht dein ABS unter 40 km/h an, was es nicht sollte.

Also für mich ist es nicht der Radsensor, sondern ein anderes Problem. Entweder ist der ABS-Controller defekt oder die Kommunikation zw. den Controllern über den CAN-Bus gestört. Das würde auch den Ausfall des Tachos erklären.

Ich würde als allererstes einmal den Fehlerspeicher auslesen lassen bei BMW!

LG Bernd

7

beim e39 ist hinten links im abs sensor der raddrehzahlsensor mit integriert der für die Geschwindigkeit zuständig ist. und der tacho geht ja jetzt wieder....

0
40
@Thomas0angalo

Hallo! Der ABS-Sensor ist ein Raddrehzahlsensor! Gut möglich, dass der Sensor defekt war, aber der Austausch hat das ABS-Problem noch nicht behoben.

Ich denke immer noch, es ist das ABS-Steuergerät - im besten Fall ist es die Steckverbindung - hast du die schon einmal kontrolliert? Eventuell einsprühen mit Kontaktspray.

LG Bernd

0
7
@berndamsee

Fahre morgen erstmal zur BMW Fehlerspeicher auslesen.... Wenn das nix bringt schaue ich mal nach dem Steuergerät

Werde berichten was das ergibt....

0
7

für alle die es interessiert. das Radlager war schuld wurde getauscht alles funktioniert einwandfrei. danke an alle die geholfen haben!

0
40
@Thomas0angalo

Ist interessant, dass ein defektes Radlager das ABS beeinflusst/beeinträchtigt?! Verstehen tue ich es nicht ... aber soll so sein. Es würde mich aber auch in keinster Weise überraschen, wenn das ABS-Problem wieder auftritt ...

LG Bernd

0

Das liegt am ABS Sensor denke ich. Das der so fest sitzt ist nichts neues, das hatte ich auch schon bei einem VW Golf.

Sind denn die Rillen bzw. High/Low Kerben auf der Radnabe sauber? Daran orientiert sich ja der ABS Sensor... Wenn die verdreckt sind, oder der Sensor selber, oder der Abstand vom Sensor darüber nicht stimmt, dann kann sowas auftreten.

ABS-Leuchte in Corolla geht an, sobald ich das Abblendlicht anmache + bremse. Die Bremslichter funktionieren dann auch nicht. Woran kann das liegen?

Hallo! Ich habe einen lustigen (aber leider HU-entscheidenden) Fehler bei meinem Toyota Corolla: Solange ich kein Licht benötige, ist alles normal.

Sobald ich das Licht einschalte ist zunächst auch alles bestens. Aber sobald ich nur einmal bremse, leuchtet dauerhaft die ABS-Warnleuchte. Ebenfalls wechseln sich dann die drei Bremslichter ab: Beim 1. Bremsen leuchten die beiden äußeren Lampen, beim 2. Bremsen die mittlere höhere Lampe. Und dann immer weiter ordentlich abwechselnd -äußere-mittlere-äußere...bei jedem Bremsen! :-)

Wenn ich den Motor ausschalte und wieder starte ist alles sofort wieder normal. (Bis ich das Licht einschalte und bremse)

Irgendwie verrückt. Licht + Bremsen --> Bremslichter spinnen + ABS-Leuchte brennt.

Kann mir jemand sinnvolle Ideen zur Lösung/Reparatur geben?

Wäre nett!

...zur Frage

Woran kann es Liegen dass bei meiner Yamaha das ABS versagt?

Ich habe seit 3 monaten eine neue Yamaha Yzfr125 das problem war heut das ich erstmals gefahren bin und über den halben tag nichts war an dem motorrrad. Habe in der zwischenzeit kurzen stop eingelegt und bin weiter gefahren nach 2 min fahrt hab ich bemerkt das der tacho keine kmh mehr anzeigt und es bei 0kmh bleibt und die abs leuchte,leuchtet. Nachdem ich ein stop gemacht hab um die zündung wieder aus und ein zuschalten war das problem immer noch nicht behoben ich fuhr weiter und prombt 10 sekunden später kam doe motorleuchte auch hinzu tacho war auch immer noch bei 0kmh egal wie schnell ich gefahren bin.... nachdem ich noch ein stopp hingelegt hab und dann wieder weiter fuhr und der tacho plötzlich wieder ging doch die abs leuchte noch leuchtete bin ich mit cirka 110-20 auf der Landstrasse gefahren nach leichtem bremsen mit der hinterrad bremse hat das hinterrad direkt blockiert und jetzt die frage woran könnte dies liegen??? Habe es aus 20 kmh versucht mit vorder und hinterbremse und beide blockieren direkt..... Und hätt ich mit der vorderrad bremse bei 110 kmh gebremst und die bremse hätte zu gemacht dann würd ich diesen text glaub nicht mehr schreiben können.... drecks motorrad!!!!!

...zur Frage

Was bringt Abs beim Moped?

Hey Leute, da ich mit 16 meinen A1 Führerschein machen möchte wollte ich mich jetzt schonmal etwas übers Moped/Motorrad fahren informieren. Ich habe dazu einige Videos von einem youtuber angesehen und in einem Video ging es ums bremsen. Er hat selbst ein ziemlich altes Motorrad und noch kein Abs. Er erzählte dann das man immer 70% vorne und 30% hinten bremsen sollte. Da ich aber ein Moped mit Abs bekommen werde war ich nun etwas verwirrt. Ich weiß zwar dass Abs dafür da ist das die Räder nicht blockieren aber hier die Frage dazu: hebt sich dieses 70,30 Prinzip dann auf ? Muss man dann nur noch mit einer Bremse bremsen ? Oder trotzdem mit beiden ? Wäre dankbar wenn mir jemand eine ausführliche Erklärung zu dem Abs System und den fragen die ich eben gestellt habe geben könnte. Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?