E-Zigarette! Ja oder Nein zum Rauchstop?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi

Ja, meine Frau und ich haben dank der E-Zigarette dem Tabak eine Abfuhr erteilen können. Bei mir war es der Fall, dass mich Zigaretten echt fertig gemacht haben. Ich war extrem kurzatmig, hatte abends und morgens (jeweils bei ins Bett gehen und direkt nach dem Aufstehen) ca. 30 Minuten übelste Hustenanfälle. Dazu kommt natürlich der Gestank, der auch die Mitmenschen extrem genervt hat...

Auf die E-Zigarette bin ich durch einen Arbeitskollegen gekommen. Bei diesem habe ich mich erkundigt und er hat mir diverse Dinge erklärt und auch bei der Auswahl des ersten Gerätes geholfen.

Jetzt kommen wir zum interessanten Teil. Dein Kopf sagt: Tabak ist schlecht. Das ist ein sehr guter Anfang und durchaus hilfreich für einen erfolgreichen Umstieg.

Ein paar Dinge solltest Du für den Umstieg verinnerlichen und auf jeden Fall beherzigen.

Das Einstiegsgerät:

Hier empfehle ich gerne das, was uns den Umstieg gebracht hat. Von Kangertech die EVOD BCC. Mittlerweile gibt es den Nachfolger EVOD BDC und EVOD 2. Ich empfehle Dir die EVOD 2, dann aber als Doppelpack. Soll heißen, Du hast in einem Set 2 komplette E-Zigaretten. Das ist wichtig, damit Du immer einen Vollen Akku hast und nicht plötzlich ohne Gerät da stehst. Das ist gleichzusetzen mit ner leeren Schachtel Kippen. Auf lange Sicht gesehen, wenn Du dabei bleibst, wird der Wunsch nach besserer Hardware steigen und am Ende hast Du eine High End Dampfe, wie ich sie mein Eigen nennen kann...

Das Liquid:

Um einen ähnlichen Effekt wie bei den Zigaretten zu haben, empfiehlt es sich lieber mit etwas stärkerer Nikotinkonzentration anzufangen. Irgendwas zwischen 15 und 18 mg/ml. Wir haben mit 16 angefangen und sind dann sehr schnell auf 12mg runtergegangen. Mittlerweile sind wir bei 3mg, wo wir auch bleiben. Gute Liquids gibt es bei Avoria.de (ein deutscher Hersteller, der auch nur Rohstoffe aus Deutschland verwendet). Wenn Du Dir das zutraust, kannst Du Deine Liquids auch selber mischen (bei Fragen, einfach ne Fraundschaftsanfrage und ich beantworte Dir nach und nach Deine Fragen)...

Wenn Du diese Punkte beherzigst, dann könnte es mit dem Umstieg wirklich klappen. Aber in einer Hinsicht kannst Du Dir gewiss sein. Die Lust auf ne Zigarette bleibt erstmal. Die habe ich zum Teil heute noch, nach 651 Tagen Dampfen. Ausgehend von 25 Zigaretten die ich am Tag geraucht habe (ich habe sehr gerne geraucht), habe ich seit dem 6.3.2014 16275 Zigaretten nicht geraucht und abzüglich dem, was ich fürs Dampfen bezahlt habe knapp 3000 Euro gespart....dazu kommt dann noch das, was meine Frau (Rockige) verraucht hat...Ja, es hilft.

Nur der Vollständigkeit halber:

Bei mir war innerhalb von einer Woche der Raucherhusten komplett weg, meine Kondition ist besser geworden, meine Klamotten stinken nicht mehr, meine Finger stinken nicht mehr und Essen schmeckt auch wieder besser.... Zieh es durch, es ist ein sehr gut funktionierender Weg, wenn der Kopf mitspielt.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
17.12.2015, 17:05

wenn der Kopf mitspielt.

