E-Mail, Empfänger unbekannt, Anrede die nicht so förmlich ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr .... Das ist die normale Anrede in Schreiven.

Kommentar von miezepussi
05.08.2016, 19:29

nö. normal ist "Sehr geehrte Damen und Herren, ..."

0

Hey, wenn du den Empfänger nicht namentlich kennst bleibt nur der distanzierte Klassiker ;) Damit ist man immer auf der sicheren Seite was die Anrede betrifft.

Schau doch auf der Internetseite, wer der Ansprechpartner für Praktikanten etc. Ist. An den schreibst du dann : )

Du kannst auch einfach beginnen mit

 Guten Tag,

.............

Nein. Du schreibst einem fremden Unternehmen und weißt nicht, wer diese E-Mail liest, also schreibst du das so. :)

Was möchtest Du wissen?