e-zigaretten schädlicher als normale?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

e-zigaretten sind nur dann NICHT schädlich, wenn du eine vertrauenwürdige Marke (zB red kiwi) benutzt. Bzw sind sie schon schädlich, jedoch um sehr viel weniger als zigaretten, denn Teer etc war kerbserregend ist, ist in der e-zigarette nicht erhalten. Es hat einige schadstoffe, aber viel viel weniger als zigaretten.

ps: ezigaretten haben kein wasserdampf. sie werden mit einer bestimmten flüssigkeit befüllt, die verschiedene aromen beinhalten kann.

Hier mal etwas deutlicher auf den Punkt gebracht:

Inhaltsstoffe Rauch einer herkömmliche Zigarette: Über 4.800 wovon mindestens 250 giftig oder Krebserregend sind (Quelle: Deutsches Krebsforschungszentrum) Inhaltstoffe Liquid für E-Zigarette: 5 wobei diese in den 4.800 Stoffen des Rauchs einer herkömmlichen Zigarette enthalten sind. (Prophylenglycol, Vegetable Glycerin, Nikotin, Wasser, teilweise technisch bedingt Alkohol)

Hier braucht man nichts schön oder schlecht reden - es liegt klar auf der Hand, welches die weitaus weniger schädliche Alternative ist!

Quelle: http://www.liquids4all.de/info/Warum-elektronisch-Rauchen.html

Ich persönlich dampfe allerdings nur Liquids aus rein deutscher Produktion wie z.B FAB Liquids , German Flavours etc

0

Hallo,

obwohl der Beitrag schon älter ist beantworte ich ihn dennoch, da es sehr viel Desinformation zu diesem Thema gibt.

1. Nikotin ist ein Suchtstoff, dessen suchteigenschaften in der Vergangenheit stark unterschätzt wurden.

2. Nikotin ist nicht schädlicher als Alkohol oder Koffein. In vielen Versuchen wurde nachgewiesen , da es auch beim Langzeitgebrauch von Nikotin keine Nennenswerten schäden gibt. Eine Frau hat versucht sich mehrere Male mit Nikotinbase das Leben zu nehmen. Ihr highlight war 1500 Milligramm auf einmal. Sie wurde nach einer 3 stündigen Beobachtung und verabreichung von kohletabletten wieder entlassen. Die letale Dosis wird auf 50 Milligramm geschätzt...............................

3. Selbst bei zigaretten geht man heute davon aus , das der Hauptanteil an Krebserregenden Stoffen durch additive enstehen und nicht durch den Tabak selbst. Teer hat keine Toxitologische Bedeutung. Allerdings ist es für euren Körper nicht gut wenn ihr eure Lungen damit "zukleistert" . Die wirklichen kazerogene entstehen bei der Verbrennung der etwa 400 Additive die im Tabak enthalten sind.

Dampfen selbst hat eine sehr geringe Auswirkung auf unsere Gesundheit.

Hier ein kleiner Artikel zu dem thema:

http://esmoketips.com/sind-e-zigaretten-schaedlich/

Es gibt sehr viele falsche bzw. alte und überholte Informationen, sowohl zum Thema Rauchen wie auch zum Thema Dampfen. Es gibt einfach viel zu viele Interessensgruppen zu diesem Thema. Das macht es sehr schwer zu Filtern.

Hallo lieber humphrey11,

ich habe mir mit freude die ganzen Antworten unten durchgelesen und musste schon einige male etwas schmuzeln. Ich Dampfe bereits einige Zeit und bin zum Glück von der Tabakzigarette mit hilfe der E-Zigarette komplett weg gekommen.

Ich kann dir aber mitteilen, dass sich der Umstieg zur E-Zigarette nicht nur finanziell gelohnt hat, sondern auch gesundheitlich. Nach ca. 3 Monaten habe ich das erste mal gemerkt dass ich in der früh nach dem aufstehen keinen reizhusten mehr hatte und beim Sport mehr Luft bekomme. Zusätzlich geht es meinen Wohlbefinden viel besser und ich schlafe seit dem Umstieg die komplette Nacht wieder durch.

Hier ist eine gute Vergleichsliste welche Stoffe in einer Tabakzigarette entstehen und was in den Liquids einer E-Zigarette drinnen sind: https://www.e-zigarette24.com/faq/question/wie-schadlich-ist-die-e-zigarette/

Ich denke der logische Menschenverstand sagt einem schon, dass wo weniger drinnen ist und keine Verbrennung stattfindet, dass dieses besser ist.

Was möchtest Du wissen?