Wenn der Kopf mitspielt braucht man auch Keine E-Zigarette, dann geht es einfach so -> Ich kenne so Einige wo es sofort ging

& Den einen Tag Entzugserscheinungen hält man durch

1
Kommentar von CoreBest
22.12.2015, 08:52

Vielen Dank für den Stern :-)

0

So haben wir den Umstieg geschafft... Nach und nach dann die Nikotinmenge im Liquid reduziert... et voila :D

Monatlich mehr Geld zur Verfügung, Geruchssinn und Geschmackssinn sind besser geworden, die Kondition ist wesentlich verbessert, der Raucherhusten ist weg, man stinkt nicht mehr wie ein Aschenbecher, etc pp.

(ich sag meinem Mann gleich mal Bescheid, er kann dir sicherlich noch einiges hilfreiches zum Thema schreiben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simi051008
17.12.2015, 16:34

Genau hab mich da auch schon etwas schlau gemacht. das ich dann die Dosierung anders machen kann... Das hört sich schon mal sehr hilfreich an. Genau das was ich wollte und wenn du sagst das geht dann kann ich auch dran glauben und hoffen.

Was für eine E-zigarette habt ihr denn benutzt?

1

G L Ü C K W U N S C H  zu Deinem Entschluss, mit dem Qualmen Schluss zu machen !

In meiner ausführlichen Antwort an SchreibVehler auf die Frage

mit dem rauchen aufhören was tun?
https://www.gutefrage.net/frage/mit-dem-rauchen-aufhoeren-was-tun?foundIn=answer-listing#answer-182022200

gebe ich viele hilfreiche Tipps und Hinweise fürs Aufhören mit der Qualmerei. - Das wäre doch sicher besser, als innerhalb der Nikotindrogensucht auf eine andere Art des Konsums umzusteigen. Denn wirklich frei bist Du damit ja nicht. Ich verstehe Dich aber so, dass Du frei sein willst.

So wie Du das schon beobachtest: Die Hauptsucht beim Rauchen gilt der Handlung des Rauchens, so wie es auch bei anderen Süchten ist, bei denen dem Körper keine Drogen zugeführt werden. - Lies in meiner Antwort an SchreibVehler meine Ausführungen zum Autopiloten in uns.

Viele vor Dir haben aufgehört mit der Qualmerei - Du kannst es genauso schaffen!

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allerdings habe ich ein Problem. Bei mir ist die gewohnheit so stark das ich zu bestimmten Zeiten und Anlässen eine Zigarette brauch.

Mittlerweile nervt mich der Geruch. Mich nerven die Kosten und wenn sie leer sind.

Dan nervt Dich Das Alles noch nicht genug ^^

Ändere deine Gewohnheiten, es geht  ... die Zigarette hatte es damals ja auch geschafft deine Gewohnheiten zu ändern

Suche dir eine andere Beschäftigung / Ablenkung & meide Raucher-Orte , dann geht das Verlangen schnell weg 

Auch E-Zigarretten ( dank Zusätzen in den Lequids ) zerstören die Lunge -> http://blog.fefe.de/?ts=a899db68 -> gilt auch für E-Shisha & auch Nikotin-freie Liquids

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CoreBest
17.12.2015, 16:48

Bei den meisten getesteten Liquids, war der Diacetyl Wert unter der Nachweigrenze. Sowas steht natürlich nicht in solchen Berichten, da es ja ein gutes Licht auf die E-Zigaretten werfen könnte.

Bei den anderen waren die Werte so gering, dass es gefährlicher ist durch die Stadt zu laufen und zu atmen.

1

Ja dann rauchst du so keine Zigaretten mehr sondern E-Zigaretten was bringt es sich dann du hört eig. mit deiner sucht nicht auf. Probier lieber Kaugummis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simi051008
17.12.2015, 16:11

Ganz schlau.. Ist mir schon klar. Es geht darum es ab zu gewöhnen... Weil es nicht von jetzt auf gleich klappt da macht mein Kopf nicht mit.

0
Kommentar von Rockige
17.12.2015, 16:13

Na ich hoffe doch mal nicht das er die E-Zigarette dann raucht... Wenns raucht läuft etwas falsch. :D

2

Was möchtest Du wissen?