E Shisha kaufen und strafbar gemacht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Neues Gesetz gilt ab 18!
Somit trifft beiden die Schuld.
Er hat nicht gefragt und Sie sich nicht erkundigt.
Sie soll die Wahrheit sagen, dass Sie von dem Gesetz nichts wusste, aber vom Verkäufer die Aufgabe ist dich nach dem Personalausweis zu fragen. Hat der nicht also kann Sie die Schuld auf ihn schieben. Ob es klappt ist fraglich.

Ab 14 ist man strafmündig. Der Verkäufer hätte allerdings nach dem Ausweis fragen müssen. Wenn sie die Shisha vor April gekauft hat, und sie kein Nikotin enthalten hat, war es für Verkäufer und sie nicht strafbar.

Nur der Verkäufer macht sich strafbar, sie sich durch den Erwerb nicht. 

Das Gerät an sich kann jedes Kind kaufen, da macht sich niemand Strafbar. Den Gang zum Anwalt können sich die Eltern sparen.

Nein, seit dem 1. April dürfen E-Zigaretten und E-Shishas erst an 18 Jährige verkauft werden.

2

SIe vermutlich nicht. Aber der Händler schon. E-Shishas sind seid 01.04.2018 mit Inkraftreten der neuen Jugendschutzverordnung erst ab 18 Jahren.

Seit 1 April gilt das neue Gesetz. Shishas und E-Zigaretten dürfen nicht mehr an minderjährige verkauft werden. Somit ist der Verkäufer in der Pflicht.

Nur der Verkäufer macht sich strafbar.

nein nur der verkäufer da shisha rauchen in deutschland ja nicht illegal ist nur der verkauf an minderjährige ärgerlich für deine freundin aber ist halt leider so

Was möchtest Du wissen?