E-Gitarre..Kratzer aus dem nichts im Lack...Ursache?

5 Antworten

Hallo,

kommt darauf an was für eine Gitarre du hast und wie sie lackiert wurde.

Holz und Lack haben nicht immer den selben Wärmeausdehnungskoeffizienten. Das führt zu Spannungen und die führen dann zu Rissen im Lack. Das kommt besonders oft bei älteren Gitarren vor, bei denen der Lack seine Elastizität verloren hat. Gitarren mit Nitrocelluloselacken haben das sehr oft, da dieser Lack glashart aushärtet.

Temperaturschwankungen mögen Gitarren nicht. Grade jetzt in der kalten Jahreszeit solle man darauf achten. Aus der Kälte kommend, die Gitarre neben die Heizung zu stellen ist keine gute Idee.

Aber Kratzer können auch durch Schmuck, Reißverschlüße, Gürtel, Knöpfe etc. pp. kommen. Grade auf der Rückseite kommt das oft vor.

Ich hab meine Gitarre auch 20 Jahre lang sorgsam behandelt. Mittlerweile schimmert aber an vielen stellen Holz durch. Die kommen vom Plektrum oder von deiner Kleidung. Oder du hast einen kleinen Kobold in der Bude der Nachts raus kommt und kleine Kratzer rein macht.

Das sind Oberflächenkratzer. Solche entstehen immer auf allen Oberflächen.

Die entstehen wenn man eine Gitarre über einen Stoff reibt. Im Stoff oder auf der Gitarre sind feinste Schmutzpartikel. Reibt man dann darüber, kratzen diese auf dem Lack entlang und bilden jene Mikrokratzer. Das kann man nicht verhindern.

Was möchtest Du wissen?