E-mail nach einen Vorstellungsgespräch schreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nee.

Schreibe:

Sehr geehrter Her/frau (Namen nennen),

vielen Dank für das angenehme Telefonat.

Sie baten mich, eventuell auftretende Fragen auf diesem Weg zu stellen.

Und dann kurz und knapp die Fragen stellen, beschränke es auf maximal drei. Den Rest kannst du dann im persönlichen Bewerbungsgespräch stellen, so sie sich nicht aus dem Gespräch heraus von selbst beantworten.

NIEMALS erwähnt man schriftlich negative Punkte wie "ich war nervös" oder so! Zum einen wissen Personaler das, die sind ja nicht völlig beschränkt, zum anderen willst du die davon überzeugen, dass DU die richtige Kraft bist.

Also präsentiere deine Vorteile und nicht deine Schwächen!

Die Nachfrage zeigt dein Interesse, du bist dabei höflich und beschränkst dich (Fragen) auf das Notwendige. Kurz, knapp, sachlich und auf den Punkt gebracht...so sollte es sein und klingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minehuda
02.04.2016, 22:19

ja das habe ich schon öfters gehört danke ^-^

0

Ich würde es machen, das mit dem nervös sein würde ich aber noch ein wenig umschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas zeigt interesse & macht einen guten eindruck also fang mal ganz schnell an mit der Email :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die email vermittelt das su sich für den Job interresieren und dich um ihn bemühst ^^ also ja gute Idee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?