E-Gitarren selber bauen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kommt drauf an.

Wenn du dir einen Bausatz kaufen willst, weil dir "fertige" Gitarren zu teuer sind, halte ich nicht viel davon, denn billiger kommst du mit einem Bausatz fast nie weg.

Wenn du schon eine E-Gitarre hast und dir nur zusätzlich eine Gitarre bauen möchtest, halte ich das für eine sehr gute Idee, ich empfehle dir Bausätze aus der MLFactory, da stimmt die Qualität meist, große Auswahl, sehr freundlicher Inhaber und man bekommt sofort kostenlosen Ersatz, falls mit einem Bausatz mal was nicht stimmt.

http://www.gitarre-bestellen.de/Gitarren-Bausaetze?XTCsid=1d7d4c403449534c40f5941884cd5e54

Handwerkliches Geschick ist von Vorteil, aber nicht Pflicht, zur Not lernt man die benötigten Sachen eben beim Bauen^^ Als ich zum ersten Mal einen Gitarrenbausatz zusammengebaut habe, habe ich vorher noch nie gelötet, trotzdem hats beim ersten Versuch geklappt :)

Das Aufwendigste am Zusammenbauen ist imho das Finish, die einfachste Variante um gut aussehende Ergebnisse zu erzielen ist es meiner Meinung nach, die Gitarre erst zu beizen und dann zu Ölen. Wenn du sie lackieren willst, brauchst du ne Menge Geduld und im Idealfall halbwegs professionelles Equipment oder nen Freund, der das hat^^

Alles in Allem stehe ich Gitarrenbausätzen sehr positiv gegenüber. Man lernt beim Bauen einfach sehr viel über Gitarren und verliert die Scheu, selber etwas an seinen Instrumenten zu modifizieren. Außerdem hat man gleich eine ganz andere Beziehung zum Instrument, wenn man viele Stunden mit dem Bau beschäftigt war, als wenn man einfach eine im Laden kauft^^

Sag bescheid, falls du irgendwelche Fragen hast ;)

Nur zu!!!

Handwerkliches Geschick und das notwendige Know-How in Sachen Hardware und Elektrik vorausgesetzt, sollte der Verwirklichung Deiner Vorstellungen vom selbsterschaffenen Instrument nichts im Wege stehen. Es muss übrigens nicht zwingend ein Bausatz sein. So einiges, wie z.B. den Body, könntest Du auch selber aus entsprechendem Rohmaterial fertigen, wenn's kein fertiger "von der Stange" sein soll. Einen passenden Hals ausgesucht und alles andere, wie Mechaniken, PickUps, Potis, etc. gibt's auch einzeln und ist somit nach Deinen Vorstellungen frei kombinierbar (z.B. Grover-Mechaniken, EMG-PickUps, TonePros-Brücke, etc.) Das geht bei 'nem fertig zusammengewürfelten Bausatz nicht. Da haste alles schon komplett beisammen... muss nicht sein. In der Regel haste da China-No-Name-Zeug in 'nem Beutel dabei, wenn's kein hochpreisiger Bausatz ist.

Richtig fähige Leute zum Thema findest Du auf http://www.gearbuilder.de/fn/

Da bleiben keine Fragen offen. Material, Handwerkliches, Elektrik, etc.

Und in der Gallery findest Du so manch leckere Eigenkonstruktion... 'ne Lapsteel von mir ist auch dabei ;)

Also... Hintern hoch und LOS ;)

Viel Spaß & Erfolg!!! ROCK ON!!!

an sich nicht schlecht, wenn man etwas geld sparen möchte. aber: du hast meist nie die zusammenstellung die du willst( ging mir so) wenn du dennoch deine eigene bauen möchtest stell dir die teile lieber selber zusammen. schau mal bei rockinger.de und thomann.de vorbei und wenn du etwas handwerkliches geschick und das passende werkzeug und zeit hast kannst du sie auch komplett selber bauen, hab ich auch gemacht. ich hab mir dazu das buch E-Gitarrenbau von martin koch bestellt(ca 20€). das ist ein sehr guter ratgeber der schon vielen dabei gehoflen hat.

Jene Bausätze, die ich gesehen habe, sind zwar nicht besser als fertige Instrumente, dafür aber teurer!

Mach oder glaubst Du nur Fender, Gibson und Hagstroem dürfen das? Nimm abgelagertes Holz, schau Dir die Maße z.B. von Tonabnehmern an, wie ein Griffbrett auszusehen hat, weißt Du hoffentlich, dann könntest Du eine bessere Gibson bauen. Viel Erfolg!

Ich halte nichts davon, aber wer Handwerklich geschickt ist. Der soll sich daran wagen.

Was möchtest Du wissen?